Februar 02, 2023

Micah Nelson
Micah Nelson hat den Gerüchten um eine bevorstehende Tour von Neil Young & Crazy Horse neue Nahrung gegeben. In einem aktuellen Interview mit dem Magazin "Austin Lifestyle" auf der Luck Ranch der Familie Nelson in Austin, Texas, sagte der Gitarrist, Songwriter und Künstler: "Ich werde vielleicht diesen Sommer mit Neil Young und Crazy Horse auf Tour gehen".

Zuvor hatten sich bereits Billy Talbot und Nils Lofgren in Interviews zum Album "World Record" zu einem möglichen Einstieg von Micah Nelson bei "Crazy Horse" geäußert. Hintergrund ist die Welttournee von Bruce Springsteen, in dessen E-Steet Band auch Nils Lofgren spielt und der deshalb für eine Tour mit Neil Young ausfällt.

Von Young selbst kommen dagegen unterschiedliche Signale: Er arbeite mit Freunden an einem Konzept für eine umweltfreundliche Tour und sei auch auf der Suche nach Veranstaltern und Auftrittsorten, die ein nachhaltig produziertes Catering garantieren. Konkrete Absichten und Tourpläne dementierte der 77-Jährige bislang aber immer wieder. Für 2023 ist bisher nur ein Auftritt Ende April bei Willie nelsons Geburtstagskonzert angekündigt.

Micah Nelson spielte als Gitarrist von "Promise Of The Real" seit 2014 insgesamt 102 Konzerte mit Neil Young - deutlich mehr als Nils Lofgren, der es in den Anfangsjahren von "Crazy Horse" und später als Ersatz für den ausgestiegenen Gitarristen "Poncho" Sampedro auf insgesamt nur 80 Auftritte brachte. Der 32-jährige Micah Nelson hat als Grafiker für Neil Young auch einen Animationsfilm zur Musik des Albums "Trans" gedreht, der als Teil der dritten Ausgabe der "Neil Young Archives" noch in diesem Jahr erscheinen soll.

Ähnliche Artikel:

  1. Micah Nelson: Mit Charango & Neil Young gegen Monsanto
  2. Neil Young und Micah Nelson am Piano
  3. Neil Young und Micah Nelson arbeiten an Trickfilm zu 'Trans'

Januar 27, 2023

Bob Young - Mind Golf

Während alle Welt auf Neil Youngs lang angekündigten Science-Fiction-Roman wartet, veröffentlicht sein älterer Bruder Bob Ragland Young am 2. Mai sein eigenes Buch mit dem Titel "Mind Golf". Darin beschäftigt er sich mit der für Golfer zentralen Frage, wie man mit dem Schläger den Ball perfekt trifft. Immerhin: Neil Young, selbst Golfspieler, hat ein Vorwort geschrieben.

Der 80-jährige Bob Young war seit den 1960er Jahren mehr als drei Jahrzehnte als Golfprofi in Kanada und den USA unterwegs. Dabei habe er - so die Verlagswerbung für das Buch - den kanadischen Profigolfer "Pipeline Moe" Norman beobachtet, der als bester Ballschläger der Welt gilt. In "Mind Golf" geht es um Normans Schlagtechnik und die mentale Einstellung, um den Golfball optimal zu treffen.

Ex-Golfprofi Bob Young hatte vor zwei Jahren mit Hilfe seines musikalischen Bruders überraschend seinen ersten Song samt Video veröffentlicht. Auf "Hey America" spielte Neil Young Mundharmonika und steuerte Background-Gesang bei. Umgekehrt war der Musikprofi und Hobbygolfer Neil Young in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder auf Golfplätzen und Prominenten-Turnieren anzutreffen.

