September 19, 2018

Neil Young & Crazy Horse 2013Am Tag der Live-Übertragung seines diesjährigen Farm Aid-Auftritts stellt Neil Young eine Weltpremiere auf seine Archiv-Webseite: Ein Video von "Like A Hurricane", gespielt am 23. Juli auf der Alchemy-Tour 2013 in Nyon, Schweiz.

Damals muss das das Konzert mit "Crazy Horse" wegen eines heftigen Gewittersturms nach nur elf Songs abgebrochen werden. Das Video zeigt eine 30-minütige Version von "Like a Hurricane" in strömendem Regen und heftigem Wind - aufgenommen aus aus mehreren Kameraperspektiven. Neil Young & Crazy Horse, aber auch das schweizerische Publikum, hatten sichtlich Spaß an dem nassen Vergnügen.

Das Video wird im Rahmen der "Movie Nights" im "Hearse-Theatre" auf der Archivseite gezeigt, wo nach der bevorstehenden Umstellung auf ein kostenpflichtiges Abonnement weitere exklusive Videopremieren folgen sollen.


Ähnliche Artikel:
  1. Video: Neil Young + POTR spielen 'Like A Hurricane'
  2. Abschied aus Australien Like A Hurricane
  3. GRAMMY-Ehre am Geburtsort von 'Like A Hurricane'

Farm Aid 2018 Live Am kommenden Samstag, 22. September, erlebt das traditionelle Farm Aid-Benefizkonzerts seine 33. Auflage. Das von Willie Nelson, Neil Young, John Mellencamp und Dave Matthews seit 1985 organisierte Konzert zur Unterstützung der bäuerlichen Familien­betriebe und Förderung nachhaltigen Landwirtschaft findet diesmal in Hartford, Connecticat statt. Das örtliche Xfinity Theatre ist mit 24.000 Zuschauern bereits ausverkauft.

Wie in den vergangenen Jahren, wird Neil Young mit "Promise of the Real" auftreten, ein kurzes Solo-Set vermutlich eingeschlossen. Lukas und Micah Nelson stehen aber auch mit ihren eigenen Bands im Line-Up. Eine Live-Übertragung im Internet wird es ebenfalls wieder geben: Der Live-Stream in HD-Qualität ist in Deutschland von 21 Uhr abends bis 5 Uhr morgens in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf www.farmaid.org oder auf Farm Aids YouTube Channel zu sehen. Der Auftritt von Neil Young + Promise of the Real steht gegen 3 Uhr am frühen Sonntagmorgen auf dem Programm. Also den Wecker stellen. [Weiter: Zeitplan, Lineup und deutsche Uhrzeiten ...

September 17, 2018

Neil Young Zitat Mein musikalisches Lebenswerk ist immer noch da draußen und wird es sein, nachdem ich gegangen bin. Meine und deren Kinder sollten die Nutznießer sein, nicht irgendwelche Plattenfirmen in Los Angeles, nicht irgendwelche Billionäre im Silicon Valley, nicht irgendeine Streaming-Firma. Es macht mir nichts aus zu teilen, aber wenn der Citigroup-Bericht korrekt ist - und ich habe keinen Grund, daran zu zweifeln - dann zocken Plattenfirmen und Streaming-Dienste die Musik ab."

Neil Young auf seiner New-Seite "NYA Times-Contrarian" zu einer Analyse der Citigroup-Bank, wonach 2017 nur 12% der Einnahmen aus den Streamig-Umsätzen an die Künstler ausgeschüttet wurden.  
Ähnliche Artikel:
  1. Zitat der Woche: Die Plattenfirmen haben PONO gekillt
  2. Zitat der Woche: Keine Tour 2018 wegen Buch und Archiven
  3. Zitat der Woche: Neil Young ist auch Feminist

September 15, 2018

Broken Arrow Magazine Archiv
Nicht nur Neil Young selbst hat sein Archiv online gestellt. Auch seine Fans haben jetzt fast 8.000 Seiten aus 134 Ausgaben des "Broken Arrow Magazine" ins Netz gestellt. Das 1981 erstmals erschienene Magazin wurde quartalsweise von der "Young Appreciation Society" herausgegeben, einer weltweiten Vereinigung von Neil Young-Fans. Nachdem sich die Fan-Szene aber zunehmend in die sozialen Netzwerke des Internets verlagert hatte, stellte die Society 2014 Druck und Versand des Magazins ein.

