September 15, 2019

Neil Young hat am Samstag am Lake Hughes, einem See nördlich von Los Angeles, ein akustisches Soloset beim Benefizkonzert "Harvest Moon Gathering" gespielt. Die Erlöse des Konzert, bei dem auch Norah Jones und Father John Misty auftraten, gehen an die "Bridge School" und den Verein "The Painted Turtle", der kranken Kindern Aufenthalte in einem Feriencamp ermöglicht. Vereinsvorsitzende ist Daryl Hannahs Schwester Page.

Youngs Set mit insgesamt 15 Songs (Video der kompletten Show links) umfasste die üblichen akus­ti­schen Klas­siker - am Tag nach dem Erntemond natürlich auch "Harvest Moon" - sowie einige Soloversionen der Songs des kommenden Albums "COLORADO". Größte Überraschung war "New Mama". Den Song von der 1973er "Time Fades Away"-Tour hatte er seit 42 Jahren nicht mehr live gespielt (vollständige Setlist rechts im Radar).

Das voraussichtlich vorletzte Konzert in diesem Jahr spielt Neil Young bereits morgen zusammen mit "Promise of the Real" in Indianapolis. Danach steht als Jahresabschuss am 21. September Farm Aid 2019 in Wisconsin auf dem Programm.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young kündigt Konzert mit POTR in Indianapolis an
  2. Farm Aid 2019 angekündigt
  3. Heute ist "Harvest Moon"

September 13, 2019

Neil Young hat jetzt mit "Rainbow Of Colors" den zweiten Song seines neuen "Crazy Horse"-Albums "COLORADO" vorab veröffentlicht. Nach einem exklusiven Preview für Archiv-Abon­nenten steht der Song nun auch frei für alle in Youngs YouTube-Channel (Video links).

Die Öko-Hymne auf ein buntes, multi­kul­tu­relles Amerika ohne Mauern - mit deutlichen Seiten­hieben auf US-Präsident Trump - hatte er bereits zuvor solo und mit "Promise of the Real" live gespielt. In einem Post auf seiner Internetzeitung schreibt Young über den Song:
"Rainbow of Colors ist ein Song über die USA und die ganze Welt. Die Idee dieses Songs ist, dass wir alle zusammen gehören. Uns in Rassen und Farben zu trennen, ist eine alte Idee, deren Zeit vergangen ist.
Mit der Erde unter dem direkten Einfluss des Klimawandels befinden wir uns in einer Krise, in der wir gemeinsam erkennen müssen, dass wir alle eins sind. Unsere Führungskräfte schaffen es nicht, zur Sache zu kommen. Beschäftigt mit ihren eigenen Plänen, sehen sie den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Wir müssen alle eins sein, weil wir alle bedroht sind. Der Klimawandel ist die verbindende Kraft, die wir seit langem brauchen. Jetzt, da er hier ist, müssen wir es nur noch erkennen und aufhören, unsere Brüder und Schwestern anzugreifen und ihnen stattdessen helfen. Wir stecken da alle zusammen drin."
Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young & Crazy Horse COLORADO kommt am 25. Oktober
  2. Neues Crazy Horse-Album: Neil Young klingt wie vor 50 Jahren
  3. Tracklist des neuen 'Crazy Horse'-Albums veröffentlicht

September 08, 2019

Neil Young & Crazy Horse
Neil Young hat jetzt angedeutet, dass sein kommendes Album "COLORADO" nicht das letzte Werk mit seiner legendären Begleitband "Crazy Horse" ist. In einem Begleitartikel zur Wiederholung eines Live-Streams des "Crazy Horse"-Konzerts in Winnipeg vom Februar dieses Jahres auf der Archivseite schreibt der Musiker: "Wir sind glücklich und dankbar für Chance, das [die Aufnahme eines Albums] noch einmal zu tun! Ein weiteres wird kommen. Ich spüre es. Es ist eine neue Generation für The Horse. Lang lebe The Horse!"