Mit Bob Young hat sich die Schriftstellerfamilie Young um ein weiteres schreibendes Mitglied erweitert: Neben Neil und Bruder Bob hat auch Halbschwester Astrid Young ein Buch veröffentlicht. Ihr gemeinsamer Vater Scott Young war als Journalist und Schriftsteller beruflich mit dem Schreiben beschäftigt. Neil Youngs Tanten Lavinia und Virginia, beides Schwestern seiner Mutter, haben ebenfalls Zeitschriftenartikel und Bücher veröffentlicht. Neil Young literarisches Werk umfasst inzwischen die zwei Memoirenbände "Waging Heavy Peace" und "Special Deluxe", das Sachbuch "To Feel the Music" sowie der fertiggestellten, aber noch unveröffentlichten Roman "Canary".

Ähnliche Artikel:

  1. Family Business - Die vielen Bücher der Familie Young
  2. Neil Youngs älterer Bruder: Debütsong mit 78 Jahren
  3. Ach du Scheiße! Neil Youngs Roman ist fast fertig

Januar 25, 2023

Neil Young & Crazy Horse, Erfurt 2001
Die deutschen "Crazy Horse"-Fans können sich freuen: Neil Young hat einen Konzertfilm von seinem Auftritt in der Erfurter Messerhalle am 7. Juli 2001 wiedergefunden. Vor mehr als zwei Jahren in einem Leserbrief auf das damals mit mehreren Kameras gefilmte Konzert angesprochen, versprach der Musiker, in seinem Archiv danach zu suchen.

In einer Ankündigung auf seiner Webseite meldet Neil Young nun den Erfolg. "Als ich neulich das Hauptquartier von Shakey Pictures World besuchte, sah ich den vielleicht besten Crazy Horse-Film, der je gemacht wurde", schreibt Neil Young. Fertig geschnitten, mit einem Soundmix von Tim Mulligan und gemastert von Niko Bolas von den Volume Dealers, wird der Film demnächst zunächst den Abonnenten der Archivseite im "Leichenwagen-Kino" gezeigt. Ein Termin steht allerdings noch nicht fest.

Neil Young gerät regelrecht ins Schwärmen vom Erfurter Film: "Was mir auffiel, war das gleichmäßige Tempo von The Horse. Es gab keine Hektik. Unglaublich, mit so einem tollen Groove, den ich zwar kannte, aber noch nie auf Film gesehen hatte. Atemberaubende Kameraarbeit. Tolle Blickwinkel. Tolle Bewegungen. Erstaunliche Sets und die Beleuchtung von Keith Wismar. Wunderbarer Schnitt. (...) Ich habe sie alle gesehen und dieser hat mich umgehauen. Deutschland 2001". [Weiter: Setlist und Infos zum Konzert in Erfurt ...]

Januar 24, 2023

Willi Nelson 90
Nach mehr als drei Jahren Konzertpause steht Neil Young Ende April wieder auf der Bühne. Dann tritt der 77-Jährige beim Geburtstagskonzert seines Freundes Willie Nelson auf. Die Country-Legende feiert seinen 90. Geburtstag am 29. und 30. April mit über 30 Musikern und Bands in der Hollywood Bowl in Los Angeles.

Das geht aus der jetzt veröffentlichten Ankündigung des Geburtstagskonzerts hervor, das in den vergangenen Jahren traditionell auf Nelsons Luck Ranch in Texas stattfand. Im Line-Up stehen neben Neil Young weitere bekannte Namen wie Sheryl Crow, Snoop Dog, Margo Price, Warren Haynes und viele andere, die noch bekannt gegeben werden. Weitere Details und Informationen, welche Künstlerinnen und Künstler an welchem der beiden Tage auftreten, sind noch nicht bekannt.

Neil Young war zuletzt mit Willie Nelsons Söhnen und deren Band "Promise of the Real" beim Farm Aid Festival im Herbst 2019 aufgetreten. Eine geplante Tour mit "Crazy Horse" sagte er wegen der Pandemie ab. Auch die ursprünglich für 2021 und 2022 geplanten Auftritte bei Farm Aid cancelte der Musiker kurzfristig. Zukünftige Tourpläne macht der Umweltaktivist zudem von nachhaltigen Transportmitteln und Catering aus artgerechter Tierhaltung abhängig. Ein Young-typisches Restrisiko für den Auftritt im April bleibt also durchaus bestehen. 

