Dezember 09, 2018

Neil Young - Protest gegen Barclay Bank
Neil Youngs Auftritt mit Bob Dylan beim British Summer Festival am 12. Juli im Londoner Hyde Park bereitet ernste Probleme und steht möglicherweise vor dem Aus. In einem Artikel auf seiner News-Seite in den "Neil Young Archives" machte der Musiker jetzt seinen Ärger über die Veranstalter Luft. Diese hätten den Termin vorzeitig und ohne Absprache bekanntgegeben. Er habe noch an der Fertigstellung des Posters und letzten vertraglichen Absprachen gearbeitet, schreibt Young. Dann sei jemand vorgeprescht, habe den Termin veröffentlicht und Tickets in den Verkauf gegeben - alles ohne sein Wissen.

Neil Young, der erst wenige Tage zuvor seine Archivseite auf ein kostenpflichtiges Abonnement umgestellte, hatte dadurch ein Glaubwürdigkeitsproblem: Die Abonnenten werden schließlich mit dem Versprechen angelockt, Konzerttickets für seine Auftritte exklusiv als erste über die Archivseite ordern zu können. Dort waren aber weder die Tickets, noch irgendwelche Nachrichten über die Show verfügbar. Neil Young: "Unsere Abonnenten waren frustriert und bestürzt." Er habe auch verärgerte Briefe bekommen. [Weiter: Auch Manager Elliot Roberts entschuldigt sich ...]

November 29, 2018

Neil Young - Songs for JudyHeute, am 30. November, erscheint Neil Youngs neues Archivalbum "Songs for Judy" als CD, Stream und Download. Die Vinyl-Ausgabe folgt am 14. Dezember. Es ist offiziell die Nummer sieben der "Archives Performance Serie", in der zuletzt im April "Roxy - Tonight's the Night Live 1973" erschienen war. Diese Albumserie umfasst bislang unveröffentlichte Konzertmitschnitte. Es ist auch das erste Album, das offiziell auf Youngs neuem Label "Shakey Picture Records" erscheint, dessen Vertrieb über Warner/Reprise erfolgt.

Die Aufnahmen auf "Songs for Judy" stammen aus insgesamt elf Shows vom 6. bis 24. November 1976 im Rahmen einer USA-Tour mit "Crazy Horse" - allerdings ausschließlich aus den akustischen Solo-Sets Neil Youngs. Das Album zirkuliert bereits seit vielen Jahren als Bootleg unter dem Titel "The Bernstein Tapes".

Hintergrund: Youngs Tourfotograf und Gitarrentechniker Joel Bernstein hatte damals Mono-Aufnahmen mit einem tragbaren Kassettenrecorder gemacht und mit dem Journalisten Cameron Crowe 22 Songs für ein privates Mix-Tape ausgewählt. Kopien von Kopien dieser Kassette gerieten später in Umlauf. Neil Young hat die Aufnahmen jetzt aufwendig remastern lassen und mit eigenen Multitrack-Aufnahmen in Stereo ergänzt. Als Titel wählte er "Songs for Judy", weil in einer Ansage die Schauspielerin Judy Garland erwähnt wird.

Alle Daten, Fakten, Hintergründe zum neuen Album hier im großen Special zu "Songs for Judy" - einschließlich der Geschichte, wie es zu dem ungewöhnlichen Titel kam. [Weiter: Alle Infos & Hintergründe zum Album ...]

November 27, 2018

Neil Young überrascht mit einem Frühstart: Seit heute - ganze fünf Tage vor dem angekündigten Starttermin am 1. Dezember - können sich Fans für das kostenpflichtige Abonnement der "Neil Young Archives" einschreiben. Die Preise liegen wie angekündigt bei 19,99 Dollar jährlich oder 1,99 Dollar monatlich. Das Jahresabonnement trägt die Bezeichnung "NYA-Unlimited" und verlängert sich automatisch, sofern man nicht vor Ablauf des Bezugsjahres kündigt. Der Vorteil für Frühbucher liegt im garantierten Preis, der sich für Jahresabonnenten auch bei künftigen Preiserhöhungen nicht ändern soll.