Auch zur Entstehung von "COLORADO" verriet Young weitere Einzelheiten. So sei die Entscheidung für ein neues Album mit "Crazy Horse" erst nach dem Konzert in Winnipeg gefallen - und nicht schon bei den Reunion-Shows in Bakerfield und Fresno im Jahr zuvor. "Als wir an diesem Abend spielten, war es so, wie es sein sollte", so Young. Danach habe er angefangen, Songs für "Crazy Horse" zu schreiben und man habe ein Studio in Colorada auf 2.700 Metern Höhe gefunden. Der Gedanke an "Crazy Horse" würde bei ihm einen neuen Kanal öffnen. Es sei die Chemie untereinander und die Art und Weise des Zusammenspiels: "Ralph und Billy haben einen kosmischen Beat. Und Nils hat ein ganz eigenes Gefühl."

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young & Crazy Horse COLORADO kommt am 25. Oktober
  2. Wie Neil Young Nils Lofgren zu 'Crazy Horse' zurückholte
  3. Neues Crazy Horse-Album: Neil Young klingt wie vor 50 Jahren

September 07, 2019

Neil Young ghört zu prominenten Musikerkollegen, mit denen Sheryl Crow ihr neues Album "Threads" aufgenommen hat. Im Song "Cross Creek Road" (links) steuert er seinen ikoni­schen Leadgitarrensound bei, während Lukas Nelson mit Sheryl Crow singt.

"Threads" (Amazon-Link) ist am 30. August erschienen und soll nach Aussage Crows ihr letztes sein. Danach wolle sie nur noch schreiben und touren. Neben Neil Young arbeiten viele weitere Musikgrößen, darunter Mavis Staples, Bonnie Raitt, Joe Walsh, Stevie Nicks, Eric Clapton, Sting, Kris Kristofferson, Willie Nelson, James Taylor und Emmylou Harris am Album mit. Neben Crows eigenen Songs hat sie mit ihren Gästen auch Songs von Bob Dylan und George Harrison eingespielt.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young Gastmusiker auf Sheryl Crows neuem Album
  2. Neil Young spielt Pumporgel auf neuem POTR-Album
  3. Chrissie Hynde: Neil ist ein kiffender, liebenswerter Hippie

August 30, 2019

Jetzt steht auch das Datum fest: COLORADO, das neue Album von Neil Young & Crazy Horse erscheint am 25. Oktober. Vorbestellungen sind ab sofort möglich. In Neil Youngs Webstore können neben CD- und Vinyl-Versionen auch Bundles mit schwarzen NYCH-Sweatshirts geordert werden.

"COLORADO' ist das 18. Album von Neil Young & Crazy Horse und erscheint sieben Jahre nach der letzten Zusammenarbeit auf "Psychedelic Pill".  Es wird zehn Songs von drei bis 14 Minuten Länge enthalten, von denen die meisten bereits live mit " Promise of the Real" oder solo gespielt wurden. "Milky Way" erschien kürzlich vorab Stream. UPDATE: Seit heute ist der Song auch offiziell auf Youngs YouTube-Kanal erschienen (Vodeo oben). "Rainbow Of Colors"  ist ebenfalls als Vorab-Single angekündigt.
Neil Young & Crazy Horse 'COLORADO vorbestellen

Ähnliche Artikel:
  1. Tracklist des neuen 'Crazy Horse'-Albums veröffentlicht
  2. Entstehung des neuen Crazy Horse-Albums als Film im Kino
  3. Erster Song von 'COLORADO' und Filmausschnitt als Stream

August 28, 2019

Wer diesen Donnerstag ab sechs Uhr früh den 14-minütigen Ausschnitt aus dem Film "MOUNTAINTOP the making of COLORADO" im Archivkino genießen wollte, kann länger schlafen. Neil Young hat den gestern angekündigten Videostream mit der Recordingsession für den Song "Milky Way" kurzfristig wieder abgesagt. Die Ausstrahlung werde neu terminiert. Ein neues Datum steht bislang nicht fest.

