September 03, 2021

Neil Young Zitat
Er ist wahrscheinlich der ichbezogenste, selbstsüchtigste und egoistischste Mensch, den ich kenne. Er denkt nur an Neil, Punkt. Das ist die einzige Person, die er beachtet. Immer!"
David Crosby in einem Interview mit der der britischen Zeitung "The Guardian" aus Anlass seines 80. Geburtstags.
Graham Nash

Ähnliche Artikel:
  1. David Crosby: Ich möchte, dass Neil Young glücklich ist
  2. Zweimal Alles über 'Crosby, Still, Nash & Young'
  3. Chrissie Hynde: Neil ist ein kiffender, liebenswerter Hippie

August 23, 2021

Neil Young
Es dürfte wohl noch eine ganze Weile dauern, bis Neil Young wieder live auf der Bühne steht. Hatte der Musiker die Wiederaufnahme des Tourbetriebs bislang immer von der Sicherheit für das Publikum abhängig gemacht, geht er jetzt noch ein Stück weiter: Auch die Sicherheit von Angehörigen der Konzertgeher müsse gewährleistet sein.

"Da wir wissen, dass sich geimpfte Menschen mit Covid anstecken und es verbreiten können, mache ich mir Sorgen um die Kinder, die sich nach FarmAid anstecken könnten - einfach dadurch, dass sie mit jemandem zusammen sind, vielleicht mit einem Elternteil, der sich in FarmAid mit dem Virus angesteckt hat, ohne es zu wissen", so Neil Young über seine Absage an das Benefizkonzert im September.

Dort sollte eigentlich sein erster Live-Auftritt seit zwei Jahren starten. Die Absagebegründung hat es in sich: Der 75-Jährige schließt damit - anders als andere Künstler und Veranstalter - auch Konzerte vor Geimpften, Genesenen und Getesteten (3G-Regel) aus. In letzter Konsequenz also bis zum völligen Verschwinden des Virus oder bis ein Weg gefunden wird, nicht nur die Erkrankung, sondern auch die Ansteckung wirksam zu verhindern. Und das kann dauern. [Weiter: Konzertveranstaltern fehlt Problembewusstsein ...]

August 19, 2021

Neil Young cancelt Farm Aid 2021
Neil Young wird vorerst nicht auf die Bühne zurückkehren. Den geplanten Auftritt beim Farm Aid Benefizkonzert am 25. September - der erste nach Beginn der Zwangspause im Herbst 2019 - hat der Musiker jetzt abgesagt. Grund sind Sicherheitsbedenken wegen der anhaltenden Pandemie. In einer Mitteilung auf seiner Archiv-Webseite erklärt Neil Young seine Entscheidung. Hier die deutsche Übersetzung:

Farmaid und die Pandemie

In unserer Welt ist gerade viel los. Ich frage mich, ob Farmaid für alle sicher sein wird, während die Covid-Pandemie weiter grassiert. Das macht mir Sorgen. Ich möchte niemanden im Stich lassen, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass es vielleicht nicht für alle sicher ist. Ich mache mir Sorgen um das Publikum, das in diesen Zeiten zusammenkommt. Die Show ist ausverkauft.

All' ihr Leute, die ihr nicht zu einem Konzert gehen könnt, weil ihr euch noch immer nicht sicher fühlt - ich bin bei euch. Ich will nicht, dass ihr mich spielen seht und denkt, dass es jetzt sicher ist. Ich will nicht spielen, bis ihr euch sicher fühlt, und das auch tatsächlich so ist. Mein Gefühl sagt mir, dass es falsch wäre, zu riskieren, dass jemand stirbt, weil er Musik hören und mit Freunden zusammen sein wollte. Ganz gleich, wo ihr seid. Ich bin bei euch. Tut, was ihr tun müsst, aber überlegt es euch gut. Wir werden zurückkommen. Es gibt viel gemeinsam zu tun.

Da wir wissen, dass sich geimpfte Menschen mit Covid anstecken und es verbreiten können, mache ich mir Sorgen um die Kinder, die sich nach Farmaid anstecken könnten. Einfach dadurch, dass sie mit jemandem zusammen sind, vielleicht mit einem Elternteil, der sich in Farmaid mit dem Virus angesteckt hat, ohne es zu wissen. Es gibt bereits zu viele Kinder in Krankenhäusern.

