Januar 17, 2021

Neil Young ZitatNeil ist Instinkt pur. Er fängt den Blitz in einer Flasche ein. Und selbst wenn die Flasche zer­bricht, hat er immer noch den Blitz ge­fangen. Es ist großartig. Es mag eine beschissene Performance des Songs sein, aber Gesang und Text kommen perfekt rüber, und das ist, was zählt."

Ähnliche Artikel:
  1. Zitat des Jahres: Neil Young arbeitet an neuem Solo-Album
  2. Zitat der Woche: Neil Young putzt jetzt gerne die Küche
  3. Zitat der Woche: Wir alle sollten Neil Young sein

Januar 13, 2021

Neil Young & Crazy Horse - Way Down In The Rust Bucket
Neil Young hat seine nächste Archivveröffentlichung für den 26. Februar angekündigt. Dann erscheint in der Archives Performance Serie Album Nummer 11.5 mit dem Titel "Way Down in the Rust Bucket". UPDATE: Erhältlich ist es als  Doppel-CD, 4-fach LP und als Film auf DVD. Wie schon bei "Return to Greendale" wird der die DVD aber nur in der "Deluxe Edition" in einer Box zusammen mit CD und Vinyl enthalten sein. Der Vorverkauf startet am Freitag, 15. Januar auf Neil Youngs Webstore sowie auf Amazon & Co.

Bei "Way Down in the Rust Bucket" handelt es sich um die Live-Aufnahme eines Konzerts mit "Crazy Horse" vom 13. November 1990 im "The Catalyst" in Santa Cruz. Nach Veröffentlichung des Albums "Ragged Glory" und vor dem Start der "Smell The Horse"-Tour 1991 spielten Neil Young & Crazy Horse in knapp drei Stunden vier Sets mit 20 Songs vor kleinem Publikum in intimer Club-Atmosphäre. 19 Songs fanden den Weg auf das Archivalbum. Ausgerechnet der Klassiker "Cowgirl In The Sand" fiel der Schere zum Opfer, findet sich aber auf der Video-DVD.

Die Videosaufnahmen zu allen Songs wurden bereits im letzten Jahr im "Leichenwagen"-Kino auf der Archivseite vorab in der Albumreihenfolge gestreamt. Der komplette Konzertfilm sollte ursprünglich als Blu-Ray veröffentlicht werden. Wegen der hohen Produktionskosten für dieses aus der Mode gekommene Format schwenkte Young dann aber auf DVD um. [Weiter: Tracklist von "Way Down In The Rust Bucket" ...]

Januar 06, 2021

Neil Young
Neil Young hat einen Anteil von 50 Prozent seiner Songrechte an die börsennotierte britische Verwertungsfirma "Hipgnosis Song Fund Limited" verkauft. Das teilte das Unternehmen am 6. Januar mit. Der Deal umfasst die Urheber- und Verwertungsrechte an 1.180 seiner Songs aus allen Phasen der Karriere. Angaben zum Kaufpreis machte Hipgnosis nicht. Finanz- und Musikmedien schätzen die Summe auf etwa 150 Millionen US-Dollar, nachdem kürzlich Universal Music - ebenfalls geschätzt - zwischen 300 und 400 Millionen für einen 100 Prozent Anteil an Bob Dylans Songkatalog gezahlt hatte.

Hipgnosis Song Fund, mit Sitz im britischen Steuerparadies Guernsey, wurde 2018 vom ehemaligen Musikmanager Merck Mercuriadis gegründet und hält die Rechte an über 60.000 Songs zahlreicher Künstler, Bands, Musikautoren und Produzenten aus verschiedenen Musikgenres. Zuletzt hatte Hipgnosis die Songrechte von Lindsey Buckingham einschließlich dessen Hits für Fleetwood Mac gekauft. Zuvor hatte Stevie Nicks 80 Prozent ihrer Rechte am Fleetwood Mac-Portfolio für 80 Millionen Dollar an den Hipgnosis-Konkurrenten Primary Wave veräußert. [Weiter ...]

Januar 03, 2021

Neil Young vs. Tidal

Neil Young ärgert sich wieder einmal über einen Musikstreaming-Dienst. Diesmal trifft es TIDAL, aus dessen Angebot er vor einigen Wochen sämtliche Alben entfernen ließ. Die Gründe dafür verriet der Musiker jetzt in einem Beitrag in seiner Internet-Zeitung "Times Contrarian". Unter der Überschrift "TIDAL täuscht Hörer" wirft er dem Unternehmen vor, unerlaubt manipulierte Masterversionen seiner Musik zu verwenden. ohne dies zu kennzeichnen. 