Neil Young & Crazy Horse - Colorado - Frontcover
Neil Young präsentiert morgen früh einen ersten Ausschnitt aus seinem Film "Mountaintop the making of COLORDO" und einen ersten Song des kommenden Albums. Auf Youngs Archivseite wird für einen Tag die Dokumentation der Aufnahmen zum Song "Milky Way" gestreamt.  Der Ausschnitt ist 14 Minuten lang. "Milky Way" selbst läuft Knapp sechs Minuten, die anderen neun Tracks laut Vorankündigung zwischen drei und 14 Minuten. Der ganze Film zeigt die Entstehung des neuen Albums "COLORADO". Neil Young & Crazy Horse wurden im April bei der Produktion im "Studio in the Clouds" in Telluride, Colorado gefilmt. 

Das neue Album, dessen Covergrafik Neil Young jetzt ebenfalls enthüllte (links), wird im Oktober erscheinen. In der gleichen Woche soll der Dokumentarfilm weltweit in 100 Kinos gezeigt werden. Für Weihnachten wurde zudem eine zweite Edition als Bundle mit dem Film angekündigt.

UPDATED: Abonnenten der "NY Archives" können "Milky Way" ab sofort hier als exklusive Vorab-Single streamen. Die Song-Premiere als Ausschnitt aus der COLORADO-Filmdokumentation läuft, deutsche Zeitverschiebung eingerechnet, für Abonnenten ab Donnerstagmorgen 6 Uhr bis Freitag zur gleichen Zeit als Videostream auf der Archivseite.

Ähnliche Artikel:
  1. Tracklist des neuen 'Crazy Horse'-Albums veröffentlicht
  2. Entstehung des neuen Crazy Horse-Albums als Film im Kino
  3. Crazy Horse-Album 'Pink Moon' erscheint im September

August 26, 2019

In Bezug auf sein Equipment ist Neil Young ein sehr konservativer Musi­ker. So ist die grundlegende Zusam­men­stellung seiner Bühnen­ver­stärker seit Jahrzehnhen nahe­zu unver­än­dert. Zwar schraubt er gelegentlich an kleineren Details. Tief­grei­fende Än­de­rungen am Setup, wie zum Beispiel die Wand aus Marshall-Stacks im Jahr 1989, sind aber selten und meist nur kurzlebiger Natur.

Seit den 1970er Jahren wird Youngs Sound von der im Kern immer glei­chen Zusammenstellung geprägt: Sein Gitarrensignal geht zuerst in einen Fender Reverb - ein altes Effekt­gerät mit Federhall.  Von da in seinen legendären 1959er Fender Deluxe Amp. Dessen externer Laut­sprecher­ausgang wird in einen alten Magnatone 280 Stereoverstärker geleitet, dessen Sound wiederum von einem riesigen Baldwin Exterminator Transistorverstärker und einer PA-Box auf die richtige Lautstärke gebracht wird.

Seit der Tour 2019 mit "Promise of the Real" war aber ein zentrales Element dieser Zusammenstellung plötzlich verschwunden: Der Magnatone 280 Amp. Beim ersten Konzert der POTR-Tour am 20. Mai 2019 in Seattle war noch alles beim alten. Aber bereits einen Tag später, beim zweiten Konzert in Seattles "Paramount Theatre" fehlte der Verstärker - und wurde bei den restlichen Shows in den USA und im Sommer in Europa auch nicht mehr eingesetzt. Warum Neil Young den seit vielen Jahrzehnten verwendeten Verstärker aussonderte, ist bislang unbekannt. Möglicherweise hängt die Veränderung mit den Aufnahmen für das neue "Crazy Horse"-Album im April 2019 zusammen - nur wenige Wochen vor Beginn der POTR-Tour. Laut Neil Youngs Produzent John Hanlon wollte man dabei wieder an den frühen "Crazy Horse"-Sound des ersten Albums "Everybody Knows This Is Nowhere" anknüpfen. Und damals spielte der Magnaton noch keine Rolle. [Weiter: Equipment 2019 als Einzelmodelle ...]