Alle 134 erschienenen Ausgaben des "Broken Arrow Magazine" können ab sofort als PDF-Version am Bildschirm durchstöbert und auch heruntergeladen werden - eine reich gefüllte Schatzkiste mit unzähligen Fotos, Konzert­berichten, Interviews und Geschichten aller Art aus 37 Jahren der weltumspannenden Neil Young-Fangemeinde.

Jede einzelne Seite wurde aufwändig gescannt - von den mit Schreibmaschine geschriebenen ersten Heften in Schwarz-Weiß bis zu den am PC gesetzten Farbdrucken der späteren Jahre. Auch eine Schlagwortsuche in den Inhaltsverzeichnissen der einzelnen Ausgaben ist möglich. Auf das "Broken Arrow Magazine"-Archiv kann ab sofort hier über Tom Hambletons Setlist-Webseite "Sugar Mountain" zugegriffen werden. 

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Youngs Archiv ab Mitte September kostenpflichtig
  2. Deutscher Literaturprofessor schreibt Buch über Neil Young
  3. Vor 30 Jahren erschienen: Scott Young - Neil and Me

September 14, 2018

Neil Young Fall Tour 2018
Neil Young hat vier weitere Tourtermine bekanntgegeben. Auf seiner Nachrichtenseite in den "NY Archives" kündigte er heute die Fortsetzung der "Theater Tour" mit zunächst vier Shows in den USA an. Dabei handelt es sich um  zwei Shows mit seiner Backingband "Promise of the Real" im "Capitol Theater" in Port Chester, New York am 26. und 27. September. Dazu kommen zwei Solo-Konzerte am 30. September und 1. Oktober  im "Tower Theater" in Philadelphia. Karten sind exklusiv über Neil Youngs Archivseite im Vorkauf erhältlich. Auch Live-Streams ausgewählter Shows auf der Archivseite sind geplant.

Wie schon im Sommer angekündigt, werden die Shows der Herbsttour in historischen Theatersälen stattfinden. Neil Young hatte die Ausstrahlung dieser alten Veranstaltungsorte und ihre intime Atmosphäre als besondere Inspiration bezeichnet. Ärger mit unhöflichen Zuschauern gab es nur beim Konzert in Detroit, wo die Karten im freien Verkauf und nicht exklusiv über die Archivseite erhältlich waren. 

Termine außerhalb der USA und Kanada sind vorerst nicht dabei. Im Juli hatte der Musiker noch angekündigt, die "schönsten Theatersäle der Welt" zu besuchen. Eine Übersicht über alle Tourtermine Neil Youngs hier im Rusted Moon-Tourkalender.

Ähnliche Artikel:
  1. 'Harte Nacht in Detroit' - Publikum verärgert Neil Young
  2. Neil Young deutet weltweite Fortsetzung der Theater-Tour an
  3. Neil Young will kanadische Nummernschilder für den Tourbus

September 08, 2018

Neil Young Archiv
Neil Youngs Archivseite wandelt sich ab Mitte September zu einem kostenpflichtigen Abo-Streamingdienst. Die Einführung eines Abonnements für monatlich 1,99 Dollar oder 19,99 Dollar im Jahr steht unmittelbar bevor, kündigte der Musiker jetzt auf seiner Nachrichtenseite "NYA Times-Contrarian" an. Die schon im Sommer geplante Umstellung war mehrfach verschoben worden, unter anderem wegen notwendiger Änderungen aufgrund der der europäischen Datenschutzrichtlinie.

Große Teile der Archivseite, auf der das gesamte Songmaterial Neil Youngs einschließlich unveröffentlichter Alben und Songs in hochauflösendem Audioformat XStream verfügbar ist, bleiben aber weiterhin kostenlos. So soll der Zugriff auf bestimmte Alben, den vom Künstler täglich ausgewählten "Song des Tages", das Lesen der Nachrichtenseite "NYA Times-Contrarian", die Zeitleiste und der Archivschrank einschließlich der Info-Karten zu den Songs auch ohne Abonnement möglich sein.