"TIDALs MQA-Dateien sind nicht meine Master. Ich mache meine Meister - nicht TIDAL", schäumt Neil Young, der in den letzten Jahren seinen Katalog für die hochauflösende digitale Verwendung aufwändig neu mastern ließ - nicht zuletzt für sein gescheitertes "Pono"-Projekt und dessen Nachfolger "XStream by NYA". "Ich brauche keine Hokuspokus-Dateimanipulation, die behauptet, meine Arbeit zu verbessern", so Youngs Kritik an TIDAL, das die Masterdateien für sein eigenes hochauflösendes MQA-Streaming noch einmal mit eigenen Algorithmen verändert. "Ich habe meine Master so gemacht, wie ich wollte, dass sie klingen." [Weiter: Young: Bin der letzte einer aussterbenden Art ...]

Dezember 26, 2020

Neil Young - Jahresrückblick 2020
Ein Jahr zum Vergessen. Die Corona-Pandemie hatte die Welt 2020 fest im Griff und schränkte das öffentliche und kulturelle Leben stark ein. Neil Young und Ehefrau Daryl Hannah haben sich weitgehend in die häusliche Isolation zurückgezogen - in ihr Haus in den Rocky Mountains. Geplante Tourneen mussten abgesagt werden, Filme und Alben wurden verschoben oder gecancelt.

Ein Jahr ohne einen einzigen Live-Auftritt hat es zuletzt 1979  gegeben. Trotzdem war Neil Young auch 2020 stets präsent. Durch sein Engagement im US-Präsident­schafts­wahlkampf,  in dem er sich aktiv für die Abwahl von Donald Trump einsetzte. Durch seine "Fireside Sessions", mit denen er es per Stream vom heimische Kamin auf die Bildschirme seiner Fans schaffte. Durch seine Archivveröffentlichungen mit dem "verschollenen" Album "Homegrown" und dem lange erwarteten Boxset "Archives Vol. II". Langweilig war das Jahr 2020 für Young-Fans durchaus nicht - wenn auch anders, als gewohnt. Rusted Moon hat die Aktivitäten des 75-jährigen Musikers wie immer begleitet. Im  Rückblick zum Jahresende hier noch einmal Alles aus 2020 mit Links zum Nachlesen. [Weiter: Der Neil Young-Jahresrückblick 2020 ...]

Dezember 23, 2020


Neil Young ZitatIch habe ein neues Album begonnen. Es ist solo. Ich habe lange darauf gewartet."


Ähnliche Artikel:
  1. Zitat der Woche: Bei jeder Platte ließ Neil den Joint kreisen
  2. Zitat der Woche: Zwei Jahre Tourpause?
  3. Zitat der Woche: Nils Lofgren über Young und Springsteen

Neil Youngs Archivseite ist über die Feiertage kostenlos. Heute hat der Musiker mit "Timeless Orpheum" noch ein weiteres Geschenk auf den virtuellen Gabentisch gelegt. Der ungewöhnliche Konzertfilm ist ab sofort im NYA Leichenwagen-Kino zu sehen.

Gezeigt werden Teile eines Solo-Konzerts vom 28. Januar 2019 im Orpheum Theater in Minneapolis. Während der damaligen “Polar Vortex Tour" - benannt nach dem eisigen polaren Wintersturm, der damals die Region fest im Griff hatte - spielte Neil Young vier Konzerte in vier verschiedenen Theatern in Minneapolis. Die Show im Orpheum war die zweite und wurde als Livestream übertragen, der aber wegen technischer Probleme bei vielen Fans nicht empfangbar war.

"Timeless Orpheum ist ein Konzertfilm mit vielen Wendungen“, schreibt Neil Young auf seiner Nachrichtenseite und spielt an auf die Kombination des Orpheum-Konzertmaterials mit Filmausschnitten aus früheren oder späteren Versionen der Songs sowie Dokumentarszenen. Auch der Werbespot für Trinkwasser, bekannt aus den Fireside-Sessions - taucht auf. Zu einem späteren Zeitpunkt will er den Film auch außerhalb der Archivseite verfügbar machen.