August 24, 2019

Neil Young Hearse-Theatre
Neil Youngs "Hearse-Theatre", das Kino im Rückfenster seines virtuellen Leichenwagens Mort  - hat jetzt ein fest geplantes Programm. Filme und Videos aus dem Archiv werden künftig 14 Tage im voraus angekündigt und sind dann einen Tag lang zu sehen. Deutsche Abonnenten der "NY Archives" sollten allerdings die Verschiebung zur US-Zeit beachten. Die Filme starten deswegen hier ein paar Stunden später, laufen aber auch entsprechend länger. Hier das Programm für die nächsten zwei Wochen:

23. August - Like A Hurricane (a force of nature) Nyon, 7/23/13
24. August - BOOTLEG BOOTLEG (Neil Young goes to a record store)
25. August - BIG ISLAND TRANSMISSION
26. August - OHIO at the Music Hall
27. August - MUDDY TRACK movie
28. August - MOUNTAINTOP the making of COLORADO - exerpt 'Milky Way'
29. August - DEADMAN SESSION
30. August - JUST SINGIN’ A SONG (won’t save the world)
31. August - BIRDS at Fillmore East
01. September - REASON TO BELIEVE - A Letter Home
02. September - HORSEBACK
03. September - JOURNEY THROUGH THE PAST movie
04. September - RUSTE NEVER SLEEPS movie
04. September - LONDON directed by Tim Pope
05. September - TONIGHT”S THE NIGHT WELD excerpt
06. September - HEY HEY, MY MY WITH DEVO
07. September - WINNIPEG CRAZY HORSE 2/4/2019 LIVESTREAM

Die Kinoprogramm ist künftiger hier auf Seite 4 von Neil Youngs Archivzeitung "NYA Times-Contrarian" abrufbar.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young: Nächste Tour erst 2020 - Vorrang für Filmprojekte
  2. Neil Youngs Archiv jetzt auch als App für Android
  3. Muddy Track: Neil Young im Münchner Hofbräuhaus

August 23, 2019

Neil Young - Le Noise Sessions
Neil Young streamt derzeit mit "Le Noise Sessions" ein Video von einer Stunde und 17 Minuten Länge im "Hearse-Theatre" auf seiner Archivseite. Darin sind die von Kameramann CK Vollick im Haus von Produzent Daniel Lanois gefilmten Aufnahmen für das 2010 erschienene Album "Le Noise" zu sehen. Das Besondere: Neben den acht bereits bekannten Videos der Songs des Albums werden auch die Aufnahmen zu Songs gezeigt, die es nicht aufs Album schafften.

"You Never Call" und "For The Love of Man" hatte Daniel Lanois bereits 2010 in Interviews erwähnt. Die beiden ruhigen Songs, so der Produzent damals, hätten das Tempo des Albums zu sehr verlangsamt, auf dem bereits zwei ruhige Stücke vertreten sind. Während "You Never Call" bis heute unveröffentlicht blieb und nur live zu hören war, erschien "For The Love of Man" zwei Jahre später auf "Psychedelic Pill" in einer Fassung mit "Crazy Horse".

Überraschend gibt Neil Young jetzt in dem Video preis, dass er damals auch bereits "Twisted Road" und "Born In Ontario" mit Daniel Lanois aufgenommen hatte. Auch diese beiden Songs schafften es dann nicht auf "Le Noise" und wurden ebenfalls 2012 mit "Crazy Horse" für "Psychedelic Pill" recycelt. Insgesamt sind vier "Le Noise"-Outtakes zu sehen. "You Never Call", Youngs Song über seinen verstorbenen Produzenten Larry "L.A." Johnson, gleich zwei Mal: Auf der Akustikgitarre und als ergreifende Version auf der Pumporgel. Auch der reguläre Albumsong "Hitchhiker" ist ein zweites Mal in einer alternativen Version vertreten. Zum Ende spielt Neil Young ein von Feedbacks und Soundeffekten geprägtes Instrumental. [Weiter: Tracklist Le Noise-Sessions ...]

August 17, 2019

Neil Young & Crazy Horse - Colorado Sessions
Neil Young wird noch im August den Song "Rainbow Of Colors" vom neuen Album "COLORADO" vorab als Single veröffentlichen. Das kündigte der Musiker jetzt in einer "Mitteilung von Neil" auf seiner Nachrichtenseite im Internet an. "COLORADO" erscheint als CD, Download und Stream. Der dreiseitigen Doppel-Vinyl wird als Bonus eine exklusive doppelseitige Single als Bonus beigelegt.