Die kostenpflichtige Abo-Variante bietet folgende zusätzliche Features: Hochauflösendes Streaming des gesamten Musikkataloges, exklusiver Vorverkauf von Konzerttickets mit den besten Plätzen für die kommenden Konzerte, exklusive Live-Streams ausgewählter Shows, Rabatt auf High-Res-Downloads im NYA Store bei Oramstream, Erstzugriff auf zukünftig veröffentlichte Alben, Songs und Videos, Filmnächte mit exklusiven Vorführungen, rabattierter Vorverkauf in Neil Youngs offiziellen Webstore.

Zusammen mit der Einführung des Abo-Modells will Neil Young vier Konzerte an der amerikanischen Ostküste ankündigen. Tickets für diese Konzerte sollen exklusiv für die Erstabonnenten angeboten werden. 

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young verschiebt erneut Archive und gründet neues Label
  2. Datenschutzverordnung verzögert Start der Archiv-Seite
  3. Neil Young deutet weltweite Fortsetzung der Theater-Tour an

August 30, 2018

Anfang der 1980er Jahren erkundete auch Neil Young die Welt  der elektronischen Klangerzeugung. Syn­the­sizer, Drumcomputer und anderes elek­tronisches Equipment hatten bereits in den 1970er Jahren durch Pioniere wie die deutschen Bands "Kraftwerk", "Can" oder die ame­ri­kanische Multimedia-Künstlerin Laurie Anderson Eingang in die Musik gefunden und war spätestens mit der Disco-Welle im musikalischen Main­stream ange­kommen.

Neil Young begann zunächst mit einem Gerät namens Synclavier zu experimentieren, das sein Produzent David Briggs entdeckt hatte. Es war 1977 von einem Team um einen Universitätsprofessor aus Vermont entwickelten worden und konnte synthetisch erzeugte oder gesampelte Klänge abspielen oder zu Sequenzen zusammensetzen. Das Synclavier kam erstmals 1981 auf Youngs Album "Re-Act-Tor" bei zwei Songs zum Einsatz.

Wenig später legte sich Neil Young noch einem Vocoder der deutschen Firma Sennheiser zu. Der Sennheiser VSM 201 konnte Stimmen verfremden oder wie beliebige Instrumente klingen lassen. Mit dem Vocoder, dessen Soundeffekte teilweise mit dem Synclavier gesampelt und abgespielt wurden, nahm Young 1982 das Album "Trans" auf. Dabei arbeite er musikalisch seine Versuche auf, mit Hilfe von elektronischem Equipment mit seinem Sohn Ben zu kommunizieren. Der war mit zerebraler Lähmung und nicht sprachfähig zur Welt kam.

Auf dem Album "Landing on Water" aus dem Jahr 1986 kamen die elektronischen Klangerzeuger dann zum letzten Mal zum Einsatz, ehe Neil Young wieder vollständig auf analoge Technik und handgemachte Musik setzte. Rusted Moon präsentiert Synclavier und Vocoder in einem 3D-animierten Video (oben links) und erklärt die Hintergründe der beiden ungewöhnlichen Instrumente. [Weiter: Alles über Neil Youngs Synclavier und Vocoder ...]

August 28, 2018

Neil Young & Daryl in Hannah im Film Paradox
Neil Young ist wieder verheiratet. Am vergangenen Samstag feierten der 72-jährige Musiker und die 57-jährige Schauspielerin Daryl Hannah im privaten Kreis in Atascadero, Kalifornien. Die Trauung selbst soll bereits am 27. Juli an Bord von Neil Youngs altem Segelschoner "W.N. Ragland" vor San Juan Island, einer Insel vor der Küste zwischen Seattle und dem kanadischen Vancouver, stattgefunden haben. Beide Termine fielen - wie alle wichtigen Ereignissen bei Neil Young - auf einen Vollmondtag. Seit dem Wochenende kursieren Mitteilungen und Glückwünsche aus dem Umfeld der beiden Künstler in den sozialen Netzwerken. Von der Trauung an Bord des Schiffes existiert ein über Facebook gepostetes Foto. Eine offizielle Bestätigung steht dagegen noch aus

