November 22, 2019

Neil Young - Homegrown
"Homegrown" wird das erste Album sein, das 2020 herauskommen wird. Das kündigte Neil Young jetzt in einem Beitrag auf seiner Archivseite an. In einem dazu mit veröffentlichten Video sieht man Produzent John Hanlon beim Mastering der Vinylversion im Studio von Bernie Grundman. Dabei ist der Song "We Don't Smoke It No More" ausschnttsweise zu hören.

Für das Album wurden die beschädigten analogen Originalbänder mühsam restauriert, schreibt Neil Young, der partout nicht auf digitale Kopien zurückgreifen wollte. "Homegrown" sei eine Platte voller verlorener Liebe und Entdeckungen, so der Musiker weiter. "Zu persönlich und offenherzig", um damals präsentiert zu werden. 

"Homegrown" ist das wohl legendärste der unveröffentlichter Alben Neil Youngs. Die Songs wurden in mehreren Sessions von Ende 1974 bis Anfang 1975 in Nashville, Los Angeles und auf Neil Youngs Ranch eingespielt. Die 1975 vorgesehene Veröffentlichung hatte Young dann aber in letzter Minute zu Gunsten des zwei Jahre zuvor eingespielten "Tonight's The Night" gecancelt. Hintergrund dieser Entscheidung war die Trennung von seiner damaligen Lebensgefährtin Carrie Snodgress, die er in mehreren Songs thematisierte. 

Das jetzt veröffentlichte Video aus dem Mastering-Studio löst auch das Rätsel um die Tracklist von "Homegrown". Lange war darüber spekuliert worden, welche der damals zahlreich aufgenommen Songs es überhaupt auf das Album geschafft haben. Die im Video zu sehenden Banderhüllen lassen folgende Tracklist der Vinylfassung erkennen:

A-Seite
1. Separate Ways (unveröffentlicht)
2. Try (unveröffentlicht)
3. Mexico (unveröffentlicht)
4. Love Is a Rose
5. Homegrown
6. Florida (unveröffentlicht)
7. Kansas (unveröffentlicht)

B-Seite
1. We Don't Smoke It No More (unveröffentlicht)
2. White Line
3. Vacancy (unveröffentlicht)
4. Little Wing
5. Star of Bethlehem





Einen konkreten Veröffentlichungstermin nennt Neil Young nicht, außer dass es die erste Veröffentlichung im Jahr 2020 sein wird und das Album zuerst auf die Archivseite kommt. 

Ähnliche Artikel:
  1. Album 'Homegrown' kommt mit 44 Jahren Verspätung
  2. Der Herr der Kringel - Tom Wilkes und das Cover von Harvest
  3. Vor 40 Jahren: Die elektrische Version von 'Little Wing'

November 15, 2019

Neil Young - Mountaintop
Über den für den 18. November in Europa angekündigten Kinostart der Filmdokumentation 'Mountaintop" herrscht weiter Unklarheit. Der Film über die Arbeit von Neil Young und "Crazy Horse" am Album "COLORADO" sollte nach dem Einsatz in über 100 nordamerikanischen Kinos eigentlich am kommenden Montag im Rest der Welt gezeigt werden. Drei Tage vor dem angekündigten Termin sind allerdings immer noch keine Kinos bekannt, die den Streifen zeigen. Auf der offiziellen Webseite zu "Mountaintop", über die auch der Ticketverkauf kaufen soll, sind weiterhin nur die alten Nordamerika-Termine vom 22. Oktober gelistet.

Offizielle Erklärungen sind bislang weder von Neil Young noch von der Verleihfirma "Abramorama" zu bekommen. Es dürfte aber sehr unwahrscheinlich sein, dass "Mountaintop" tatsächlich noch wie vorgesehen am 18. November in europäischen Kinos auftaucht.

Neil Young hat offenbar seine Pläne wieder einmal geändert. In mehren Antworten auf Leserbriefe an seine Archivseite kündigte kürzlich einen zweiten Vorführtag in den USA an. Ab Dezember soll der Film dann auf der Archivseite als Stream zu sehen sein - anstelle einer ursprünglich geplanten DVD- und Bluray-Verkaufsversion. Da die europäischen Kinobetreiber laut Neil Young ein Streaming frühestens zwei Wochen nach einer Kinoauswertung zuließen, bliebe für einen Starttermin auch kaum noch Luft.

