Freitag, 20. Oktober 2017

Neil Youngs 'Whizzer' kommt bald aus Dresden

Neil Youngs berühmter "Whizzer" bekommt bald einen kleinen Bruder aus Deutschland. Die Dresdener Verstärker­schmiede "Ritter Amplifi­cation" arbeit derzeit an einem Nachbau für Jedermann, der im Frühjahr 2018 auf den Markt kommen soll. Auch Neil Youngs rotes Floorboard, mit dem der "Whizzer" und verschiedene Effekt­pedale bedient wird, soll als Replika aus Sachsen herauskommen.

"Wir sind hier große Neil-Fans und arbeiten seit ca. zwei Jahren am Whizzer", erläutert Tilman Ritter von "RITTER Amplification" auf Anfrage von Rusted Moon. Der Dresdener Whizzer funktioniert nach den gleichen Prinzip wie das von Rick Davis Anfang der 1990er Jahre für Neil Young konstruierte Gerät: Die beiden Volume- und der Tone-Regler des Fender Deluxe-Verstärkers werden vom Whizzer mittels dreier Gleichstrommotoren mechanisch auf die möglichen Einstellungen von jeweils 0 bis 12 gedreht (Video oben). Sechs verschiedene Soundkombinationen, die sich aus den Einstellung der drei Regler ergeben, können per Knopfdruck als Preset im Whizzer gespeichert und später wieder abgerufen werden. Über das Floorboard sind auch kombinierte Verstärker-Presets mit bis zu sechs Effektgeräten möglich. Die Effekte werden in einer als Option erhältlichen Variante des Floorboards über eine Looper eingebunden. [Weiter: Auch Paket mit Whizzer und Verstärker geplant ...]

Dienstag, 17. Oktober 2017

'Harvest Moon' remastered

Neil Young - Harvest Moon
25 Jahre nach der Erstveröffentlichung bringt Neil Young sein Album "Harvest Moon" in einer remasterten Vinyl-Version neu heraus. 5.000 Exemplare erscheinen als "RSD First" Release im Rahmen des Recordstore Day Black Friday am 24. November in den USA. "RSD First" bedeutet, dass die Alben später auch im regulären Handel erhältlich sind. 

"Harvest Moon" erschien 1992 in den USA nur als CD und Audiokassette. Das von Neil Young digital aufgenommene und in der frühen, aber mäßigen CD-Qualität gesampelte Album war nur in Europa auch als Vinyl-LP erhältlich. Diese basierte aber auch auf der CD-Fassung.

Für die remasterte Version hat John Nowland das Originalmaterial neu bearbeitet und per digitalem Upsampling qualitativ verbessert. Das Album erscheint als Doppel-LP im Klappcover.

Ähnliche Artikel:
  1. Vollmond vor Herbstanfang: Heute Nacht ist 'Harvest Moon'
  2. Heute ist "Harvest Moon"
  3. Rusted Streetviews Vol.17: Harvest Moon 2

Freitag, 13. Oktober 2017

Offizielles Video zum Song 'Hitchhiker' erschienen

Neil Young hat ein offizielles Video zum Titelsong seines Archivalbums "Hitchhiker" veröffentlicht. Der vom Kreativstudio Black Ballon aus Los Angeles produzierte Film visualisiert die als Roadtrip durch Neil Youngs Karriere konzipierte Drogenbeichte als Trickfilm. Zuvor war bereits ein Video zum Song "Powderfinger" vom gleichen Album erschienen.

Neil Young postete das Video über die sozialen Netzwerke und ver­wendete dazu erneut einen lyrischen Vierzeiler ("I was the ocean / Washed up here / I'm your emotion / I'm your fresh beer"), den er mit "The Visitor" unter­zeich­nete. Durch die wiederholte Verwendung des Namens wird spekuliert, dass sein bereits fertiggestelltes neues Studioalbum mit "Promise of the Real" den Titel "The Visitor" tragen könnte.

Mittwoch, 11. Oktober 2017

Lukas Nelson: Tour mit Neil Young den ganzen Sommer 2018

Neil Young ZitatWir haben auch ein Album mit Neil Young aufgenommen, ein neues, das wir gerade fertig gestellt haben, und es kommt auch bald raus. Und wir gehen mit Neil auf Tournee. Das nächste Jahr wird also verrückt. Neil ist unsere Priorität, wir schaufeln den ganzen Sommer für ihn frei."
Lukas Nelson Interwiew Q104,3
Lukas Nelson im Interview mit dem "Austin American-Statesman" über sein neues Album mit "Promise of the Real", ein kommendes Album mit seinem Vater Willie Nelson, das bevorstehende neue Album mit Neil Young und mit wem er nächstes Jahr auf Tour geht.

