Januar 28, 2020

Light Up The Blues Benefiz 2020
Der erste Termin für einen Live-Auftritt Neil Youngs im neuen Jahr 2020 steht jetzt fest: Er wird am 30. Mail beim Autismus-Benefizkonzert "Light Up The Blues" teilnehmen, das Stephen Stills und seine Frau Kristin zum sechsten Mal veranstalten. Das Konzert findet diesmal im "Greek Theatre" in Los Angeles statt.

Neil Young hatte bereits vor einigen Tagen seine Teilnahme an der Veranstaltung angekündigt, aber noch kein Datum genannt. Dafür gab er bekannt, dass er zusammen mit "Promise of the Real" spielen wird. Das weitere Lineup besteht derzeit aus Stephen Stills, Chris Stills sowie der der Band "Lucius". Weitere Künstler können noch hinzukommen. Moderator ist erneut der Schauspieler Jack Black.

Weitere Termine oder eine erwartete Tour mit "Crazy Horse" sind derzeit nicht bekannt. Neil Young hatte im Oktober klargestellt, dass er zunächst die Tourpläne von Bruce Springsteen abwarten müsse, in dessen "E-Street-Band" das neue "Crazy Horse"-Mitglied Nils Lofgren ebenfalls Gitarre spielt.

Ähnliche Artikel:
  1. Tour 2020 mit 'Crazy Horse' hängt von Bruce Springsteen ab
  2. Neil Youngs erster Auftritt 2018 bei Stephen Stills-Gala
  3. Neil Young spielt 'Thrasher' bei Stephen Stills Benefiz

Januar 23, 2020

Neil Young US- Staatsbürger
Neil Young ist nun auch amerikanischer Staatsbürger. Das bestätigte der Musiker jetzt mit einem Foto in seiner Online-Zeitung "NYA Times Contrarian". Es zeigt ihn salutierend neben einer Flagge bei der Registrierung als Wähler für die US-Präsidentschaftswahlen im November. 

Bei seiner Einbürgerung in den USA hatte es zuletzt Probleme gegeben. Grund war Neil Youngs Marihuanakonsum, der trotz Legalisierung in einigen US-Bundesstaaten mit bundesrechtlich geregelten Auflagen für die Einbürgerung kollidiert. Young musste seine charakterliche Eignung in einem zweiten Einbürgerungstest beweisen.

Seine kanadische Staatsbürgerschaft gibt Neil Young nicht auf. Den zusätzlichen US-Pass will er vor allem dazu nutzen, sich stärker in die Politik einzumischen und gegen Präsident Trump zu stimmen.

Ähnliche Artikel:
  1. Wegen Marihuana: Neil Young muss zum Charaktertest
  2. Neil Young nimmt amerikanische Staatsbürgerschaft an
  3. Interview: Neil Young kifft wieder und hat Roman fast fertig

Januar 06, 2020

Neil Young Archives - BluOS
Neil Youngs Online-Archiv mit dem hochauflösendem Streaming-Format "Xstream by NYA" kooperiert jetzt mit der kabellosen Multiroom-Streaming-Plattform BluOS. Das teilten die Koopera­tions­partner auf der Consumer Electronics Show in das Las Vegas und auf Neil Youngs Webseite mit.

Das von der Firma Lenbrook in Youngs kanadischer Heimat Ontario entwickelte BluOS gehört zu den wenigen Multiroom-Plattformen, die hochauflösende Musik mit 24 Bit/192 kHz an die im Netzwerk integrierten Player streamen zu können. Kompatible Geräte werden von den kanadischen Hi-Fi-Anbietern NAD und Bluesound, dem Lautsprecherspezalisten PSB sowie dem dänischen Herstellers DALI im mittleren und gehobenen Preissegment angeboten.

"Ich bin froh, dass ich dies den Abonnenten von NYA als neuen Vorteil anbieten kann", erklärte Young. "Zum ersten Mal können sie die Audioinhalte meiner Archive direkt auf Geräte streamen, die ihn wiedergeben können, ohne eine Datenkomprimierung hinzuzufügen. Wir teilen die Leidenschaft des Lenbrook-Teams, Musikliebhabern in ihren eigenen vier Wänden hochauflösendes Audio-Streaming einfach zugänglich zu machen, und führen uns zu dieser neuen Zusammenarbeit."