Weitere Neuigkeit: In der Woche, in der das neue Studioalbum mit "Crazy Horse" im Oktober in die Läden kommt, soll auch ein Dokumentarfilm namens "Mountaintop Sessions" weltweit in 100 Kinos anlaufen. Der Film dokumentiert die Entstehung des Albums. "Ein wilder, der Grenzen sprengt", so Neil Young über den Film. "Ich glaube nicht, dass ein Film aus diesem Bereich mit der Offenheit und Intensität, wie wir ihn aufgenommen haben, jemals gezeigt wurde." In welcher Oktoberwoche Film und Album genau erscheinen, bleibt ebenso noch offen wie die Kinos, in denen das Werk zu sehen sein wird.

Ähnliche Artikel:
  1. Tracklist des neuen 'Crazy Horse'-Albums veröffentlicht
  2. Crazy Horse-Album 'Colorado' kommt mit Filmdokumentation
  3. Neues Crazy Horse-Album: Neil Young klingt wie vor 50 Jahren

August 13, 2019

"Tumbleweed", Neil Youngs Liebeserklärung per Ukulele an seine neue Frau Daryl Hannah, auf Deutsch.

Weil der Wind uns hierzulande die auf Englisch Tumbleweed ge­nann­­ten rollen­den Sträu­cher eher selten über den Weg pustet, haben sich Johannes und Klaus für den Brom­beer­busch als Über­set­zung ent­schieden. Botanisch zwar ein kleiner Unterschied, wird der Text der besungenen Liebe zwischen den beiden umtrie­bigen Um­welt­aktivisten trotz­dem mehr als gerecht.

Ähnliche Artikel:
  1. Video: Cover von 'Human Highway' auf Deutsch
  2. 'Bewegte Bilder' - Neil Youngs 'Motion Pictures' auf Deutsch
  3. 'Der Präsident" - Neil Youngs "Campaigner" auf Deutsch

August 09, 2019

Care Gilliam
Der amerikanische Agrarkonzern Monsanto hat Neil Young systematisch überwacht und sogar juristische Aktionen gegen dessen 2015 erschienenes Album "The Monsanti Years" vorbereitet. Das deckte jetzt die britische Zeitung "The Guardian" auf, der interne Dokumente des Konzerns vorliegen.

Die Dokumente - firmeninterne E-Mails und Berichte - waren im Zusammenhang mit einem laufenden Gerichtsverfahren öffentlich geworden. Sie belegen, wie das im Juni 2018 vom Deutschen Bayer-Konzern übernommene US-Unternehmen mit geradezu geheimd­ienst­lichen Methoden gegen seine Kritiker vorgegangen ist. Diese Aktivitäten seien in einer "Fusion Center" genannten Abteilung gebündelt worden.

Dort habe Monsanto unter anderem die Reuters-Journalistin Carey Gilliam überwachen lassen und sei systematisch gegen deren kritische Veröffentlichungen über den Monsanto-Unkrautvernichter "Roundup" und einen möglichen Zusammenhang mit Krebserkrankungen vorgegangen. Laut "The Guardian" habe Monsanto zum Beispiel Dritte dazu gebracht, negative Bewertungen über Gilliams Veröffentlichungen zu schreiben. Zudem sei Google von Monsanto dafür bezahlt worden, bei Suchergebnissen zu Gilliam, Monsanto und Glyphosat die negative Bewertungen über die Journalistin zuerst anzuzeigen. Auch habe das Unternehmen Druck auf den Arbeitgeber Gilliams, die Agentur Reuters ausgeübt. [Weiter: Monsanto hat auch Neil Young überwacht ...]

August 08, 2019

Murat Theatre Indianapolis
Kaum hat Neil Young verkündet, 2019 nicht mehr auf Tour zu gehen, schon kommt die Ankündigung eines neuen Konzerts: Am 19. September wird der Musiker zusammen mit seiner Backingband "Promise of the Real" im 2.500 Sitze großen "Murat Theatre at the Old National Centre" von Indianapolis auftreten.