Ähnliche Artikel:
  1. Zu gefährlich: Neil Young sagt auch Farm Aid 2022 ab
  2. Neil Young-Tournee hängt vom Essen ab
  3. Winterlong with Willie Nelson

Januar 23, 2023

Typisch Neil Young: Mit "Chevrolet" hatte der Musiker einen epischen, 15-minütigen elektrischen Rocker auf seinem neuen Album "World Record" mit "Crazy Horse" veröffentlicht. Der war aber nur auf der CD-Fassung so lang. Für die Vinyl-Fassung war der Song auf 11 Minuten gekürzt worden, soll nach Protesten aber in einer künftigen Zweitauflage wieder die ursprüngliche Länge erreichen. Jetzt hat der 77-Jährige aber eine auf 5 Minuten heruntergekürzte Version als Single vorgelegt. 

Wegen seiner Länge sei "Chevrolet" dazu verdammt gewesen, nie im Radio gehört zu werden, schreibt Neil Young  auf seiner Webseite. Radio sei aber sein Lieblingsort, um Musik zu hören.  Er habe daher beschlossen, ihn radiotauglich zu machen - mit 4:59 genau einer Sekunde unter dem Limit, das im Radio gespielt werde. Zur Single hat Daryl Hannah ein passendes Video gedreht, das - so Young - "die Seele des Chevrolets feiert".

Ähnliche Artikel:
  1. Deutsch übersetzt: Die 11 Songs von 'World Record'
  2. Special: Alles über Neil Young & Crazy Horse "World Record"
  3. Video: Neil Young als singendes, klingendes Bäumchen

Januar 20, 2023

Neil Young & David Crosby
Neil Young hat sich zum Tod von David Crosby geäußert. In einem Beitrag auf seiner Internetseite fand er mitfühlende Worte für seinen früheren Bandkollegen, mit dem er über einen Zeitraum von 40 Jahren gemeinsam Musik machte:

"David ist von uns gegangen, aber seine Musik lebt weiter. Die Seele von CSNY, Davids Stimme und seine Energie, waren das Herzstück unserer Band. Seine großartigen Songs standen für das, woran wir glaubten, und es war immer lustig und aufregend, wenn wir zusammen spielen konnten. 

"Almost Cut My Hair", "Dejavu" und so viele andere großartige Songs, die er geschrieben hat, waren wunderbar zum Jammen, und Stills und ich hatten einen Riesenspaß, als er uns immer wieder anspornte. Sein Gesang mit Graham war so unvergesslich, und ihr Duo war ein besonderes Highlight bei so vielen unserer Shows. 

Wir hatten so viele tolle Zeiten, besonders in den frühen Jahren. Crosby war ein sehr hilfsbereiter Freund in meinem frühen Leben, als wir gemeinsam Großes durchlebten. David war der Katalysator für viele Dinge. 

Mein Herz ist bei Jan und Django, seiner Frau und seinem Sohn. Alles Liebe für euch. Danke David für deinen Geist und deine Lieder, ich liebe dich, Mann. Ich erinnere mich an die besten Zeiten!

Neil" 

Ähnliche Artikel:

  1. David Crosby: Manchmal macht Neil Young "Trans"
  2. UPDATED: Holländische Zeitungen: Crosby, Stills, Nash & Aus
  3. Zitat der Woche: Neil denkt nur an Neil

David Crosby
David Crosby ist tot. Der amerikanische Gitarrist, Sänger und Songwriter starb nach längerer Krankheit am 18. Januar im Alter von 81 Jahren in Kalifornien. Crosby begann seine Karriere in den frühen 1960er Jahren als Mitglied der Folk-Rock-Band "The Byrds". Nach seinem Ausstieg aus der Band 1968 gründete er zusammen mit Stephen Stills und Graham Nash zunächst die Gruppe "Crosby, Stills & Nash" (CSN), die wenig später durch Neil Young zur Supergroup "Crosby, Stills, Nash & Young" (CSNY) erweitert wurde.