Ähnliche Artikel:

  1. "Mountaintop" am 22. Oktober und 18. November im Kino
  2. Alle 11 Songs von 'COLORADO" deutsch übersetzt
  3. Großes Special zu Neil Young & Crazy Horse 'COLORADO'

November 11, 2019

Am 16. November, nur vier Tage nach Neil Youngs 74. Geburtstag, geht die Uraufführung von "Die Nacht der von Neil Young Getöteten" am Ham­burger Thalia Theater über die Bühne.

Es handelt sich um die von Julia Lochte erarbeitete Theater­­fassung von Navid Kermanis "Buch der von Neil Young Getöteten". Regie führt Sebastian Nübling. Kermanis Text wird "zum Ausgangspunkt und Wegweiser für eine Reise durch den Kosmos des kanadischen Kult­mu­si­kers. Eine musikalische Vermessung der Welt für alle aus dem Paradies Vertriebenen: 'Everybody Knows This Is Nowhere'", heißt es auf der Webseite des Thalia Theaters.

Das "Making Of"-Video oben zeigt die Arbeit an dem Stück, das nach seiner Premiere bis Januar 2020 noch neun Mal auf dem Spielplan des Theaters steht. Wer der abgesagten Herbsttour mit "Crazy Horse" nachtrauert, hat also mehrfach Gelegenheit, Neil Young einmal auf ganz andere Art auf der Bühne zu bewundern.

Ähnliche Artikel:
  1. Das (Taschen-)Buch der von Neil Young Getöteten
  2. Neil Young in Konstanz auf der Theaterbühne
  3. Neil Youngs Texte: "Mehr als in den meisten Eheromanen"

November 09, 2019

Neil Young
Foto (c) dhlovelife
Neil Young hat Probleme, die amerikanische Staatsbürgerschaft zu erhalten. Wie der Musiker jetzt in der Internetzeitung auf seiner Archiv-Webseite schreibt, habe er zwar den Einbürgerungstest mit seinen zahlreichen Fragen erfolgreich bestanden. Nun sei ihm aber mitgeteilt worden, dass er noch einen weiteren Test absolvieren müsse. Grund dafür sei sein Marihuana-Konsum.

Laut der US-Einwanderungs- und Ausländerbehörde USCIS würden Antragsteller einen "Mangel an gutem moralischen Charakter" beweisen, wenn sie durch "Marihuana bezogenes Handeln" gegen geltendes Bundesrecht verstoßen hätten - und zwar auch dann, wenn dieses Handeln nach den gesetzlichen Bestimmungen einzelner US-Bundesstaaten oder anderer Länder eigentlich legal sei.

Neil Young hofft nun, den Charaktertest und das weitere Verfahren erfolgreich abzuschließen, um bei den anstehenden Wahlen gegen US-Präsident Trump stimmen zu können. Der Musiker hatte kürzlich angekündigt, neben seiner kanadischen Staatsbürgerschaft zusätzlich auch die amerikanische anzunehmen, um sich stärker in die US-Politik einmischen zu können.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young nimmt amerikanische Staatsbürgerschaft an
  2. Eric Clapton wird 70 - Mit Neil Young 1968 verhaftet
  3. Interview: Neil Young kifft wieder und hat Roman fast fertig

November 08, 2019

Am 9. November 2019 jährt sich der Fall der Berliner Mauer zum 30. Mal. 37 Jahre zuvor, im Oktober 1982, stand Neil Young auf einer Aussichtsplattform am Potsdamer Platz und blickte über die mit Mauer, Wachtürmen und Todes­streifen ausgebaute Grenze. Fotograf Joel Bernstein hielt den Moment fest.

Abends absolvierte er in der Berliner Deutsch­land­halle das letzte Konzert der "Trans Tour". Als Zugabe gab es damals "After Berlin", einen Song, den er unter dem Eindruck seines Besuchs an der Mauer schrieb - und bis heute nur ein einziges Mal spielte. Das Video oben zeigt jenen Mauerabschnitt, an dem Neil Young damals stand, in exakt montierten Fotos im Wandel der Zeit - vor, mit und nach der Mauer. 

Ähnliche Artikel:
  1. Berliner Mauer Revisited: Was Neil Young vor 30 Jahren sah
  2. 'Checkpoint Shakey' - Neil Young und die Berliner Mauer
  3. Harvest in der DDR - Volkseigener Plattenbau

November 02, 2019

Rusted Moon - 3 Millionen Seitenzugriffe
Hey Hey, My My! Rusted Moon verzeichnete heute drei Millionen Zugriffe seit Start der Seite. Vielen Dank an alle Neil Young -Fans, die hier regelmäßig vorbeischauen! Long May It Run ...