Auch wenn ich die Entscheidung von Willie [Nelson], John [Mellencamp] und Dave [Matthews] respektiere, dabei zu bleiben und zu spielen, bin ich nicht der gleichen Meinung. Es ist eine schwere Entscheidung. Ich hoffe, dass mit der Zeit der Weg klar wird, der vor uns liegt.

Bleibt gesund
Love
ny

Ähnliche Artikel:

  1. Farm Aid 2021 angekündigt - Neil Young wieder live
  2. 'Watch the needle take another man' - Neil Young ist geimpft
  3. Corona-Video mit Crazy Horse: Shut It Down 2020

August 18, 2021

Neil Young - Carnegie Hall
Neil Young startet seine „Official Bootleg“-Serie nach mehrmaligen Verschiebungen jetzt am 1. Oktober. Dann erscheint mit "Carnegie Hall 1970" die erste Veröffentlichung der Reihe mit offiziellen Versionen von zuvor illegal mitgeschnittenen Bootlegs. Dabei werden die Zuschauermittschnitte durch qualitativ bessere Aufnahmen ersetzt, die Neil Youngs Crew seinerzeit selbst aufgezeichnet hatte. "Carnegie Hall 1970" kommt am 1. Oktober als Doppel-Vinyl und Doppel-CD in den Handel. Exklusive Vorbestellungen für Abonnenten der NY Archives sind ab sofort möglich. Der generelle Vorverkauf startet zwei Tage später. 

Dieser erste Teil der Bootleg-Serie unterscheidet sich etwas von weiteren fünf geplanten Veröffentlichungen: Hier wurden nicht nur die Zuschauermittschnitte durch offizielle Aufnahmen ersetzt - Neil Young tauschte gleich das ganze Konzert aus. Statt der Aufnahmen der zweiten, gegen Mitternacht begonnenen Show in der Carnegie Hall, enthält das Album die Aufnahmen der ersten Show vom frühen Abend des 4. Dezember 1970. Und statt der 13 Songs des original Bootlegs gibt es das gesamte Konzert auf zwei Tonträger mit 23 Songs. "Niemand hat die erste Show aufgenommen. Das erste Mal, als ich die Bühne der Carnegie Hall betrat, hat mich als 25-Jähriger umgehauen“, erläutert der inzwischen 75-jährige Musiker, dem man beim bereits vorab veröffentlichten "Cowgirl In The Sand" (Link zum offiziellen YouTube-Video) die damalige Nervosität vor dem New Yorker Publikum deutlich anmerkt.

Mit "Carnegie Hall 1970" erscheint bereits das fünfte offizielle Live-Album mit Soloauftritten aus der Zeit von Mitte 1969 bis Anfang 1971. "Live At Cellar Door" wurde nur vier Tage vor "Carnegie Hall" auf der gleichen Tour aufgenommen. Das erst kürzlich erschienene "Young Shakespeare" entstand nur sechs Wochen später, ebenso "Live at Massey Hall", das Teil der Archives Vol. 1 war. Auch das Archivalbum "Live At The Riverboat" von Juli 1969 entstammt dieser Ära, aus der Neil Young zudem gerade erst einen Konzertmitschnitt von drei Sets aus dem "Canterbury House" von Oktober 1969 auf  der NYA-Timeline veröffentlich hat. Auch davon stellte er ein physisches Release in Aussicht. Zudem befindet sich mit dem BBC-Konzert von Januar 1971 ein weiteres Album dieser wohl meistdokumentierten 18 Monate seiner Karriere in der Pipeline.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young stellt Original Bootleg Serie vor
  2. Review Carnegie Hall Show 1970: Talent Neil Young In Action
  3. Joni Mitchell mit 'Heart of Paper' in der Carnegie Hall

August 15, 2021

NYA Hi-Res Videos
Rusted Moon ist zurück aus der Sommerpause - und Neil Young hat inzwischen allerlei berichtenswerte Aktiviäten entwickelt. Als erstes Update hier der Hinweis auf eine technische Neuheit auf der Archivseite. Dort hat Neil Young sein Video-On-Demand Angebot "Movietone" jetzt um eine Hi-Res-Sektion erweitert.