Wermutstropfen: Zum Start der Kooperation können zunächst nur amerikanische Nutzer von Neil Youngs Archiven die BluOS-Geräte verwenden. Grund: Die BluOS-App, mit der das Multiroom-Streaming  gesteuert wird, erlaubt derzeit nur die Einbindung amerikanischer NYA-Accounts. Neil Young kündigte aber an, bald auch den Rest der Welt mit in das BluOS-System einzubeziehen. Zudem sollen seine Archive künftig auch in andere hochauflösende Streamingplattformen kabellos eingebunden werden.

Ähnliche Artikel:
  1. Amazon Music HD - Neil Young freut sich über Konkurrenz
  2. Von Pono zu Xstream - Neil Young mit neuem Buch
  3. Neil Youngs Archiv jetzt auch als App für Android

Januar 05, 2020

Neil Young Mercedes
Neil Young mottet seine Oldtimer-Sammlung ein. Das kündigte der Musiker und Liebhaber alter Fahrzeuge jetzt in einem Beitrag auf seiner Internetzeitung an. Unter der Überschrift "Vorsätze 2020" schreibt er: "In diesem Jahr habe ich mir vorgenommen, fossile Brennstoffe aufzugeben".

Grund sei das Engagement von jungen Menschen wie Greta Thunberg, die versuchen würde, ihre Heimat für zukünftige Generationen zu retten. "Jetzt ist es Zeit, dass alle handeln und alles tun, was sie können", so Neil Young, der viele amerikanische Klassiker, vornehmlich aus den 1950er Jahren, besitzt. Diese Autos mit fossilen Brennstoffen seien großartig und voller Erinnerungen an sein Leben. Aber: "Es ist Zeit, sie zu parken und in eine verantwortungsvolle Zukunft zu gehen." Das werde schwierig werden, aber es müsse getan werden, betont der Musiker, der 2014 einen Memoirenband "Special Deluxe" über die Autos in seinem Leben geschrieben hatte.

Als Alternative für seine PKW-Klassiker setzt Young vor allem auf sein selbstgebautes Hybridfahrzeug Lincvolt, einen aufwendig auf Elektroantrieb umgerüsteten Lincoln Continental Baujahr 1959. "Als Backup, wenn Lincvolt gewartet wird, werde ich ein Biodiesel-Auto benutzen", kündige er jetzt an. Jeder Diesel, der 2006 oder früher gebaut wurde, könne mit Biodiesel betrieben werden. Man müsse nur Gummidichtungen und Schläuche tauschen. Neil Young: "Ältere Mercedes-Fahrzeuge sind besonders gut geeignet, und ich sehe mir gerade ein paar davon als Backup für Lincvolt an."

Der Musiker kritisiert zudem die Ölkonzerne ("Big Oil"), die mit falschen Aussagen und unterstützt von der US-Regierung Bio-Kraftstoffe bekämpfen würden. Dies betreffe neben Biodiesel auch Ethanolkraftstoffe (E85) als saubere Alternative für Benzinfahrzeuge.

Ähnliche Artikel:
  1. Mehr Bio-Treibstoff: Neil Young demonstriert in Washington
  2. Special Deutschland Deluxe 2 - Neil Youngs Mercedes
  3. Vor 50 Jahren: Neil Young kauft seinen Leichenwagen "Mort"

Dezember 30, 2019

Neil Young Alben 2020
Kurz vor Jahresende gibt Neil Young noch schnell erste Blicke auf zwei der wichtigsten Veröffentlichungen im neuen Jahr frei und macht Fans für 2020 den Mund wässrig.

Über seinen Twitter-Account postete er ein Foto der offenbar bereits fertiggestellten "Neil Young Archives Vol. 2". "Schöne Dinge kommen in einfachen Kartons. Im Tresorraum des Archivs...", kommentierte der Musiker das Foto (links) von drei verpackten Boxsets mit handschriftlicher Kennzeichnung und einem offiziellen "NYA Vol.2"-Aufkleber. Der Nachfolger des 2009 erschienenen ersten Boxsets wird mit voraussichtlich zehn CDs die Jahre 1973 bis 1977 abdecken und soll Mitte 2020 erscheinen.

Das zweite Foto (rechts) erschien in Youngs Online-Zeitung und zeigt die Vinyl-Testpressung des Albums "Homegrown". Das legendäre, 1975 kurzfristig gecancelte Werk, soll Anfang 2020 im Rahmen der Special Release Series als CD, Vinyl und digital erscheinen.