Ähnliche Artikel:

  1. Quattro Stazioni in Minneapolis - 1. Halt mit 'Ambulance Blues'
  2. Nach 50 Jahren: 'Running Dry' zum ersten Mal live gespielt
  3. Tourstart in Milwaukee mit 2 neuen Songs

Dezember 21, 2020

Neil Young - Coronation Hall Omemee
Neil Young stand endlich wieder auf einer Bühne. Aus der Coronation Hall, der kleinen Stadthalle von Omemee, sendet er mit "Comes A Time" einen musikalischen Weihnachtsgruß aus dem winzigen kanadischen Örtchen, in dem er in den 1950er Jahren einige Jahre seiner Kindheit verbrachte.

Von derselben Bühne hatte er im Dezember 2017 sein "Hometown"-Konzert als Livestream übertragen. Damals noch vor zahlreichen örtlichen Zuschauern, die ihren ehemaligen Mitbürger in und auch vor der Halle feierten. Das Konzert kann über die Feiertage im "Leichenwagen-Kino" auf der Archivseite abgerufen werden.

"Comes A Time" aus der Coronation Hall muss wegen der Pandemie komplett ohne Zuschauer auskommen. Das Video wird derzeit hier auf Neil Youngs Nachrichtenseite gestreamt. Die Aufnahme stammt mutmaßlich aus dem Herbst, als der75-Jährige einige Zeit in Kanada verbrachte und unter anderem an der Produktion eines Musikvideos für einen Song seines Bruders Bob Young mitwirke. 

Ähnliche Artikel:

  1. Neil Youngs älterer Bruder: Debütsong mit 78 Jahren
  2. Neil Youngs Heimkehr: 'There's A World' in North Ontario
  3. Video: Neil Youngs Kinderstube in Omemee, Ontario

Dezember 19, 2020

Neil Young hat jetzt einen der bislang unveröffentlichten Songs aus dem neuem Box-Set "Archives Volume II (1972–1976)"  auf seinen YouTube- Kanal gestellt. "Goodbye Christians On The Shore" stammt von CD Nr. 1 "Everybody's Alone 1972-1973" mit einigen Aufnahmen, die nach Veröffent­li­chung von "Harvest" und vor Beginn der "Time Fades Away"-Tour entstan­den sind. Neil Young hatte sich damals mit den "Stray Gators" (Schlag­zeu­ger Kenny Buttery, Bassist Tim Drummond, Pianist Jack Nitzsche, Gitar­rist Ben Keith) zur Tour­vorbe­rei­tung auf seine Ranch zurückgezogen.

Dort entstand die Aufnahme von "Goodbye Christians On The Shore" am 15. Dezember 1972 - in diesen Tagen vor 48 Jahren. So lange blieb der selbst Fans nur gerüchteweise bekannte Song anschließend unter Verschluss. Anders als die parallel entstandenen Stücke, die teils live auf der Tour gespielt und zum Teil auf dem Live-Album von 1973 landeten. Gründe, warum "Goodbye Christians On The Shore" in der Versenkung verschwand, sind nicht bekannt. Möglicherweise wegen der religiösen Metaphern im Text oder weil der ungewöhnliche Groove nicht zur Tour und zum Album passten. [Weiter: Deutsche Übersetzung von "Goodbye Christians On The Shore" ...]

Dezember 17, 2020

Neil Young - Computer Cowboy
Heute ist im "Leichenwagen-Kino" auf Neil Youngs Archivseite ein erster Ausschnitt aus "TRANS - THE ANIMATED STORY" zu sehen. Der Clip mit dem Song "Computer Cowboy" stammt aus dem Animationsfilm, an dem Neil Young und Micah Nelson über die letzten Jahre gearbeitet haben.

Der Film übersetzt Youngs Vocoder-Album "Trans" aus dem Jahr 1982 in animierte Bilder und erläutert die Charaktere in den Songs und die Handlung. "Ich habe viele experimentelle analoge und digitale Medien verwendet, die zusammen collagiert wurden, um die Geschichte von 'TRANS' zu verkörpern", scheibt POTR-Gitarrist und Zeichner Micah Nelson auf seinem Instagram-Account.