Wer weder monatlich noch jährlich Geld bezahlen will, kann aber auch weiterhin kostenlos auf die Archivseite zugreifen. Timeline und Aktenschrank sind weiterhin frei zugänglich, ebenso Neil Youngs Internetzeitung "NYA Times-Contrarian". Allerdings können nur ausgewählte Alben sowie der jeweilige "Song des Tages" gestreamt werden.

Das Streaming aller Songs und Alben - entweder im hochauflösenden Xstream-Format oder alternativ in mp3-Qualität - bleibt allein den zahlenden Abonnenten vorbehalten. Die bekommen für ihr Geld zusätzlich den Zugriff auf Videos und Filme. Außerdem gibt es einen exklusiven Vorverkauf für Konzertkarten. Abonnenten, die Musik nicht nur hochauflösend streamen, sondern auch besitzen wollen, erhalten zudem rabattierte Downloads im Neil Young-Store bei OrasStream.

Wer zum Start des kostenpflichtigen Angebots auf ein vervollständigtes Archiv hoffte, wird enttäuscht. Im Vergleich zu den seit einem Jahr verfügbaren Inhalten ist bislang nur wenig Neues hinzugekommen. Neil Young spricht von 177 neuen Dokumenten, Videos und Fotos. Weitere Inhalte sollen erst im Laufe der Zeit ergänzt werden. Ab Donnerstagabend wird das neue Archivalbum "Songs for Judy" als Steam verfügbar sein. 

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young Archives: Kostenpflichtiges Abo ab 1. Dezember
  2. Ahornsirup, Archiv-App und analoge Bänder
  3. Tracklist des neuen Archivalbums "Songs for Judy"

Neil Young British Summer Festival 2019
Die Europatour im Sommer 2019 erhält langsam Konturen. Heute kündigten die Veranstalter des "British Summer Time"-Festivals in London den Auftritt von Neil Young & Promise of the Real am 12. Juli an. Zweiter Headliner auf der Festivalbühne im Londoner Hyde Park sind Bob Dylan und Band. Das weitere Programm wird später bekannt gegeben.

Neil Young hatte kürzlich auf seiner Nachrichtenseite "NYA Times-Contrarian" eine Sommertour 2019 in Europa bestätigt. Weitere Ankündigungen dürften in Kürze hinzu kommen. Schließlich sind Tickets für große Festivals und Einzelshows beliebte Weihnachtsgeschenke. Für das Frühjahr gibt es zudem Gerüchte um eine Tour in Australien, Neuseeland und Japan. Alle Tourtermine in der Übersicht hier im Neil Young-Tourkalender auf Rusted Moon.

November 25, 2018

Neil Youngs verbranntes Haus und Auto
Neil Young und Daryl Hannah haben erste Details des Schadens veröffentlicht, den die in Kalifornien wütenden Waldbrände an ihrem Haus in Malibu anrichteten. Ihr Anwesen in den Hügeln nahe Zuma Beach hatte Hannah 2016 an Young verkauft, der dort seit dem Auszug aus der Ranch wohnt. Kurz vor dessen 73. Geburtstag am 12. November zerstörte dann das sogenannte Woolsey-Feuers die Gebäude komplett. In den sozialen Netzwerken postete Daryl Hannah ein Vorher/Nachher-Foto mit einer Lampe vor der gerahmten Covergrafik des Albums "Zuma" - beides zu Asche verbrannt.