Ähnliche Artikel:
  1. 'Homegrown' erste Albumveröffentlichung im Jahr 2020
  2. Zwei Alben und zwei Todesfälle - Der Jahresrückblick 2019
  3. Neil Young Archives: Neue Inhalte und höhere Preise für 2020

Dezember 26, 2019

Neil Young - Life - Noriega Playlist
Heute vor 30 Jahren, am 27. November 1989, gehörte die Musik Neil Youngs zu einem kuriosen Waffenarsenal, mit dem die US-Streitkräfte den panamaischen Diktator Manuel Noriega zur Kapitulation zwingen wollte. Der hatte sich nach einer Invasion der USA mit ein paar Getreuen  in die Botschaft des Vatikans geflüchtet.

Die US-Streitkräfte waren nur wenige Tage zuvor im Rahmen einer "Just Cause" genannten Operation in Panama eingedrungen. Der ursprünglich von den USA gestützte Diktator hatte sich in Drogengeschäfte verwickelt, seine demokratische Abwahl für ungültig erklärt und einen Militärputsch brutal niedergeschlagen. Durch das so angerichtete politische Chaos im Land sah US-Präsident George Bush senior die amerikanischen Interessen am strategisch und wirtschaftlich wichtigen Panamakanal gefährdet und gab den Befehl zum Einmarsch.

Das kleine Panama hatte dem US-Militär nichts entgegenzusetzen und Heiligabend hockte Manuel Noriega in einem kleinen Zimmer, das ihm vom diplomatischen Vertreter des Heiligen Stuhls in Panama als Zuflucht angeboten worden war. Die Amerikaner forderten die Herausgabe des Diktators, den sie wegen seiner Drogengeschäfte in den USA vor Gericht stellen wollten. Da ein gewaltsames Eindringen in die Botschaft aus diplomatischen Gründen ausgeschlossen war, sollte Noriega mit anderen Mitteln mürbe gemacht werden. Die Wahl fiel ausgerechnet auf laute Rockmusik . Schlimmer noch: auf 80er-Jahre Rockmusik. [Weiter: Mit Neil Young gegen Noriega ...]

Dezember 25, 2019

Neil Young hat im zurückliegenden Jahr 2019 gleich zwei schmerzliche Verluste hinnehmen müssen: Am 1. Januar starb seine Ex-Frau Pegi Young. Mit der Mutter seiner Kinder Ben und Amber war er 36 Jahre verheiratet. Noch viel länger war seine Zusammenarbeit mit Manager Elliot Roberts, der ihm über 50 Jahre zur Seite stand. Roberts starb überraschend im Juni.

Trotz dieser Schicksalsschläge lieferte Neil Young auch 2019 ein enormes Arbeitspensum ab. Neben einem Sachbuch über Audiotechnik gab es gleich zwei Alben - das überraschend ausgegrabene Archivalbum "Tuscloosa" und das neue Studioalbum "COLORADO" mit "Crazy Horse". Auf dem Jahresprogramm standen außerdem Live-Shows in den USA und Kanada mit "Promise of the Real", "Crazy Horse" und solo sowie eine Europatour einschließlich vier Konzerten in Deutschland. Nur die für den Herbst geplante Tour mit "Crazy Horse" wurde wegen des Todes von Manager Roberts abgesagt.

Daneben bastelte Neil Young noch kräftig am Ausbau seines Archives im Internet. Dort tritt er mit Artikeln in seiner Online-Zeitung und durch Antworten auf Leserbriefe auch immer stärker mit seinen Fans in direkten Kontakt. Zahlreiche Album- und Filmprojekte, an denen Young und sein Archivteam 2019 gearbeitet haben, sollen im neuen Jahr online gehen oder als CD und Vinyl im Handel erscheinen.

Rusted Moon hat Neil Youngs Aktivitäten in 2019 wieder intensiv begleitet und darüber berichtet, Zum Nachlesen hier eine Rückschau auf das abgelaufene Jahr. [Weiter: Das Neil Young-Jahr 2019 im Rückblick ...]

Dezember 20, 2019

Neil Young & Crazy Horse - Mountaintop
"Mountaintop", die Filmdokumentation über die Aufnahmen zum Album "COLORADO" von Neil Young & Crazy Horse, kommt offenbar doch noch in deutsche Kinos. Als erstes Filmtheater hat jetzt das CINE-ROYAL im nordhessischen Fritzlar Vorführungen für den 23. und 26. Januar angekündigt. 