Statt der bislang auf der "Vimeo"-Plattform gehosteten Videos nutzt das neue Angebot Technik und Server von "Orastream". Diese Firma aus Singapur steuert bereits seine adaptive Streaming-Technik für die hochauflösenden Musikangebote der Neil Young Archives bei. Jetzt sorgt sie auch dafür, dass Videos in Full-HD-Auflösung von 1024p gleichzeitig mit hochauflösendem Audio in 24bit/192kHz kombiniert werden können - eine ausreichende Internetbandbreite vorausgesetzt. Zuvor war bei maximal 16bit/44kHz CD-Qualität Schluss. Damit setzt Neil Young wieder einmal technische Maßstäbe im Streaming-Sektor.

Derzeit sind allerdings nur zwei Beispiele dieser neuen Hi-Res-Videos verfügbar: Das bereits bekannte halbstündige "Horseback", ein epischer Jam mit "Crazy Horse" von den Aufnahmesessions zum Album "Psychedelic Pill" von 2012, der über Filmmaterial von Neil Youngs Instrumenten und Aufnahmeequipment gelegt wurde. Das zweite Video wurde eigens für die Hi-Res-Audioaufnahme von "Distant Camera" vom Album "Silver & Gold" mit Super-8-Filmchnipsel des verstorbenen LA Johnson und einige von Daryl Hannah beigesteuerte Digitalvideos neu zusammengestellt.

Ähnliche Artikel:

  1. Analog vs. Digital: Infografik zu den Ragged Glory-Sessions
  2. Neues Abo-Modell: Neil Young erweitert seine Archiv-Seite
  3. Neu auf NYA: Outtakes, Demos & unveröffentlichte Perlen

Juli 20, 2021

Farm Aid 2021
Nach der pandemiebedingten Zwangspause im letzten Jahr findet Farm Aid 2021 wieder live vor Publikum statt. Das von Neil Young und Willie Nelson 1985 gegründete Benefizkonzert zur Unterstützung bäuerlicher Fami­lien­be­trie wird am 25. September in Hartford, Connecticut starten. Das gaben die Veranstalter jetzt bekannt. Veranstaltungsort ist das "Xfinity Theatre", wo Farm Aid bereits 2018 gastierte. 

Das Lineup umfaßt neben Neil Young selbst Willie Nelson & Family, John Mellencamp, Dave Matthews & Tim Reynolds, and Margo Price, Sturgill Simpson, Tyler Childers, Nathaniel Rateliff & The Night Sweats, Bettye LaVette, Jamey Johnson, Lukas Nelson & Promise of the Real, Allison Russell, Particle Kid, Ian Mellencamp.

Für Neil Young endet damit eine zweijährige Bühnenpause. Sein letzter Auftritt war bei Farm Aid 2019. Damals stan er mit "Promise of the Real" auf der Bühne. Ob er sein Live-Comeback diesmal mit "Crazy Horse" bestreitet, ist noch unklar. Mit der Band hatte er erst vor wenigen Wochen ein neues Album in den Rocky Mountains aufgenommen, dessen Veröffentlichung bis Ende des Jahres erwartet wird. Mit "Crazy Horse" war Neil Young zuletzt 2012 bei Farm Aid aufgetreten - damals ebenfalls zunächst unangekündigt und mit einem neuen Album ("Psychedelic Pill") im Gepäck.

Ähnliche Artikel:

Juni 23, 2021

Neil Young & Crazy Horse Barn 2021
"'The Horse' sind definitiv in Schwung." Neil Young hat jetzt den zweiten Statusbericht zu den Aufnahmen zum neuen Album mit "Crazy Horse" veröffentlicht. Die Band sei so lange ohne Musik gewesen, dass sich alles wie das erste Mal anfühle, so der 75-Jährige, der während der Session gleich Geburtstage feiern konnte: Nils Lofgren ist 70 geworden, Ralph Molina beging gar seinen 79. Zusammen mit dem 78-jährigen Billy Talbot stieg das Durchschnittsalter der Band auf nunmehr 75,5 Jahre an.