CSNY veröffentlichten in den 1970er Jahren drei Alben, denen in 1988, 1999 und 2008 drei weitere folgten. Dazwischen arbeitete Crosby auch immer wieder in unterschiedlichen Konstellationen mit den drei anderen Musikern zusammen und verfolgte Soloprojekte. Auf mehreren Alben Neil Youngs ist David Crosby als Backgroundsänger zu hören. Seine Mitwirkung an Youngs Erfolgsalbum "Harvest" war erst kürzlich in der Filmdokumentation "Harvest Time" zum 50. Jubiläum des Albums zu sehen.

David Crosby stand zuletzt 2013 mit Neil Young und den beiden anderen CSNY-Mitgliedern bei einem Reunion-Konzert im Rahmen des 27. Bridge School Benefizkonzerts auf der Bühne. Danach überwarf sich Crosby, der für seine hedonistische und undiplomatische Art bekannt ist, mit Nash und Young, die fortan jede Zusammenarbeit und eine immer wieder ins Spiel gebrachte Reunion von CSNY ablehnten.  

Crosbys ausschweifender Lebensstil, der ihm 1985 in Texas eine fünfmonatige Haftstrafe wegen Drogen- und Waffenbesitz einbrachte, führte auch immer wieder zu gesundheitlichen Problemen. So musste er sich 1994 einer Lebertransplantation unterziehen. Dennoch war David Crosby bis zuletzt als Musiker aktiv. Sein letztes Solo-Album "For Free" wurde 2021 veröffentlicht. Im Dezember 2022 erschien noch ein Live-Album mit der "Lighthouse Band".

Ähnliche Artikel:

  1. David Crosby wird 70 Jahre alt
  2. David Crosby: Ich möchte, dass Neil Young glücklich ist
  3. Comedy, Streit, Neid & Young - CSNY-Reunion in Sicht?

Januar 08, 2023

Jeff Blackburn - Neil Young
Von ihm stammt die ikonischen Textzeile "It’s better to burn out than to fade away“ in Neil Youngs Song "My My, Hey Hey (Out Of The Blue)" - jetzt ist er tot. Der Gitarrist und Songwriter Jeffrey Reid "Jeff" Blackburn starb am 6. Januar im Alter von 77 Jahren. Blackburn startete in den frühen 1960er Jahren in Kalifornien als Teil des Folk-Duos "Blackburn & Snow", die einige Singles veröffentlichten. Später spielte er in San Francisco in der Psychedelic-Rockband "Moby Grape", mit dessen Bassisten Bob Mosley er danach in Santa Cruz die "Jeff Blackburn Band" gründete.

Im Sommer 1977 schloss sich Neil Young, mit Blackburn seit "Buffallo Springfield"-Tagen befreundet, seiner Band an, zu der noch Johnny Craviotto am Schlagzeug stieß. Die Formation benannte sich kurzerhand in "The Ducks" um und spielte von Juli bis September fast zwei Dutzend Gigs in lokalen Clubs rund um Santa Cruz. Damals kam auch erstmals Neil Youngs berühmter "Peace & Dove" Gitarrengurt zum Einsatz.

Während dieses Sommers mit den "Ducks" schrieb Young den Song "My My, Hey Hey", für den er sich - gegen Co-Credits - Blackburns Textzeile aus einem von dessen Songs auslieh. Die "Ducks" spielten den Song allerdings nie live. Neil Young nahm in im Mai 1978 zuerst mit der Band "Devo" für seinen Film "Human Highway" auf. Zuvor hatte er ihn bei den Konzerten im "The Boarding House" in San Francisco erstmals live gespielt. 1979 erschien er dann in einer akustischen und elektrischen Version auf dem nach seiner Textzeile benannten Album "Rust Never Sleeps".