Neil Young hatte nach Vorführungen in 100 nordamerikanischen Kinos im Oktober einen Europastart für den 18. November angekündigt. Dieser Termin verstrich dann ohne Erklärung. Auch der für Dezember vorgesehene Videostream auf der Archivseite wurde gecancelt.

Eine offizielle Mitteilung zu weiteren Terminen im Januar steht bislang aus. Für die amerikanischen Filmvorführungen waren zudem exklusive Tickets über Neil Youngs Archivseite buchbar. Unklar bleibt daher zunächst, ob das Kino in Fritzlar zu früh über den Filmstart informierte oder sich dem Film selber über den Verleih besorgte.

Link: "Mountaintop" am 23. und 26. Januat im CINE-ROYAL, Fritzlar.

Ähnliche Artikel:
  1. Rästelraten um 'Mountaintop' - Filmstart in Europa gecancelt?
  2. "Mountaintop" am 22. Oktober und 18. November im Kino
  3. Erster Trailer zur Filmdoku "Mountaintop Sessions"

Dezember 10, 2019

Im Aufnahmestudio setzt Neil Young auf analoge Technik. Davon wich er nur in den 1980 und 1990er Jahre ab, als er seine Alben digital produzierte - und das heute öffentlich bereut. Auch wenn nebenher immer noch digitale Technik und Software zum Einsatz kommt, für die eigentliche Aufnahme greift Young inzwischen wieder auf Jahrzehnte lang bewährtes, analoges Equipment zurück.

Am bekanntesten - und auch am längsten in Verwendung - ist das "Green Board".  Dieses 12-kanalige Mischpult ohne die bei späteren Pulten üblichen Schieberegler, wurde in den 1960er Jahren von Frank DeMedio als transportable Konsole für Wally Heiders mobilen Aufnahmewagen gebaut. Dieser Recording-Truck stand 1971 auch vor der Scheune auf Neil Youngs Ranch. Der Musiker hatte Wally Haiders mobiles Studio für die Havest-Sessions gemietet. Laut Elliot Mazer, der damals das Green Board bediente, kaufte Neil Young wenig später die Konsole für sein privates Studio, das er auf der Ranch einrichtete.

Der Name "Green Board" leitet sich von dem grünen Blechgehäuse ab, in das DeMedio zwölf Mikrofonvorvestärker vom Typ 610-A der Firma Universal Audio eingebaut hatte. Die besitzen nur wenige Einstellmöglichkeiten, waren in schlichter Röhrentechnik konstruiert und durch ihren warmen und extrem musikalischen Sound bei Musikproduzenten erste Wahl. [Weiter: Noch mehr Mixer von Neil Young ....]

Dezember 01, 2019

Neil Young Archives 2020
Neil Young erweitert 2020 seine Archivseite und erhöht die Preise. Das kündigte der Musiker jetzt in einer Mitteilung in seiner Internetzeitung "Times-Contrarian" an. Er reagiert damit auf Forderungen von Abonnenten der Archive, denen das Warten auf angekündigte neue Archivalben viel zu lange dauert.

Ein "Uncle Eddie" genannter älterer Abonnent wurde kürzlich in einem Brief an Young mit der Befürchtung zitiert, das Erscheinen der vielen unver­öf­fent­lich­ten Archivalben wegen seines fortgeschrittenen Alters nicht mehr erleben zu können. Das, so Neil Young in seiner Antwort auf den Leserbrief, habe ihn zum Nachdenken darüber gebracht, wie er die Fülle des ausstehenden Materials schneller ins Netz stellen kann, ohne die Finanzieung seines Projekts zu gefährden.

Das Ergebnis des Nachdenkens: "Wir werden vorab noch viel mehr meiner Musik, mehr Videos, mehr Outtakes und einige meiner Archiv-LPs veröffentlichen, bevor sie in den Handel kommen. Das alles kommt im Jahr 2020." Zusätzlich will Neil Young seine Internetzeitung "Times-Contrarian" erweitern und mit "NYTV" eine eigene Fernsehsendung für seine Abonnenten anbieten. Geplant seien zudem ein Podcast, sowie weitere, zum Teil nie zuvor gezeigte Videos im "Hearse Theater". Auch ein On-Demand-Videoservice werde geprüft.