Die vier rüstigen Rentner haben in ihrer Scheune in Colorados Bergen rund um den Juni-Vollmond neun neue Songs aufgenommen. Einige der Aufnahmen seien bereits fertig zum Abmischen oder für das Hinzufügen von Chorgesang, schreibt Neil Young weiter. Andere könnten eventuell noch einmal und besser gespielt werden. Die Aufnahmen fanden teilweise abends bei Sonnenuntergang statt, als Alpenglühen die Scheune beleuchtete. "Es ist magisch. Alpenglühen ist Daryls Lieblingszeit" freut sich der Musiker, dem auch sein vor genau zwei Jahren verstorbener Manager Elliot Roberts erschienen sei (Foto oben).

Zwei Songs haben sogar schon einen Namen: "Welcome Back" und "Song Of The Seasons". Letzteren habe er bereits solo in Kanada aufgenommen. Der Song sei aber trotzdem noch einmal mit der Band gespielt worden. Neil Young "Wir werden es uns anhören und entscheiden, welche Version es auf das Album schafft."

Auch einige technische Details zum neuen Album verrät der Artikel: Vor der Scheune parkt das mobile Aufnahmestudio von "Le Studio" mit Guy Charboneau als Chef- und Anthony Catalano als assistierenden Ingenieur. Als Produzent sitzt Niko Bolas am Mischpult. Die Tradition des rollenden Aufnahmestudios pflegt Neil Young schon seit den 1970er Jahren. Die Anwesenheit von  Kameramann CK Vollick lässt außerdem darauf schließen, dass es wieder eine Filmdokumentation der Sessions gibt.

Ähnliche Artikel:

  1. Harvest und das rollende Studio der Rolling Stones
  2. More Barn! Crazy Horse-Album entsteht in neuer Scheune
  3. Wie Neil Young Nils Lofgren zu 'Crazy Horse' zurückholte

Juni 21, 2021

Neil Young & Crazy Horse Album 2021
"Crazy Horse" sind zurück in der Scheune und "schütteln sich den Rost ab", so Neil Young. Auf seiner Archivseite präsentierte der Musiker jetzt unter Überschrift "Ein Haufen Songs" ein Foto mit ihm am Klavier und zahlreichen Texttafeln von Songs des neuen Albums. Während das Foto in seinem und Daryl Hannahs Haus in Colorado entstand, finden die Aufnahmesessions in einer Scheune in der Nähe statt. 

"Wir sind so glücklich, wieder in einer Scheune zu sein", schreibt Young. Es handele es sich um einen Nachbau einer an gleicher Stelle eingestürzten Scheune aus Ponderosa-Kiefern aus den 1850er Jahren, hoch in den Bergen von Colorado. Neil Young: "Da drinnen ist es magisch." Die "neue Scheune" erinnere ihn an  "Plywood Analog", der legendären Scheune  auf der Broken Arrow Ranch, in der unter anderem die Alben "Ragged Glory" und "Freedom" aufgenommen wurden.

Neben der Wiederkehr des Scheunen-Feelings - das letzte "Crazy Horse"-Album "Colorado" war in einem Studio entstanden - freut sich Young auch über altbekannte Crew-Mitglieder, die wieder mit an Bord sind. So kümmert sich Technikerlegende Larry Cragg, eigentlich längst im Ruhestand, wieder um die Gitarren und Verstärker.

Thematisch scheint sich ein post-pandemisches Album anzukündigen. Neil Young: "Es sind neue Zeiten, mit neuen Songs und Gefühlen nach dem, was unsere Welt durchgemacht hat und weiterhin durchmacht. Die Musik, die wir machen, ist für unsere Seelen. Sie ist wie frisches Wasser in einer Wüste. Das Leben geht weiter."

Ähnliche Artikel:

  1. Großes Special zu Neil Young & Crazy Horse 'COLORADO'
  2. Analog vs. Digital: Infografik zu den Ragged Glory-Sessions
  3. Acoustic Barn: Neil Youngs Akustikgitarren in einem Video

Juni 17, 2021

Farm Aid 2021
Im September könnte Neil Young endlich wieder live auf der Bühne stehen. Das verspricht zumindest eine Ankündigung der Farm Aid-Organisatoren, die jetzt ihr traditionelles Benefizkonzert zugunsten bäuerlicher Familienbetriebe für den 25. September angesetzt haben. Das Event soll nach der virtuellen Variante im letzten Jahr dann wieder mit Publikum und echten Live-Auftritten stattfinden. Weitere Einzelheiten sowie der Veranstaltungsort sollen im Juli bekanntgegeben werden. 