Jeff Blackburn hat die Veröffentlichung eines Albums von "The Ducks" nicht mehr erlebt. Ursprünglich für 2020 geplant, dann mehrfach verschoben, soll es als "High Flyin'" mit Live-Aufnahmen der damaligen Club-Konzerte voraussichtlich in diesem Frühjahr erscheinen.

Ähnliche Artikel:

  1. Vor 40 Jahren: Die elektrische Version von 'Little Wing'
  2. Alles über Neil Youngs Gitarrengurt - Bitte anschnallen
  3. Die Enten schwimmen später - Bootleg-Serie verzögert sich

Januar 04, 2023

Neil Young - Harvest Beer
Neil Youngs Album "Harvest" von 1972 wäre ohne Bier wohl nicht so erfolgreich geworden. Zwar zeigt die jetzt im Kino, als DVD und Stream erschienene Filmdokumentation "Harvest Time", dass durchaus auch andere Drogen zum Gelingen des Albums beitrugen. Diverse Biere in Flaschen und in Dosen kamen aber in allen Stadien des Produktionsprozesses von "Harvest" zum Einsatz.

Sogar altehrwürdige Orchestermusiker in London mussten sich bei den Plattenaufnahmen an Bierdosen auf dem Konzertflügel und trinkende Rockmusiker gewöhnen. Für ein Album mit dem Wort "Ernte" als Titel ist das aus vergorenem Getreide hergestellte Kaltgetränk natürlich auch eine sehr passende Wahl.

Interessant: Gleich drei Sorten Dosenbier und ein Flaschenbier sind im Film "Harvest Time" zu sehen - drei aus den USA und eine britische Marke. Die drei amerikanischen Biere sind zudem allesamt deutschen Ursprungs. Rusted Moon hat alle Fakten und Infos zu den Harvest-Bieren und ihren Brauereien zusammengetragen. Hier das etwas andere Neil Young-Archiv. [Weiter: Alles über Neil Youngs Harvest-Biersorten ...]

Dezember 26, 2022

Neil Young Rückblick 2022
Das Jahr 2022 war das inzwischen dritte Jahr ohne Live-Auftritt Neil Youngs. Nach dem Corona-Risiko sind es jetzt vor allem ökologische Gründe, die aus Sicht des Musikers gegen eine Tournee sprechen. Immerhin, für das nächste Jahr stellt er eine nachhaltig organisierte Tour in Aussicht. Dafür war 2022 ein Jahr mit einer regelrechten "Albumschwemme". Außer dem Studioalbum "World Record" und dem Livealbum "Noise & Flowers" erschienen noch das Archivalbum "Toast", die Jubiläumsausgabe von "Harvest" sowie drei Alben aus der offiziellen Bootleg-Serie.

"Harvest Time", eine Doku über die Entstehung des Erfolgsalbums von 1972, brachte Neil Young Anfang Dezember sogar weltweit in die Kinos. Gleichzeitig bekam seine Frau Daryl Hannah für ihren Dokumentarfilm über die Sessions zum letztjährigen Album "Barm" eine Grammy-Nominierung. Trotz der Tourneepause war also viel los im abgekaufenen Neil-Young-Jahr 2022, das Rusted Moon wieder umfassend begleitet hat. Die wichtigsten Artikel hier noch einmal zum Nachlesen in der Rückschau. [Weiter: Neil Young-Jahresrückblick 2022 ...]

Dezember 21, 2022

Neil Young Random Album & Tracklist
Wem Neil Youngs stetiger Output an Archivalben noch nicht reicht, kann sich jetzt selber ein Album mit unveröffentlichten Songs erstellen. Einfach auf "Start" klicken - auch gerne mehrmals - und ein Zufallsgenerator bastelt Albumtitel und Trackliste aus bekannten Versatzstücken zusammen. Viel Spaß!

Dezember 03, 2022

Neil Young Zitat


Wir suchen nach Veranstaltungsorten für den nächsten Sommer."