In seiner Web-Zeitung "NYA Times-Contrarian" veröffentlichte Neil Young jetzt das Foto seines 1954er Cadillac namens "Pearl", der in einer Garage am Haus verbrannte. Neil Young schreibt, dass er den Wagen 1974 an der amerikanischen Ostküste während der Stadiontour mit CSNY kaufte und in ihm - getrennt von anderen Bandmitgliedern - zu den Tourstationen der Ostküste fuhr. Zwei Fotos zeigen das Auto als verbranntes Wrack und backstage vor einem Konzert von 1974. Neil Young nutzt die Gelegenheit, seine Kritik an US-Präsident Trump zu bekräftigen, dem er "wahnhafte Unwissenheit" bescheinigt. Er schreibt:
"Ich muss hinzufügen, dass dieses Feuer das Schlimmste war, was ich je in meinen 73 Jahren gesehen habe. Seine unglaubliche Kraft hat mein Leben für immer verändert. 
Sich vorzustellen, dass wir einen Staatschef haben, der den Klimawandel ignoriert, ist einfach unglaublich. Wie konnten die USA so weit, so schnell abgerutscht sein? 
Er glaubt, er wisse mehr als die Marine-Führer darüber, wie man die Luftwaffe auf See unterstützt, er wisse mehr über Einwanderung als jeder andere und er wisse mehr über den Klimawandel als die Wissenschaftler dieser Welt. 
Wir bringen die USA und die Welt mit der wahnhaften Unwissenheit von DT in große Gefahr. Er ist ungeeignet, Präsident zu sein, und bald muss Amerika das beenden. Ich hoffe, wir haben die zwei Jahre, die wir brauchen, und die Weisheit, auf demokratische und friedliche Weise zu handeln.
ny"
Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young verliert sein Haus bei Waldbränden in Kalifornien
  2. Neil Young: 'Fuck You, Donald Trump'
  3. Neil Young wettert gegen Truthahn und Trump

November 11, 2018

Waldbrände in Malibu
Neil Young hat bei den verheerenden Waldbränden in Kalifornien sein Haus verloren. Das bestätigte der Musiker jetzt auf seiner Nach­rich­tenseite seiner NYA-Archives. "Ich habe mein Zuhause schon einmal durch ein kalifornisches Feuer verloren, jetzt ein weiteres", schreibt Young und spielt auf sein Haus an, dass 1978 nahe des Zuma Beach in Malibu abbrannte. Sein jetzt zerstörtes Hause hatte er 2016 von Daryl Hannah gekauft, mit der er inzwischen verheiratet ist. Es liegt in den Hügeln an der Küste nahe Zuma Beach. 

Neil Young sieht im Klimawandel den Grund für die heftigen Wald­brände, die bereits über 25 Menschenleben forderten und unzählige Häuser vernichteten. In seinem Artikel widerspricht er damit US-Präsident Trump, der den kalifornischen Forstbehörden die Schuld an den wütenden Feuern gab. Der Wissenschaftsskeptiker Trump sei ungeeignet als Anführer, die Menschen sollten sich nach einem passenderen umsehen, schreibt der Musiker und ruft dazu auf, den Klimawandel endlich entschlossen anzugehen.

Rusted Moon hat Neil Youngs Artikel übersetzt. Hier seine Ausführungen im Wortlaut. [Weiter: Neil Young zu den Waldbränden in Kalifornien ...]

Neil Young Archives 1. Dezember 2018
Neil Young hat auf seiner Nachrichtenseite im Netz einen neuen Starttermin für die kostenpflichtigen Abonnements seiner Webseite "Neil Young Archives" bekannt gegeben. Der bislang kostenfreie Zugriff soll jetzt ab dem 1. Dezember auf ein Gebührenmodell umgestellt werden. Dann wird ein Jahres-Abo 19,99 Dollar und ein Monats-Abo 1,99 Dollar kosten. Neil Young spricht von "Einführungspreisen", die für die Erstabonnenten - unabhängig von möglichen Preiserhöhungen - unbegrenzt gelten sollen. 

Der Wechsel zu einem kostenpflichtigen Angebot war bereits mehrfach verschoben worden. Zunächst für den Sommer geplant, dann auf September verschoben, war zuletzt der 20. November als Start genannt worden. Dann sollten die "Archives" auch als App auf Mobiltelephonen verfügbar sein. "Es wird ein Jahr lang kostenlose Musik auf NYA gegeben haben, wenn wir unser Abonnementsprogramm in weniger als drei Wochen eröffnen", schreibt Neil Young in  seiner Mitteilung und spielt darauf an, dass die Archiv-Webseite am 1. Dezember 2017 online ging und zunächst nur für sechs Monate kostenlos sein sollte.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young-Archiv mit 3D-Modellen aller Instrumente und Amps
  2. Neil Young Fan-Archiv mit 8.000 Seiten online
  3. Neil Youngs Archiv ab Mitte September kostenpflichtig

November 06, 2018

Neil Young Europa Tour 2019Neil Young hat für den Sommer 2019 eine Tour in Europa angekündigt. In seiner Internet-Zeitung "NYA Times-Contrarian" veröffentlichte der Musiker jetzt entsprechende Antworten auf Leserbriefe.