Für Neil Young, der zum Vorstand der Farm-Aid-Organisation gehört, wäre es der erste Auftritt nach fast genau zwei Jahren. Damals stand er mit "Promise of the Real" auf der Bühne in East Troy, Wisconsin. Eine danach geplante Tour mit "Crazy Horse" musste dann wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Derzeit steht der 75-Jährige aber schon wieder mit "Crazy Horse" im Studio für ein Album, für das nach eigener Aussage bereits fünf Songs aufgenommen wurden. Weitere Sessions sind zeitnah geplant. Gut möglich also, dass er bei Farm Aid 2021 erste Live-Kostproben des neuen Albums präsentiert. Eine Tour sei aber erst in Planung, wenn die Sicherheit des Publikums garantiert werden könne, so Neil Young auf seiner Webseite.

Ähnliche Artikel:

  1. Zitat der Woche: Bald neue Aufnahmen mit 'Crazy Horse'
  2. FarmAid 2020: Neil Young recycelt Hühnerstall-Session
  3. 8 Songs zum Jahresabschluss bei Farm Aid 2019

Juni 04, 2021

Neil Young Zitat
Plattenaufnahmen mit the Horse werden bald beginnen. Keine Auftritte geplant, bis ich sicher bin, dass das Publikum geschützt ist."

Neil Young in einer Antwort auf einen Lesebrief zu einer möglichen Crazy Horse-Tour. In einer weiteren Mitteilung schreibt der Musiker, er habe in früheren Sessions bereits fünf Songs für das neue Album aufgenommen.
Graham Nash

Ähnliche Artikel:
  1. Zitat der Woche: Neil Young arbeitet täglich am neuen Album
  2. Zitat der Woche: Wasserstandsmeldung für neues Album
  3. Zitat des Jahres: Neil Young arbeitet an neuem Solo-Album

Juni 03, 2021

Neil Young Original Bootleg Series
Ein "Vinyl- Stau" verzögert offenbar weiterhin Neil Youngs Zeitpläne für die in diesem Jahr geplanten Veröffentlichungen. So wurde jetzt Start der "Original Bootleg Serie" mit insgesamt sechs Releases von Sommer auf den Herbst verschoben. Die Serie mit ursprünglich illegalen Konzertmitschnitten, bei denen die Zuschaueraufnahmen durch offizielle Aufnahmen in besserer Qualität ersetzt werden, erscheint jetzt am 29. Oktober mit "Carnegie Hall" als erster Folge. Am 5. November folgen dann gleichzeitig fünf weitere Bootlegs, darunter das langerwartete Album mit Live-Aufnahmen mit "The Ducks" vom Sommer 1977. Bislang waren die Releases für August und Oktober vorgesehen.

Die Verzögerungen werden mit den weltweiten Staus bei der Vinyl-Produktion begründet. Die wenigen noch verfügbaren Pressewerke könnten mit ihrer Jahresproduktion von 150 bis 160 Millionen Platten die auf jährlich 350 Millionen Platten angewachsene Nachfrage nicht annähernd abdecken, scheibt das Neil Young Archives-Team in einer Mitteilung. Zudem hätte von Neil Young für die Bootleg-Serie beauftrage Presswerk in Camarillo, USA wegen Corona drei Wochen schließen müssen, ebenso die Druckerei für die Labels. Danach hätten beide Firmen nur mit reduzierter Belegschaft weiterproduzieren können. Der Engpass in der Vinylproduktion werde trotz des Aufbaus neuer Presswerke noch zwei bis drei Jahre andauern, heißt es in dem Artikel weiter. 

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young stellt Original Bootleg Serie vor
  2. Covid und Presswerke: Neil Young ändert Zeitpläne
  3. 'Harvest On Vinyl" - Der Song zum Album

Mai 12, 2021

Neil Young Zitat
Neil brachte eine dunklere Facette in unsere Musik - nicht dunkler im negativen Sinne, aber ihr wisst, was ich meine: Es ist Neil Young, alles ist ein bisschen dunkler als der gewöhnliche Sonnenschein."
Graham Nash in einem Interview mit BBC-Radio anlässlich der Veröffentlichung der 50-Jahre-Jubiläumsedition des CSNY-Albums "Déjà Vu".
Graham Nash