Samstag, 7. Oktober 2017

Mit Micah Nelsons Kartenspiel die Bridge School unterstützen

Micah Nelson Kartenspiel
Wer schon ein originelles Weihnachtsgeschenk besorgen will oder einfach nur Spaß an schönen Kartenspielen hat, sollte mal einen Blick auf Micah Nelsons Webseite werfen. Der Musiker, Maler, Ani­mationskünstler und Gitarrist in Neil Youngs Backing­band "Promise of the Real" hat ein exklusives Karten­spiel mit seinen "Space Gnome"-Motiven gestaltet.

Das handgemalte Blatt mit 54 Karten kostet 20 US-Dollar, wovon die Hälfte als Spende für die von Neil und Pegi Young gegründete Bridge School für sprach- und körperbehinderte Kinder geht. Nach dem Ausstieg Neil Youngs aus der Organisation des jährlichen Bene­fizkonzerts sucht die Bridge School nach anderen Wegen zur Unterstützung ihrer Arbeit. Der Kauf der Karten ist eine schöne Art, zu helfen.


Link zum Bestellen: www.particlekid.com/merch/space-gnomes-playing-cards

Ähnliche Artikel:
  1. Micah Nelson: Mit Charango & Neil Young gegen Monsanto
  2. 'Spielen mit Neil Young ist wie eine Lehre beim Jedi-Meister'
  3. Ende einer Ära: Neil Young steigt bei Bridge School aus

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Heute ist "Harvest Moon"

Am heutigen Donnerstag ist "Harvest Moon". So heißt der Vollmond, der zeitlich am nächs­ten zur Herbst-Tagund­nacht­gleiche liegt, die am 22. Sep­tem­ber den astro­no­mi­schen Herbst­an­fang markiert. In Deutsch­land erreicht der "Harvest Moon" gegen 20.41 Uhr die Voll­mondphase und geht gegen 6.30 Uhr unter.

Neil Young hat ein ganzes Album nach dem Erntemond benannt, dessen Erscheinen 1992 sich in diesem Oktober zum 25. Mal jährt. Für den Titelsong drehte er mit dem britischen Regisseur Julien Temple ein auf­wän­diges Video (oben links), das eine Liebeserklärung an Neil Youngs damalige Ehefrau Pegi Young war. Inhalt: Beim Tanz mit ihr zum "Harvest Moon" in einer kleinen Bar nahe seiner Ranch wird in einer Rückblende der Beginn ihrer Beziehung erzählt. Neil Young lernte Pegi Mortensen kennen, als sie in Alex's Bar und Restaurant - im Video steht der Name auf einem Streichholzheftchen - arbeitete. 
Neil Young - Harvest Moon

Ähnliche Artikel:
  1. Zitat der Woche - Warum Pegi Young ihre Memoiren schreibt
  2. Pegi Young präsentiert Broken Arrow Ranch in neuem Video
  3. Pegi Young über ihr neues Album und die Scheidung

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Zitat der Woche: Neil Young über Tom Petty

Tom Petty
"Ruhe in Frieden, Tom
Tom, ich bin sicher, du hast davon gehört, wie großartig deine letzte Show war. Alle haben über dein Glück geredet und über das Glück der Band, mit Dir dort auf der Bühne zu stehen. Diese Akkorde klingen immer noch um die Welt.
Du warst eine so große Kraft. Ein herausragender Teil der Musik und der Gefühle, die die Menschen für immer in ihren Herzen bewahren werden - überall, wo sie Dich hören. Frieden, Bruder."

Neil Young per Facebook zum Tod von Tom Petty (übersetzt)

Ähnliche Artikel:
  1. CSN&Y-Drummer Dallas Taylor mit 66 Jahren gestorben
  2. Bassist Rick Rosas im Alter von 65 Jahren gestorben
  3. Harvest-Bassist Tim Drummond mit 74 Jahren verstorben

Sonntag, 1. Oktober 2017

Video: Neil Youngs Marshall-Verstärker von 1989

1989 war nicht nur ein Jahr des politischen Umbruchs, mit dem Fall der Mauer und dem Ende des kalten Krieges. Auch in der Karriere von Neil Young markiert das Jahr 1989 einen Wandel: Nach den trostlosen 1980er Jahren, als er im Streit mit seiner neuen Plattenfirma Geffen ein kommerziell erfolgloses Album nach dem anderen veröffentlichte - und von Synthesizer-Rock über Country, Blues bis zu Rockabilly allerlei Genres ausprobiert hatte - beschritt Neil Young 1989 wieder gewohnte musikalische Pfade.

Mit dem Album "Freedom" meldete er sich 1989 mit der vertrauten Mischung aus akustischem Folk und lautem Garagen-Rock zurück. Auch die 1989er Welttour mit "The Resless" und den "Lost Dogs" - beide Bands mit Poncho Sampedro, Rick Rosas, Ben Keith und Chad Cromwell - präsentierte diese Mischung. Auf der Bühne gab es allerdings eine große Veränderung: Neil Young stellte eine richtige "Wall of Sound" hinter sich und beschallte die Hallen in nie gehörter Lautstärke. [Weiter: Alles über Neil Youngs Marshall- Stacks ...]