Daryl Hannah ist Neil Youngs dritte Ehefrau. Seine erste Frau, Susan Acevedo, heiratete er im Dezember 1968. Die Ehe wurde Ende 1970 geschieden. Von 1978 bis 2014 war er mit Pegi Morton verheiratet, mit der er Sohn Ben und Tochter Amber hat. Sein älterer Sohn Zeke stammt aus einer Beziehung mit der Schauspielerin Carrie Snodgress, die von 1970 bis 1975 dauerte, mit der Young aber nicht verheiratet war. Für Daryl Hannah ist es dagegen die erste Ehe. Die Schauspielerin und Umweltaktivistin war früher mit Präsidentensohn John F. Kennedy Jr. und ingesamt 12 Jahre mit dem Musiker Jackson Browne liiert.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young und Ehefrau Pegi beantragen die Scheidung
  2. David Crosby: Ich möchte, dass Neil Young glücklich ist
  3. Neil Young demonstriert für Frauenrechte

August 24, 2018

Neil Young Vinyl-LPs 1980-1988
Heute, am 24. August, veröffentlicht Warner drei Alben Neil Youngs neu und remastert auf Vinyl: "Hawks & Doves" aus dem Jahr 1980, "Re-Ac-Tor" mit Crazy Horse von 1981 und "This Note's For You" mit den Bluenotes von 1988. 

Es handelt sich um die offiziellen Alben Nummer 13, 14 und 20. Die eigentlich für das vierte Boxset aus der "Official Release Series (ORS)" erwartet wurden. Das dritte Boxset mit den Alben Nummer 8.5 bis 12 war 2016 herausgekommen. Der große Sprung von Album 14 zu 20 bei den jetzt erschienenen Vinyl-Ausgaben ergibt sich aus dem damaligen Label-Wechsel Neil Youngs. Die Alben Nummer 15 bis 19 - "Trans", "Everybody's Rockin'", "Old Ways", "Landing On Water" und "Life" - waren bei Geffen Records (gehört heute zur Universal Music Group) erschienen. Eine Wiederveröffentlichung in Warners ORS-Serie scheint damit ausgeschlossen. 

Ob überhaupt noch ein viertes ORS-Boxset erscheint und welche Alben außer den drei jetzt veröffentlichten enthalten sind, ist derzeit nicht bekannt.

Ähnliche Artikel:
  1. Vinyl-Boxset Vol. 3 erscheint am 25. November
  2. Official Release Series Discs 5-8 erscheint am 28.November
  3. Everybody's Streamin' - Neil Youngs digitales Geffen-Problem

August 10, 2018

Neil Youngs kurze Solo-Tour im Juni und Juli 2018 führte ihn in vier Städte, wo er sechs Konzerte gab. Wie schon bei den 2018er Shows mit "Crazy Horse" und "Promise of the Real" suchte er sich für diese Auftritte historische Theater aus.

Sein Equipment für diese Tour entsprach im Wesentlichen dem, was sonst immer bei Solo-Shows von Neil Young auf der Bühne herum steht: Da waren seine beiden Konzertflügel - der weiße kurze, von Tochter Amber bemalt, sowie der große schwarze, den er 1970 als gebrauch­tes Instrument mit Brandschaden gekauft hatte. Dazu gesellten sich sein altes Upright-Piano sowie die Estey Pumporgel, Baujahr 1885. Alle Tasteninstrumente kamen während der sechs Shows auch zum Einsatz.