Oktober 31, 2019

Passend zum neudeutschen Feiertag Halloween haben sich Johannes und Klaus Neil Youngs "Vampire Blues" vor­ge­nommen. Im Rahmen ihres Projekts "Neil Young auf Deutsch" spielten die beiden Musiker aus dem Ruhrgebiet Youngs ersten richtigen Öko-Song in einer übersetzten Fassung ein.

"Vampire Blues" erschien 1974 auf dem Album "On The Beach". Mit seiner Kritik an der gierigen und Ölindustrie ist der Song auch abseits von Halloween aktueller denn je.

Ähnliche Artikel:
  1. Video: Neil Youngs 'Tumbleweed' auf Deutsch
  2. Video: Cover von 'Human Highway' auf Deutsch
  3. 'Bewegte Bilder' - Neil Youngs 'Motion Pictures' auf Deutsch

Oktober 30, 2019

Neil Young Zitat Mir wurden gerade Millionen von Dollar für eine Tour zu 'Harvest' angeboten. Alle, die auf 'Harvest' gespielt haben, sind tot. Ich will das nicht machen. Wie wäre es mit Pflanzen statt Ernten? Wenn ich mich entschließe, auf Tour zu gehen, möchte ich nächstes Jahr eine Demokratie-Tournee mit verschiedenen Leuten machen, die ständig wechseln. Nicht rechts oder links. Demokratie bedeutet nicht du auf dieser Seite und ich auf jener Seite, um dann schaut man, wer gewinnt."

Neil Young in einem Interview mit dem Online Portal "AARP" auf die Frage, warum er noch keine Tour zum neuen Album "COLORADO" angekündigt habe.

Ähnliche Artikel:
  1. Tour 2020 mit 'Crazy Horse' hängt von Bruce Springsteen ab
  2. Neil Young: Nächste Tour erst 2020 - Vorrang für Filmprojekte
  3. Neil Young nimmt amerikanische Staatsbürgerschaft an

Oktober 28, 2019

Neil Young - Colorado - Deutsch übersetzt
Zehn Songs hat Neil Young auf "COLORADO", dem neue Album mit "Crazy Horse", veröffentlicht. Ein elfter kommt als Bonustrack auf der B-Seite der Single, die der Vinylversion des Albums beiliegt.

Die Texte dieser elf  Song drehen sich fast schon traditionell vor allem um die Themen Umwelt, Natur und Politik. Dazu kommen ein paar Balladen, in denen sich der Musiker mit sich selbst, seinem Alter und seiner neue Liebe beschäftigt. In gleich zwei Songs - "She Showed Me Love" und "Help Me Lose My Mind" - verliert Neil Young sogar den Verstand.

Für die Songtexte griff der 73-jährige Musiker beherzt in seinen bekannten Metaphernbaukasten und bedient sich wohlvertrauter Versatzstücke. Deshalb wird auch "COLORADO" von reichlich Tieren bevölkert: Rehwild, Wale, Vögel, Fische, Bienen, ziehende Gänse, deren Schwärme die Sonne verdunkeln, Eisbären auf treibenden Eisschollen - alles alte zoologische Bekannte aus vielen Alben und Songs. Auch die Erde wird wieder reichlich besungen. Diesmal lässt Young sie sogar von Mutter Natur in einem Kinderwagen umherschieben. Hängen bleibt auch das etwas schiefe Bild von der Meerjungfrau (gemeint ist Daryl Dannah), die in "Milky Way" mit ihrem Ozeandampfer durch die Milchstraße kreuzt und den schiffbrüchigen Neil Young aus seiner Lebenskrise rettet.

Für alle, die in den neuen Songs auf Entdeckungsreise gehen wollen, hat Rusted Moon die zehn Songs des neuen Albums sowie "Truth Kills" von der Bonus-Single ins Deutsche übersetzt. [Weiter: Alle Songs von Neil Youngs "COLORADO" in deutscher Übersetzung ...]