Ähnliche Artikel:
  1. Zitat der Woche: Neil Young fängt den Blitz in der Flasche
  2. Zitat der Woche: Nils Lofgren über Young und Springsteen
  3. Zitat der Woche: Neil Young putzt jetzt gerne die Küche

April 25, 2021

Neil Young Archives Vo. II Hardcover Buch
Wie schon 2009 bei der ersten Ausgabe der Neil Young Archives befindet sich auch in dem im letzten Herbst erschienenen Deluxe-Boxset "NYA Volume II (1972-1976)" ein aufwändig gestaltetes Hardcover-Buch. Die seit diesen März erhältliche preiswertere Standardausgabe des Sets hat dagegen nur ein dünnes Softcover-Heftchen im Lieferumfang.

Wer keine Deluxe-Ausgabe im Original ergattern konnte und auch die Zweiauflage nicht kaufen will, kann das Buch jetzt separat bestellen. Es erscheint am 21. Mai in Neil Youngs Greedy Hand Store (Link) und kann ab sofort vorbestellt werden. Ganz billig ist der Spaß aber nicht: Satte 85 Euro werden dafür aufgerufen - viel Geld für 250 Seiten mit Fotos, Dokumenten und Datenbanktabellen zu den Aufnahmen.

Die vermutlich recht kleine Auflage bei gleichzeitig aufwändiger Herstellung mit Textileinband, Kunstlederecken und wertigen Papier wird zwar die Herstellungskosten in Höhe getrieben haben. Der Preis dürfte aber zu guten Teilen auch taktischer Natur sein, damit das Gesamtpaket aus Standard-Box plus nachgekauftem Hardcover-Buch im Vergleich zum Deluxe-Boxset nicht zum ungewollten Schnäppchen wird.

Ähnliche Artikel:
  1. Fotogalerie: NYA Vol. II (1972-1976) Limited Deluxe Edition
  2. 2 neue Editionen des Archives Vol. II Boxsets am 5. März
  3. Neil Young entschuldigt sich für Vorbestell-Chaos

April 12, 2021

Neil Young stellt "Official Bootleg Series" 01-06

Neil Young hat die ersten sechs Ausgaben der "Official Bootleg Series" (OBS) mit Covern und Release-Daten auf die Timeline seiner Archivseite und in die NYA-App eingestellt. Bei der neuen Serie han­delt es sich um früher illegal kur­sie­rende Konzertmitschnitte, bei denen Young die Zuschaueraufnahmen durch offizielle eigene Mitschnitte in besserer Qualität und neu remastert ersetzt hat. Covergrafiken und sonstige Gestal­tung wurden von den Original-Bootlegs übernommen. 

Das erste Album dieser Serie erscheint am 27. August, fünf weitere folgen dann auf einem Schlag am 9. Oktober. Außer als Stream auf der NYA-Webseite sollen die sechs Alben auch als Vinyl angeboten werden. Ob sich wegen der Produktions­staus in den Presswerken hier Verzögerungen erge­ben, wie Neil Young kürzlich andeu­tete, oder die geplanten LP-Releases sogar ganz entfallen, ist derzeit unklar.

Wegen der Corona-Pandemie hatte sich die ursprünglich für April geplante Veröffent­lichung bereits verschoben werden. Bei den sechs offiziellen Bootlegs handelt es sich um:

  1. "Carnegie Hall" (OBS 01) - Solokonzert in der Carnegie Hall, New York vom 04.12.1970
  2. "Royce Hall" (OBS 04) - Solokonzert im UCLA, Westwood, CA vom 30.01.1971
  3. "I'm happy that ya'all came down" (OBS 03) - Solokonzert im Dorothy Chandler Pavilion, LA vom 01.02.1971
  4. "Somewhere Under The Rainbow" (OBS 06) - Neil Young & The Santa Monica Flyers im Rainbow Theatre, London am 05.11.1973
  5. "Citizen Kane Jr. Blues" (OBS 06) - Neil Young solo im Club "The Bottom Line" am 16.05.1974
  6. "High Flyin'" (OBS 02) - Neil Young & The Ducks im Sommer 1977

Ähnliche Artikel:

  1. Bootleg-Serie mit "The Bottom Line' und 'Ducks' im April
  2. Vor 40 Jahren: Neil Youngs Highlight im "Bottom Line"
  3. Review Carnegie Hall Show 1970: Talent Neil Young In Action