Auf zwei konkrete Fragen zu möglichen Plänen für eine Tour in England und Europa antwortete Neil Young: "Wir kommen nächsten Sommer." Sommer und die Formulierung "Wir", sprechen dabei eher für Shows mit seiner aktuellen Backingband "Promise of the Real", als für Solo-Konzerte wie zuletzt in den USA.

Neil Young war letztmalig im Sommer 2016 mit "Promise of the Real" auf Europa-Tour. Die letzte Solo-Tour liegt dagegen schon 15 Jahre zurück - damals kam er mit den Greendale-Album über den Atlantik. Die erst kürzlich angekündigten Bekanntgabe neuen Tourtermine für die Theater-Tour 2018 in den USA lässt dagegen weiter auf sich warten.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young deutet weltweite Fortsetzung der Theater-Tour an
  2. Solo-Sommertour startet in St. Louis
  3. Infografik: Statistik zur europäischen Rebel Content Tour

November 05, 2018

Der 1905 geborene Italo-Amerikaner John D'Angelico gehört zu den berühmtesten Gitarrenbauern. Er pro­duzierte bis zu seinem Tode 1964 in Handarbeit etwas mehr als 1.000 Instrumente, die bei Gitar­risten einen legendären Ruf besitzen und heute begehrte Sammler­stücke sind.

Zu den gesuchtesten Modellen zählt die "New Yorker", mit ihrem 18-Zoll-Korpus die größte "Archtop" (englisch für "gewölbte Decke") im Programm von D'Angelico. Die nach ihren Verzierungen im Art Deco-Sil des Chrysler-Hochhauses in Manhattan benannte Gitarre war aber nicht nur bei Jazz-Gitarristen beliebt. Auch Künstler anderer Genres griffen gerne zu D'Angelicos Instrumenten. Neben Pete Townshend, Eric Clapton oder Stephen Stills eben auch Neil Young. Ein erstes Exemplar setzte er schon in den frühen Tagen mit "Crazy Horse" ein. Auf Fotos von den auch als Album erschienenen Konzerten im "Fillmore East" im Jahr 1970 kann man die mit einem Pickup ausgerüstete Gitarre sehen. Sie wurde kurz danach gestohlen.

Eine zweite D'Angelico New Yorker, Baujahr 1938, tauchte dann erstmals bei der Tour mit CSN&Y 1974 auf. Neil Young spielte sie damals als rein akustisches Instrument. Bekannt wurde diese Gitarre aber vor allem durch das Cover seines Rockabilly-Albums "Everybody's Rockin'" von 1983. Auch auf der dazu gehörenden Tour mit den "Shocking Pinks" kam diese D'Angelico zum Einsatz, diesmal aber - mit einem Tonabnehmer - versehen als elektrisches Instrument. In den Jahren danach sah man die Gitarre noch hin und wieder bei Solo-Konzerten auf der Bühne, auch in der Band seiner Ex-Frau Pegi spielte Neil Young die D'Angelico New Yorker. Rusted Moon stellt die Gitarre in einem weiteren animierten 3D-Video vor.
Neil Young D'Angelico New Yorker Arhtop Guitar

Links: D'Angelico Akustik als 3D-Modell   |  D'Angelico Archtop Elektrik als 3D-Modell


Ähnliche Artikel:
  1. Video: Neil Youngs Equipment der Solo-Tour 2018
  2. Video: Neil Young & Crazy Horse Equipment der Minitour 2018
  3. Acoustic Barn: Neil Youngs Akustikgitarren in einem Video

November 02, 2018

Es muss ja nicht immer Albuquerque sein. Auch von Gel­sen­kirchen aus gesehen, liegen manche Städte 90 Meilen weit weg und sind es wert, besungen zu werden - Dort­mund-Aplerbeck zum Beispiel.