Oktober 27, 2019

Nils Lofgren, Bruce Springsteen, Neil Young
Lofgren, Springsteen, Young (Fotomontage)
Neil Young hat sich zu einer möglichen Tour mit "Crazy Horse" im kommenden Jahr geäußert. In einem Interview in der Dezemberausgabe des britischen Musikmagazins "Mojo" sagte Young, dass die Tourpläne letztlich von Bruce Springsteen abhängig sind. Der hatte ebenfalls für 2020 eine Tour mit seine "E Street-Band" angekündigt - und auch in der spielt Nils Lofgren Gitarre.

"Was immer Bruce tut, es wird Einfluss auf uns haben", so Neil Young gegenüber "Mojo" und fügt hinzu: "Aber wir machen erstmal weiter, wir suchen nach ein paar Gigs. Ich bin sicher, Anfang nächsten Jahres wird möglicherweise etwas geschehen."

"Crazy Horse"-Fans sollten aber vorsichtshalber nicht mit einer großen Tour rechnen. "Wir wollen uns nicht überanstrengen. Ich würde viel lieber nur ein wenig touren, dann ein neues Album machen oder so etwas", erklärt der 73-Jährige Musiker, dessen Band inzwischen ein Gesamtalter von 292 Jahren erreicht. Neil Young deutet gegen "Mojo" an, sich mehr auf die Arbeit im Studio konzentrieren zu wollen: "Die Sache, die bleibt, ist das Album. Deshalb, wenn man jemals darüber nachdenkst, wie viel Zeit einem bleibt und was man damit tun will ..." Kürzlich hatte er in einem Post auf seiner Archivseite bereits von einem möglichen weiteren Album mit "Crazy Horse" gesprochen: "Ich spüre es. Es ist eine neue Generation für 'The Horse'."

Ähnliche Artikel:
  1. Nach 'COLORADO' kommt weiteres Album mit 'Crazy Horse'
  2. Neil Young: Nächste Tour erst 2020 - Vorrang für Filmprojekte
  3. "Old Black" vs. "Blondie" - Zwei Legenden im Vergleich

Oktober 25, 2019

Neil Young & Crazy Horse - COLORADOAm 25. Oktober erscheint "COLORADO", das neue Album von Neil Youngs & Crazy Horse. Es ist Neil Youngs 39. Studioalbum und das 19. Album mit "Crazy Horse". Zuletzt hatte er 2012 mit "Americana" und "Psychedelic Pill" gleich zwei Alben mit seiner legendären Begleitband veröffentlicht.

Mit "COLORADO" feiern Neil Young & Crazy Horse ihre Goldhochzeit, denn vor 50 Jahren - im Jahr 1969 - erschien mit "Everybody Knows This Is Nowhere" das erste gemeinsame Werk. Damals noch mit Danny Whitten an der zweiten Gitarre. Nach dessen Tod übernahm 1975 Frank "Poncho" Sampedro diesen Part für mehr als 40 Jahre, bevor der sich im letzten Jahr zur Ruhe setzte. Auf "COLORADO" ersetzt Nils Lofgren Sampedro. Der Gitarrist von Springsteens E-Street-Band war aber bereits in den frühen 1970er Jahren Teil der Band und mehreren Alben zu hören.

"Rusted Moon" hat zum "COLORADO"-Release alle Daten, Fakten und Hintergründe zum neuen Archiv-Album von Neil Young zusammengestellt und aufbereitet. [Weiter zum großen "Hitchhiker"-Special ...]

Oktober 24, 2019

Neil Young USA
Neil Young gibt seine kanadische Staatsbürgerschaft auf. Wie die Zeitung "Los Angeles Times" jetzt berichtet, wird sich Neil Young nach seinem 74. Geburtstag in den USA einbürgern lassen. "Ich habe alle Tests bestanden; ich habe meinen Termin, und wenn alles wie geplant verläuft, werde ich den Eid der Staatsbürgerschaft ablegen, kurz nachdem ich am 12. November 74 Jahre alt werde", zitiert die Zeitung den Musiker, der 1945 in Toronto zur Welt kam und 1966 mit 20 Jahren in die USA ging, wo er seitdem lebt. 