Im Gegenzug soll der Preis für das NYA-Unlimited-Abonnement Anfang nächsten Jahres erhöht werden. Der Anstieg halte sich mit 2,99 $ für das Monatsabo (von zuvor 1,99 $) und 29,99 $ für das Jahresabo (von zuvor 19,99 $) aber in Grenzen. Neil Young: "Diese Preiserhöhung soll dazu beitragen, das kontinuierliche Wachstum zu unterstützen und Euch im Jahr 2020 so viele neue Inhalte wie möglich zu liefern." [Weiter: Die neuen Inhalte ...]

November 28, 2019


Nur vier Wochen nach der Veröffentlichung des neuen Neil Young & Crazy Horse-Albums "COLORADO" gibt es eine Coverversion von "Think Of Me". Johannes und Klaus haben sie auf Deutsch und rein akustisch eingespielt.

Ähnliche Artikel:
  1. Alle 11 Songs von 'COLORADO" deutsch übersetzt
  2. 'Bewegte Bilder' - Neil Youngs 'Motion Pictures' auf Deutsch
  3. Cover von 1975: 'Heart Of Gold' auf Tschechisch

November 22, 2019

Neil Young - Homegrown
"Homegrown" wird das erste Album sein, das 2020 herauskommen wird. Das kündigte Neil Young jetzt in einem Beitrag auf seiner Archivseite an. In einem dazu mit veröffentlichten Video sieht man Produzent John Hanlon beim Mastering der Vinylversion im Studio von Bernie Grundman. Dabei ist der Song "We Don't Smoke It No More" ausschnttsweise zu hören.

Für das Album wurden die beschädigten analogen Originalbänder mühsam restauriert, schreibt Neil Young, der partout nicht auf digitale Kopien zurückgreifen wollte. "Homegrown" sei eine Platte voller verlorener Liebe und Entdeckungen, so der Musiker weiter. "Zu persönlich und offenherzig", um damals präsentiert zu werden. 

"Homegrown" ist das wohl legendärste der unveröffentlichter Alben Neil Youngs. Die Songs wurden in mehreren Sessions von Ende 1974 bis Anfang 1975 in Nashville, Los Angeles und auf Neil Youngs Ranch eingespielt. Die 1975 vorgesehene Veröffentlichung hatte Young dann aber in letzter Minute zu Gunsten des zwei Jahre zuvor eingespielten "Tonight's The Night" gecancelt. Hintergrund dieser Entscheidung war die Trennung von seiner damaligen Lebensgefährtin Carrie Snodgress, die er in mehreren Songs thematisierte. [Weiter: Tracklist ...]

November 15, 2019

Neil Young - Mountaintop
Über den für den 18. November in Europa angekündigten Kinostart der Filmdokumentation 'Mountaintop" herrscht weiter Unklarheit. Der Film über die Arbeit von Neil Young und "Crazy Horse" am Album "COLORADO" sollte nach dem Einsatz in über 100 nordamerikanischen Kinos eigentlich am kommenden Montag im Rest der Welt gezeigt werden. Drei Tage vor dem angekündigten Termin sind allerdings immer noch keine Kinos bekannt, die den Streifen zeigen. Auf der offiziellen Webseite zu "Mountaintop", über die auch der Ticketverkauf kaufen soll, sind weiterhin nur die alten Nordamerika-Termine vom 22. Oktober gelistet.

Offizielle Erklärungen sind bislang weder von Neil Young noch von der Verleihfirma "Abramorama" zu bekommen. Es dürfte aber sehr unwahrscheinlich sein, dass "Mountaintop" tatsächlich noch wie vorgesehen am 18. November in europäischen Kinos auftaucht.

Neil Young hat offenbar seine Pläne wieder einmal geändert. In mehren Antworten auf Leserbriefe an seine Archivseite kündigte kürzlich einen zweiten Vorführtag in den USA an. Ab Dezember soll der Film dann auf der Archivseite als Stream zu sehen sein - anstelle einer ursprünglich geplanten DVD- und Bluray-Verkaufsversion. Da die europäischen Kinobetreiber laut Neil Young ein Streaming frühestens zwei Wochen nach einer Kinoauswertung zuließen, bliebe für einen Starttermin auch kaum noch Luft.

Ähnliche Artikel:

  1. "Mountaintop" am 22. Oktober und 18. November im Kino
  2. Alle 11 Songs von 'COLORADO" deutsch übersetzt
  3. Großes Special zu Neil Young & Crazy Horse 'COLORADO'