Neil Young in einer Antwort auf einen Leserbrief an seine Archiv-Webseite, in dem er nach seinen Überlegungen für eine mögliche Tournee mit nachhaltigen Transmitteln und Bio-Catering gefragt wurde.
Graham Nash

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young-Tournee hängt vom Essen ab
  2. Kommende Neil Young-Tour: Hüpfen wie bei 'Coldplay'?
  3. Neil Young denkt über 'Öko-Diesel-Tournee' nach

November 21, 2022

Neil Young & Crazy Horse - World Record - Deutsch
Elf Songs enthält "Word Record", das neue Album von Neil Young & Crazy Horse. Eigentlich sind es nur zehn, denn der elfte ist lediglich eine kurze, reduzierte Wiederholung eines anderen Titel. 

Neil Young sagt, er habe die Texte von acht dieser zehn Songs innerhalb von nur zwei Tagen zu Melodien geschrieben, die ihm vorher beim Spazierengehen zugeflogen waren. Die schnell niedergeschriebenen Texte habe er nachher dann auch nicht mehr nachbearbeitet.

Diese schnelle, skizzenartige Entstehung merkt man den Songs auch deutlich an: Es sind direkte Botschaften und simple Metaphern zu Youngs Standardthema, dem Kampf gegen Umweltzerstörung. Anders als bei frühere Öko-Hymnen wie "Who's Gonna Stand Up" wählt er diesmal aber einen positiven Ansatz, besingt die Schönheit der Erde und ihrer Jahreszeiten, versetzt sich in einen Vogel oder sinniert über seine ambivalente Liebe zu alten, spritfressenden Straßenkreuzern.

Klar ist: Auch auf "Word Record" stellt Neil Young wieder einmal keine Weltrekorde in Lyrik auf. Hier alle elf Songs in deutscher Übersetzung. [Weiter: Neil Young & Crazy Horse "World Record" übersetzt ...]

November 18, 2022

Neil Young & Crazy Horse - World Record -2022
Mit "World Record" liefert Neil Young nach "Colorado" (2019) und "Barn" (2021) bereits sein drittes Studioalbum hintereinander ab, das er mit "Crazy Horse" eingespielt hat. Eine so lange, ununterbrochene Kooperation mit seiner legendären Backingband hat es seit ihrem ersten Album von 1969 noch nie gegeben. Im Gegensatz zu früher, streute der inzwischen 77-jährige Musiker keine Soloalbum oder andere Projekte dazwischen oder schaltete seine "Crazy Horse"-Kumpels  auf Standby.  

Anders als die beiden Vorgänger ist das neue Album diesmal nicht in der dünnen Hochgebirgsluft  der Rocky Mountains entstanden. Statt für die inzwischen fertig restaurierte und winddichte Scheune von "Barn" hat sich Neil Young für die Shangri-la-Studios der Produzentenlegende Rick Rubin entschieden, der "World Record" auch mit produzierte. Sein Studiokomplex liegt fast fußläufig entfernt von dem einst durch Waldbrände zerstörten und inzwischen wieder aufgebauten Haus Neil Youngs und Daryl Hannahs in Malibu. 

Fußläufig sind auch die meisten der zehn Songs des Albums entstanden. Die Melodien entwickelte Neil Young nach eigener Darstellung durch vor sich hin pfeifen beim Spazierengehen, seiner neuen Leidenschaft. Ungewöhnlich an "World Record" ist ist auch, dass er trotz des Rückgriffs auf "Crazy Horse" nur bei zwei Songs elektrische Gitarre spielt und sich ansonsten ans Klavier, seine Pumporgel oder an ein merkwürdiges Instrument namens "Marxophone" setzt. Weitere Skurrilitäten sind die Nennung der genauen Geburtstage alle Beteiligten in den Credits, die Veröffentlichung als Doppel-CD bei nur 50 Minuten Gesamtlaufzeit sowie die unterschiedliche Länge von "Chevrolet". Der epische Rocker und in klassischer "Crazy Horse"-Manier eingespielte Song ist auf der CD-Version zwei Minuten länger als auf Vinyl. [Weiter: Infos, Hintergründe und Reviews zu Neil Youngs Album "World Record" ...]