Bei den eingesetzten Gitarren fehlten die beiden 12-saitigen Taylors und die Gibson J-200, die sonst bei Soloauftritten immer zu den im Halbkreis um den Musiker gruppierten Instrumenten gehörten. Stattdessen kam die Gibson "L Century" aus den 1930er Jahren zum Einsatz, die er bereits bei den Shows mit "Promise of the Real" für die Songs vom Album "Le Noise" verwendete. Auch die dafür benutzten beiden Fender-Verstärker und das digitale Korg SDD-3000 Delay-Effektgerät standen bei den Solo-Shows erneut auf der Bühne. Als Zugabe spielte Neil Young  stets "Tumbleweed" auf einer neuen Ukulele, die erstmals eingesetzt wurde. 
Neil Young Solo-Tour 2018

Ähnliche Artikel:
  1. Video: Wie Neil Young seine Akustikgitarren verstärkt
  2. Acoustic Barn: Neil Youngs Akustikgitarren in einem Video
  3. Video: Neil Youngs Taylor 855 12-String Gitarren

August 04, 2018

Neil Young, Daryl Hannah vor Gerichtssaal
Young & Hannah vor Gerichtssaal. Foto (c) OCA
Neil Young und Lebensgefährtin Daryl Hannah haben am Freitag in San Francisco eine Gerichtsverhandlung gegen den kürzlich vom deutschen Bayer-Konzern übernommenen Agrar-Riesen Monsanto besucht. Das berichtet der Rechtsanwalt Robert F. Kennedy Jr. in einem Blog-Artikel für die US-amerikanische Verbraucher­schutz­organisation Organic Consumers Association (OCA).

"Wir sind hier für Gerechtigkeit, zur Unterstützung von Dewayne Johnson und der vielen Kinder, die auf denselben Schulgeländen spielten, auf denen er arbeitete," sagten Young und Hannah dem Anwalt. In dem Seit Juni laufenden Verfahren klagt der jetzt 46-jährige Dewayne Johnson gegen Monsanto. Johnson hatte 2012 als Hausmeisters einer kalifornischen Schule den Glyphosat-haltigen Unkrautvernichter Roundup bei der Pflege der Grünanlagen eingesetzt. Zwei Jahre später erkrankte er an Lymphdrüsen-Krebs. Johnson hat nur noch wenige Monate zu leben und macht Monsanto als Hersteller von Roundup für seine Erkrankung verantwortlich. Ein Urteil in dem Verfahren wird noch in diesem Sommer erwartet.

Dewayne Johnsons Klage gegen Monsanto ist die erste von mehreren hundert weiterer Verfahren, die nach einer Entscheidung eines US-Bundesrichters erwartet werden. Der Richter hatte Ende Juli gegen einen Antrag von Bayer-Monsanto entschieden und mehr als 400 Klagen wegen möglicher krebsauslösender Wirkungen des glyphosathaltigen Mittels zugelassen.

Ähnliche Artikel:
  1. Die Monsanto Years-Feindesliste, Folge 4: Monsanto
  2. Großes Special - Alles über 'The Monsanto Years'
  3. Deutsch übersetzt: Die 9 Songs von 'The Monsanto Years'

Juli 26, 2018

Rusted Moon 2018Am Freitag leuchtet für zwei Stunden ein Rusted Moon am Himmel. Dann ist in Deutschland die längste totale Mondfinsternis dieses Jahrhunderts zu bestaunen. Hintergrund des seltenen Spektakels: Am 27. Juli taucht der Vollmond vollständig in den Kernschatten der Erde ein. Weil dann nur noch Sonnenlicht aus dem roten Farbspektrum um die Erde herum zur Mondoberfläche gelangt, leuchtet der Erdtrabant rostfarben auf. 

Das auch "Blutmond" genannte Phänomen dauert 103 Minuten. Erst im Jahr 2123 wird es eine längere Mondfinsternis geben. Selbst die nächste volle Mondfinsternis wird in Mitteleuropa erst wieder in zehn Jahren zu sehen sein. Es lohnt sich also, das Spektakel live zu verfolgen. Vor allem im Osten und im Süden Deutschlands sind die Bedingungen günstig - ein wolkenfreier Himmel vorausgesetzt. Noch besser haben es Urlauber in Südeuropa. Die Mondfinsternis beginnt - je nach Standort - gegen 21.30 Uhr, die stärkste Verdunklung wird gegen 22.20 Uhr zu sehen sein. Um 23.13 Uhr endet dann die Hauptphase der Mondfinsternis und der Vollmond leuchtet wieder in seiner gewohnten Farbe. Wo man zu welcher Zeit die beste Sicht hat, kann hier auf der Finsternis-Karte übergeprüft werden.