Die Fahrt dorthin besingen Johannes und Klaus in ihrer eingedeutschten Coverversion von Neil Youngs Song "Albuquerque" vom Album "Tonight's The Night". Das Video zeigt Bilder einer Reise quer durch das Ruhrgebiet, dem New Mexico von Deutschland.

Ähnliche Artikel:
  1. 3 x 66 + 3 x 6 = Albuquerque - Mystischer Tourneebeginn
  2. 'Bewegte Bilder' - Neil Youngs 'Motion Pictures' auf Deutsch
  3. 'Eines Tages' - 'Comes A Time' auf Deutsch

Oktober 31, 2018

Neil Young hat ein "Offizielles Live-Video" zum Song "Ohio" ins Netzt gestellt. Es wurde bei einem seiner letzten Solo-Konzerte im Herbst aufgenommen und von seiner Frau Daryl Hannah nachbearbeitet (YouTube-Fassung links).

Sie montierte Film- und Foto­se­quenzen des im Song thema­ti­sier­ten Kent-State-Mas­sa­ker an Stu­den­ten 1970 in Ohio hinein, die dann in Bilder der aktuellen Proteste ame­ri­ka­nischer Studenten gegen Schulschießereien und die US-Waf­fen­geset­ze überblendet werden.

Young und Hannah verlinken das Video in den sozialen Netzwerken sowie auf der NYA-Archivseite mit einer Webseite, auf der sich Wähler über Waffengesetz-kritische Kandidaten bei den kommenden Parlamentswahlen in den USA informieren können.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young demonstriert für Frauenrechte
  2. Neil Young und Daryl Hannah bei Prozess gegen Monsanto
  3. Video: Neil Young und Daryl Hannah am heiligen Feuer

Neil Young Halloween 2018
Ähnliche Artikel:
  1. Happy Halloween ! Die 7 Kürbis-Alben von Neil Young
  2. Tonight's The Night: Happy Halloween Video!
  3. Happy Neil Young Harvest Halloween!

Oktober 25, 2018

Neil Young - Songs for Judy - Cover Art
Nach der Vorderseite hat Neil Young jetzt auch die Rückseite seines kommenden Albums "Songs for Judy" aus dem Jahr 1976 ins Netz gestellt. Verantwortliche Künstlerin ist seine Ehefrau Dary Hannah. Für das Frontcover verfremdete sie ein Foto Judy Garlands aus dem Jahr 1945 - Neil Youngs Geburtsjahr. Die Tracklist auf der Rückseite ist in ihrer eigenen Handschrift ausgeführt. Die roten Farbakzente der Gestaltung greifen Neil Young titelgebende Ansage zum Song "Too Far Gone" auf. In der erzählte Neil Young, er habe die - damals schon seit sieben Jahren verstorbene - Judy Garland im Publikum gesehen. In einem roten Kleid und mit roten Lippenstift.

Ähnliche Artikel:
  1. Neues Album 'Songs for Judy' erscheint am 30. November
  2. Tracklist des neuen Archivalbums "Songs for Judy"
  3. "Songs for Judy" - Neil Young bereitet neues Archivalbum vor

Oktober 19, 2018

Neil Young - Songs for Judy - Front Cover
Neil Youngs neues Archivalbum "Songs for Judy" kommt schneller als erwartet. Nachdem gestern die Tracklist enthüllt wurde, folgen heute Covergrafik und und Erscheinungsdatum: Das Album mit 22 akustischen Live-Aufnahmen vom November 1976 erscheint am 30. November als Doppel-CD und Download/Stream. Die Doppel-Vinyl folgt am 14. Dezember.

Der Songs "Campaigner", aufgenommen am 22. November 1976 in Boston, ist vorab als Download und Offizielles Audio bei YouTube (Video untern) erschienen. Der Kauf von "Campaigner" sowie Vorbestellungen des Albums sind bei Online-Händlern bereits möglich.

Auf dem Cover ist die Schauspielerin und Sängerin Judy Garland zu sehen, deren Erwähnung in einer Songansage zum Albumtitel führte. "Songs for Judy" ist die erste Veröffentlichung von Neil Youngs neuem Label "Shakey Pictures Records". Der Vertrieb erfolgt weiterhin über Warner/Reprise. [Weiter zum Video von "Campaigner ...]