Neil Young hatte vor zwei Jahren erstmals von dem Filmprojekt gesprochen und verraten, dass er bereits 1982 eine längeres Video zu "TRANS" herausbringen wollten. Es sollte von vielen traditionellen Fans  abgelehnten elektronischen Songs und ihre Inhalte verständlicher machen. Damals habe sein Plattenlabel "Geffen Records" das Vorhaben aber verhindert. Der fertige "TRANS"-Film, an dem laut Micah Nelson weiter gearbeitet wird, soll 2021 auf Neil Youngs Webseite veröffentlicht werden sowie auf DVD und Blu-Ray erscheinen.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young und Micah Nelson arbeiten an Trickfilm zu 'Trans'
  2. Vor 30 Jahren: Vocoder-Album 'Trans' erschienen
  3. Video: Neil Youngs Synclavier & Vocoder aus den 80er Jahren

Dezember 10, 2020

Neil Young Archives

Neil Youngs Archiv-Webseite ist ab sofort bis über die Weihnachtsfeiertage kostenlos. Damit bekommen auch Nichtabonnenten Zugang zu allen Alben, Songs, Dokumenten und Filmen - einschließlich des erst kürzlich eingestellten Materials der "NY Archives Vol. II (1972-1976)".

Als "spezielles Weihnachtsgeschenk" erscheint in Kürze der Konzertfilm "Timless Orpeum", der eine Show im Orpheum Theater in Minneapolis von Januar 2019 dokumentiert.

"Unsere Herzen sind bei allen Familien, die [von der Pandemie] betroffen sind, scheibt Neil Young in einer Mitteilung auf seiner Internetzeitung. "Wenn ihr im Lockdown seid, sind wir für euch da - für stundenlanges Zuhören und Herumstöbern in den Filmen. Wir möchten, dass ihr Spaß an dem habt, was wir bei NYA zu teilen haben."

Ähnliche Artikel:

  1. Neues Feature: Konzertmitschnitte auf der Archivseite
  2. Neues Feature: Neil Young streamt seine alten Konzerte
  3. Neil Youngs Archiv jetzt auch als App für Android

Dezember 08, 2020

Neil Young - Donald Trump
Neil Young hat seine Klage gegen den abgewählten US-Präsidenten Donald Trump zurückgezogen. Das berichten amerikanische Medien unter Berufung auf öffentlich zugängliche Gerichtsdaten. 

Der Musiker hatte im August vor einem New Yorker Bezirksgericht Klage wegen Verletzung von Urheber- und Nutzungsrechten eingereicht, nachdem Trump wiederholt gegen den Willen des Musikers dessen Songs im Wahlkampf genutzt hatte. Die Nutzung sollte gerichtlich untersagt und weitere Verstöße mit Geldbußen geahndet werden. Das Gericht hatte sich während des Präsidentschaftswahlkampfes aber nicht mehr mit dem Fall befasst.

Jetzt hat der Musiker seine Klage offiziell zurückgezogen. Damit ist ein weiteres Vorgehen in dieser Sache nicht mehr möglich. Medien spekulieren daher über eine außergerichtliche Einigung mit den Trump-Anwälten, die sich am Tag des Klagerückzugs vor Gericht hätten äußern müssen. Eine Erklärung von Neil Young oder dessen Anwälten steht aus.

Ähnliche Artikel:

  1. Neil Young verklagt US-Präsident Trump
  2. Neil Young schreibt bitterbösen Brief an Donald Trump
  3. Neil Young zu Trump: Sie sind eine Schande für mein Land

Dezember 04, 2020

Neil Young - Michael Gillette - Pack Of Dogs

Wie würde Neil Young eigentlich als ungarischer Vorstehhund aussehen? Oder Amy Winehouse und Nick Cave als Chihuahua, PJ Harvey als Afghane? Das hat sich auch der in San Francisco lebende Künstler Michael Gillette gefragt und mehr als 40 Illustrationen geschaffen, die berühmte Musiker als Hunde zeigt. Darunter auch Bob Dylan, Jimi Hendrix, Patti Smith, John Lennon und Willi Nelson (Video unten). 

Michael Gillettes Werke sind jetzt bei Four&Sons unter dem Titel "Pack of Dogs" als Buch zum Preis von umgerechnet 19.50 Euro zuzüglich Versand erschienen. Das Vorwort schrieb Ozzy Osbourne. Das Buch kann in drei Versionen bestellt werden, die jeweils eine andere Titelillustration zeigen: Amy Winehouse, Bob Dylan, Pharell oder John Lennon. Die Illustrationen sind auch als Kunstdrucke im Set zum Preis von 85 Euro erhältlich. Buch und Drucke sind wunderbare Weihnachtgeschenke für alle Musik- und Hundeliebhaber. Bestell-Link: Webstore von Four&Sons.


Ähnliche Artikel:
  1. Neues Buch mit Kunst über Neil Young
  2. Lies mal wieder! Ein ganzer Stapel rostiger Bücher
  3. Neil Young Bildband kommt in deutscher Übersetzung