Sendet Eure schönsten Fotos vom Rusted Moon am Himmel über eurer Stadt an Rusted Moon. Unter den Einsendern wird ein kleine Geschenk verlost. Fotos per Mail bis zum 5. August an info@rusted-moon.com. Mit der Einsendung stimmt Ihr der Veröffentlichung auf dieser Webseite zu.

Ähnliche Artikel:
  1. Vollmond vor Herbstanfang: Heute Nacht ist 'Harvest Moon'
  2. Offizielles Video: "Wolf Moon" vom neuen Album
  3. Under The Harvest Moon

Juli 24, 2018

Ende Juni rief Neil Young "Promise of the Real" überraschend als Backing­band für drei Konzerte an drei aufeinanderfolgenden Abenden ins historische Lobero Theater in Santa Barbara. Überraschend deshalb, weil er gerade erst zwei Wochen zuvor fünf Shows mit "Crazy Horse" ab­sol­viert und für Juni und Juli schon eine Solotour angekündigt hatte.

Überraschendes tat sich dann auch auf der Bühne des Lebero Theaters: Neil Young kramte unerwartet die Songs seines elektrischen Solo­al­bums "Le Noise" von 2010 hervor und spielte sie erst­mals in Versionen mit Band. Dazu integrierte er auch einen Teil des Equipments aus der "Le Noise"-Ära in sein gewohntes Setup. Ein Fender Deluxe und ein Fender Vibrolux, beide natürlich Vintage-Geräte aus den 1950er Jahren, standen in der ersten Reihe. Die kleine akustische Guild M-20 Mahagonigitarre mit Tonabnehmer, die ihm damals Produzent Daniel Lanois gab, wurde dagegen ersetzt. An ihrer Stelle kam eine seltene Gibson L Century aus den 1930er Jahren zum Einsatz. Diese Gitarre wurde von Gibson anlässlich der Weltausstellung 1934 in Chicago herausgebracht und besitzt ein Griffbrett aus weißem Perloid-Kunststoff. 

Die akustisch-elektrischen "Le Noise"-Songs, die Neil Young auf der "Gibson L Century" spielte, wurden mit einem starken Delay-Effekt versehen - eingeschaltet mit einem Volume Peadal von Ernie Ball.. Für das Delay verwendete Young im Lobero Theater ein Korg SDD 3000 Digital Delay Pedal. Dieser digitale Effekt von Korg kam auch auf der Le Noise-Solotour 2010/2011 zum Einsatz. Damals stand allerdings die 19 Zoll Rack-Version des Gerätes auf der Bühne. Der Einsatz dieses Digitaleffekts ist ungewöhnlich für Neil Young, der ansonsten auf analoge Technik schwört. Das Video oben aus dem Rusted Moon 3D-Projekt zeigt das eingesetzte Equipment der Auftritte mit "Promise of the Real" im Juni 2018. Auf der dem Video unterlegten Live-Aufnahme von "Love And War" ist auch der digitale Delay-Effekt gut zu hören.
Neil Young - Promise of the Real - June 2018

Ähnliche Artikel:
  1. Video: Neil Young & Crazy Horse Equipment der Minitour 2018
  2. Video: Neil Youngs uralte Pumporgel von 1885
  3. Video: So funktioniert Neil Young berühmter 'Whizzer'

Juli 20, 2018

Ralph Molina, Schlagzeuger bei "Crazy Horse" und hat im reifen Alter von 75 Jahren sein erstes Soloalbum herausgebracht. Das auf Neil Youngs eigenem Plattenlabel "Vapor Records" erschienene Werk trägt den Titel "Love & Inspiration" und ist ab sofort digital bei Apple Music, Amazon, Google & Co als Stream oder Download verfügbar.