"Es liegt direkt auf unserem Weg nach Farm Aid und wir konnten nicht widerstehen. Es ist nur eine einzige Show in einem großartigen Theater", schreibt Neil Young in der Konzertankündigung auf seiner Nachrichtenseite über diesen Aufwärm-Gig für den Auftritt beim Farm Aid 2019 Benefizkonzert. Womit er auch klar stellt, dass er zwei Tage später bei Farm Aid in East Troy, Wisconsin nicht solo, sondern mit Band auf der Bühne stehen wird. Die Tickets für Indianapolis gehen am 9. August in den exklusiven Vorverkauf für Abonnenten der NY Archives. 

Ähnliche Artikel:
  1. Farm Aid 2019 angekündigt
  2. Neil Young: Nächste Tour erst 2020 - Vorrang für Filmprojekte
  3. Neil Young spielt im September wieder für die Bridge School

August 05, 2019

Neil Young & Crazy Horse - COLORADO SESSIONSNeil Young hat die vollständige Tracklist seines neuen Album mit Crazy Horse auf der Zeitleiste seiner Archivseite veröffentlicht. Das Album hat eine erneute kleine Namensänderung erfahren und heißt jetzt offenbar "COLORADO SESSIONS". Anders als ursprünglich angekündigt wird es zehn Songs enthalten. Angangs hatte Young noch von elf gesprochen.

Zwei der zehn Songs - "Help Me Lose My Mind" und "Shut It Down" - sind bislang unbekannt. Alle anderen hat Neil Young bereits solo oder mit "Promise Of The Real" live gespielt. Ein genauer Veröffentlichungstermin für das Album steht weiterhin aus.


Tracklist COLORADO SESSIONS - Neil Young & Crazy Horse:

01. Think Of Me......................3:02
02. She Showed Me Love...............13:36
03. Olden Days
04. Help Me Lose My Mind
05. Green Is Blue
06. Shut It Down
07. Milky Way........................5:59
08. Eternity
09. Rainbow Of Colors................3:36
10. I Do

Ähnliche Artikel:
  1. Crazy Horse-Album 'Colorado' kommt mit Filmdokumentation
  2. 'Crazy Horse'-Album 'Pink Moon' heißt jetzt 'COLORADO'
  3. Neues Crazy Horse-Album: Neil Young klingt wie vor 50 Jahren

August 01, 2019

Neil Young keine Tour vor 2020
Jetzt ist es offiziell: Neil Young wird in diesem Jahr nicht mehr auf Tour gehen. In einer Mitteilung auf der Nachrichtenseite seiner Archive kündigte der Musiker weitere Touraktivitäten erst wieder für 2020 an. Eine zunächst für den Herbst angekündigte "Crazy Horse"-Tour zur Unterstützung des im Oktober erwarteten neuen Albums "COLORADO" wird es damit nicht geben.  

Als Grund gibt Young an, seinen diversen Filmprojekten Vorrang einzuräumen: "Wir werden für den Rest des Jahres 2019 in den Schneideräumen sein. Danke, dass ihr zu unseren Shows gekommen seid! Wir planen, im Jahr 2020 wieder zurück zu sein." 

Derzeit sei man dabei, das gesamte Material von Young Filmfirma "Shakey Pictures" zu durchkämmen und zu vervollständigen. Vieles davon soll im Laufe des Jahres über die Archisseite und darüber hinaus verfügbar gemacht werden. Neil Young führt in einer "unvollständigen Liste" folgende Projekte auf:

Mit Crazy Horse: "A Rusted out Garage", "GREENDALE LIVE", "ALCHEMIE", "COLORADO-SESSIONS", "CATALYST", "TOKIO BUDOKAN 76", "LONDON ODEON HAMMERSMITH 76". "Stray Gatotors Harvest Sessions 71". Solo: "TRANS 82", "GREENDALE - Live At Vicar Street". Solo: "The Boarding House 1978", "SILVER AND GOLD 90s", "Stamford Shakespearean Theater 1971", "BBC 1971". Sowie "TRANS 2020" (von Micah Nelson animierte Trans-Version).

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young und Micah Nelson arbeiten an Trickfilm zu 'Trans'
  2. Crazy Horse-Album 'Colorado' kommt mit Filmdokumentation
  3. Human Highway: Neil Young wegen Messerstich vor Gericht