Der Grund für den späten Wechsel ist politisch. "Ich werde wählen können", so Young. "Aber ich lebe hier unten; ich zahle hier unten Steuern; meine wunderbare Familie ist hier unten - sie sind alle Amerikaner." Er wolle seine Haltung zu dem Land deutlich machen und das könne er am besten an der Wahlurne. Neil Young: "Wir haben einen Klima-Notstand und die Regierungen handeln nicht." Im nächsten Jahr stehen in den USA Präsidentschaftswahlen an.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young jetzt in kanadischer Songwriter-Ruhmeshalle
  2. Video: Neil Youngs Kinderstube in Omemee, Ontario
  3. Reisepass verlängert: Neil Young bleibt weiterhin Kanadier

Oktober 22, 2019

Neil Young & Crazy Horse - ColoradoAbonnenten von Neil Youngs Archivseite können das komplette neue Album "COLORADO" am Mittwoch vorab hören. Das exklusive Preview des Studioalbums mit "Crazy Horse" wird in den USA heute ab 21 Uhr gestreamt. Nach deutscher Zeit ist es dann Mittwoch, 6 Uhr früh.

Der Verkaufsstart folgt am Freitag, 25. Oktober. "COLORADO" ist dann als CD, Doppel-Vinyl mit Bonus-Single und digital verfügbar.

Ähnliche Artikel:
  1. "Mountaintop" am 22. Oktober und 18. November im Kino
  2. Nach 'COLORADO' kommt weiteres Album mit 'Crazy Horse'
  3. Neil Young & Crazy Horse COLORADO kommt am 25. Oktober

Oktober 19, 2019

Neil Young Zitat "Es gibt sehr viele Ähnlichkeiten zwischen Neil und Bruce. Die einzigen wirklichen Unterschiede sind der Ton ihrer Gitarren und ihrer Stimmen. Beide wollen, dass die Dinge unmittelbar und emotional sind, nicht überprobt. Sie verlieren sich nicht im Klein-Klein. Sie mögen beide schäbigen, emotionalen Rock'n' Roll. Ich schätze, wenn man Sachen wie 'Tonight's the Night' betrachtet, belässt Neil die Dinge noch ein wenig schäbiger. Aber in beiden Bands habe ich enormen Spielraum, um zu spielen, was ich fühle."

Nils Lofgren in einem Interview mit der Zeitung "Los Angeles Times" über das neue "Crazy Horse"-Album "COLORADO" und die Zusammenarbeit mit Neil Young und Bruce Springsteen.

Ähnliche Artikel:
  1. "Old Black" vs. "Blondie" - Zwei Legenden im Vergleich
  2. Crazy Horse spielten "Born in the USA" auf Springsteen-Gala
  3. Zitat der Woche: Bei jeder Platte ließ Neil den Joint kreisen

Oktober 11, 2019

"Montaintop"- Neil Young - Poster
"Montaintop", Neil Youngs Filmdokumentation über die Aufnahmesessions zum neuen "Crazy Horse"-Album "COLORADO", wird am 22. Oktober in die Kinos kommen - drei Tage vor dem Release des Albums. Auf einer eigenen Webseite zum Film werden über 100 Kinos in den USA und Kanada aufgelistet, in denen der Film laufen wird. Auch Kinokarten können über diese Seite bestellt werden. 

Kinos in Ländern außerhalb Nordamerikas fehlen allerdings in der Liste. Zuvor hatte der Musiker angekündigt, den Film in 100 Kinos weltweit zu zeigen. UPDATE: Wie die Verleihfirma Abramorama inzwischen mitteilte, soll der Film in Europa und Süd Amerika am 18. November in die Kinos kommen. 

Auf seiner Archivseite schreibt Neil Young unter seinem Regisseur-Pseydonym Bernhard B. Shakey augenzwinkernd über den Film: "Diese Dokumentation, die für Euch in lebendigen Farbe aufgenommen wurde, wird mit Sicherheit 92 Minuten dauern. Ihr werdet überrascht sein, einige der tiefgründigen Geheimnisse des [Aufnahme]Prozesses zu erfahren, wenn Ihr Euch in einem Theater in Eurer Nähe den Arsch weglacht. Nur eine Nacht und es gibt einen Grund dafür. Es wird zurückkommen. Merk Dir meine Worte."

Was genau der Grund dafür ist, dass der Film nur einen Tag lang im Kino zu sehen ist, bleibt im Dunklen. Neil Youngs Hinweis, er komme zurück, könnte aber auf eine weitere Verwertung in Video-Streaming-Diensten hindeuten. Seine Westernparodie "Paradox" war im vergangenen Jahr nach der Kinopremiere zu NETFLIX gewandert. 

Ähnliche Artikel:
  1. Erster Trailer zur Filmdoku "Mountaintop Sessions"
  2. Nach 'COLORADO' kommt weiteres Album mit 'Crazy Horse'
  3. Neil Young & Crazy Horse COLORADO kommt am 25. Oktober