Das Album enthält elf von Molina selbst geschriebene Songs (Preview-Playlist links). Stilistisch setzen sich die gefühlvollen, zuweilen schmach­tenden Pop-Balladen erheblich von dem am, was der Schlagzeuger üblicherweise mit "Crazy Horse" spielt. Ralph Molinas Debutalbum erscheint 55 Jahre nach einer ersten Plattenveröffentlichung: 1963 brachte er als Mitglied der A-Cappella Doo-Wop-Gruppe "Danny & The Memories" eine erste Single heraus. Die Gruppe mit Molina, Billy Talbot und Danny Whitten, brachte dann 1968 unter dem neuen Namen "The Rockets" ein Album heraus, ehe sie als "Crazy Horse" bis heute 15 Alben mit und auch einige ohne Neil Young veröffentlichten.
Ralph Molina - Love & Inspiration - 2018

Ähnliche Artikel:
  1. Ralph Molina: "Neil ist der gefühlvollste Gitarrist auf diesem oder jedem anderen Planeten"
  2. Ralph Molina und Billy Talbot über die Roxy-Gigs von 1973
  3. Billy Talbot mit eigenem Album vor "Crazy Horse"-Tour

Juli 14, 2018

Neil Young Theater-Tour
Neil Young will seine "Theater Tour" fortsetzen. Das kündigte der Musiker jetzt in einem Artikel auf seiner News-Seite "NYA Time-Contrarian" zum Abschluss seiner Mini-Solotour an. Dabei deutet er auch an, wieder weltweit auf Tour zu gehen: "Diese Etappe unserer Theater-Tour ist abgeschlossen, aber es werden noch mehr Termine und 'NYA Hearse-Theater-Livestreams' folgen, wenn wir die schönsten Theater auf der ganzen Welt besuchen, die vor Beginn des digitalen Zeitalters in mühevoller Arbeit erbaut wurden."

Neil Young hatte ursprünglich angekündigt, wegen der Arbeit an der Archiv-Seite und an einem Science Fiction-Roman in diesem Jahr nicht auf Tour zu gehen. Außerdem habe er keine Lust, durch Hallen oder Stadien zu tingeln. Der für seine überraschenden Kehrtwendungen bekannte Musiker kündigte dann aber doch mehrere Auftritte in historischen Theatern kleiner und mittlerer Größe an. Im Mai reaktivierte er dazu "Crazy Horse" für fünf Shows in zwei kleinen kalifornischen Theatern. Im Juni folgten dann drei Shows mit "Promise of the Real" im Lobero Theater in Santa Barbara. Bis in den Juli trat er dann solo bei sechs Shows in vier Theatern im Osten der USA auf. Je ein Konzert in diesen drei Formationen wurde auf der Archive-Seite live gestreamt. [Weiter: Streams & Tickets für die Welttour exklusiv auf NYA ...]

Juli 13, 2018

Neil Young Boston
Neil Young hat beim Abschlusskonzert seiner Solo-Sommertour 2018 in Boston noch einmal tief in die Schubladen seines Werkverzeichnisses gegriffen. Im ausverkauften "Wang Theatre" kramte er am Donnerstagabend "Horseshoe Man" vom Album "Silver And Gold" (2000) heraus. Der insgesamt nur 14 Mal live gespielte Song war zuletzt von 15 Jahren im Programm.

Mit "Already One" vom Album "Comes A Time" (1978) gab es noch eine weitere seltene Perle in der Setlist. Der einst mit Nicolette Lar­son eingesungene Titel war vor neun Jahren beim Bridge School Benefit zu hören. In einem regulären Konzert stand er zum letzten Mal 1992 im Programm.

Mit dem Finale in Boston enden vorerst Neil Youngs Touraktivitäten für 2018. Eine am Wochenende geplante private Charity-Gala zugunsten der Bridge School soll Gerüchten zufolge abgesagt worden sein. Außer Farm Aid und einem Auftritt bei Willie Nelsons "Outlaw Festival" - beides im September - steht für dieses Jahr bislang keine Show mehr in Neil Youngs Tourkalender.

Ähnliche Artikel:
  1. Boston Show #1 mit 'Pocahontas'
  2. 'Harte Nacht in Detroit' - Publikum verärgert Neil Young
  3. Nach 50 Jahren: Debut von 'Buffalo Springfield'-Song