Mittwoch, 27. September 2017

Schwarz, Rot, Gold: Neil Youngs Texte in der Farbanalyse

Neil Young - Farbige Texte
Neil Young ist farbenblind. Das hat sich früher vor allem in einer oft seltsamen Bekleidungswahl dokumentiert. Seit er auf Hilfe zu­rück­greift, sind die Fehlgriffe seltener. "Da ich farbenblind bin, wähle ich meine Farben sorgfältig aus und berate mich mit Freunden, um sicherzugehen, dass ich auf dem richtigen Weg bin", erzählte Neil Young, nachdem er seinen zweiten Memoirenband "Special Deluxe" mit selbstgemalten Aquarellen illustriert hatte. Er fügte noch hinzu: "Ich sehe meine Far­ben­blindheit als eine Bereicherung an." 

Was bei Kleidung und Bildern gut funktioniert, ist bei Songtexten dagegen schwierig. Die schreibt Neil Young immer noch selbst. Umso erstaunlicher, dass es in seinen Texten von Farben nur so wimmelt. Auf 198 Fundstellen kam Rusted Moon bei einer aktuellen Textanalyse. Und sogar 13 unterschiedliche Farben und Farbtöne kommen in den Liedern vor. Überraschend viel für einen farbenblinden Musiker.

Ordnet man diese 13 Farben in Gruppen und sortiert sie nach der Anzahl der Fundstellen, ergibt sich ein interessanter Einblick in Neil Youngs Farbenwelt. Dabei verwundert natürlich wenig, dass bei einem Farbenblinden Weiß mit 34 Songs an erster Stelle steht. Weiß ist zwar keine richtige Farbe, aber der Farbton, der von Farbenblinden wohl am besten erkannt wird. Die bekannteste Textzeile dürfte die mit über das weiße Boot aus "Powderfinger" sein. Allein fünf politische Songs handeln vom Weißen Haus. Skurril sind die beiden weißen Elche aus "All Those Dreams". Auf Rang zwei folgt Gold. Keine Überraschung bei einem Musiker mit einem Herz aus genau dieser Farbe. Gleich in 30 Songs schimmert es gülden.  [Weiter: Neil Youngs Farbenlehre ...]

Sonntag, 24. September 2017

Neil Young jetzt in kanadischer Songwriter-Ruhmeshalle

Neil Young, Randy Bachman
Neil Young wurde am Samstag in die "Canadian Songwriters Hall of Fame" aufgenommen. Die Einführungszeremonie fand in Anwesenheit des Musikers in der Massey Hall in Toronto, Neil Youngs Geburtsort, statt. Neben Young wurden auch Singer-Songwriter Bruce Cockburn, die Band "Beau Dommage" aus Montreal und Komponist Stephen Venne in die "Ruhmeshalle" aufgenommen.

Eine ungewöhnliche Einführungsrede hielt Rockmusiker Randy Bachman, der seit der gemeinsam verbrachten Jugend in Winnipeg mit Neil Young befreundet ist. Mit akustischer Gitarre auf der Bühne sitzend, erzählte Bachman allerlei Anekdoten: Wie Neil Youngs Mutter einmal bei einem lokalen Radiosender anrief, um Schleichwerbung die Band ihres Sohns zu machen. Wie er zu Buffalo Springfield-Zeiten  Neil Young in Vancouver vermeintlich vor harten Drogen rettete, in Wirklichkeit aber nur die Gymnastikübung der Band störte. Randy Bachmann erinnerte auch an die vielen Benefiz-Konzerte Neil Youngs, der ihn selber einmal bei einer lokalen Umweltinitiative unterstütze. Dazwischen streute er ein Medley aus den Neil Young-Klassikern "Old Man", "Sugar Mountain", "Southern Man", "Harvest Moon", "Down By The River" und  "Long May You Run" ein. [Weiter: Randy Bachmans Anekdoten und Neil Youngs Dank ...]

Donnerstag, 21. September 2017

Amp Barn: Neil Youngs Gitarrenverstärker in einem Video



Nach der "Electric Barn" mit Neil Youngs E-Gitarren und der "Acoustic Barn" mit seinen Akustikgitarren folgt jetzt das Video "Amp Barn" mit allem Gitarrenverstärkern aus Neil Youngs Karriere. Vom ersten kleinen Harmony H305 aus den Jugendjahren bis zum riesigen Magnatone Monster. Auch Kuriositäten wie 5-Watt-Amp mit Automodell oder der nur auf einer Tour gespielte Marshall-Stack werden als detaillierte 3D-Modelle im Video gezeigt.
Neil Young Acoustic Barn - All Guitars

Ähnliche Artikel:
  1. The Electric Barn: Alle Gitarren Neil Youngs in einem Video
  2. Acoustic Barn: Neil Youngs Akustikgitarren in einem Video
  3. Video: Neil Young's Old Black - Six Steps to Heaven

Dienstag, 19. September 2017

Erster Blick auf die "Neil Young Online-Archives"

Neil Young Archives
Im Windschatten seines Auftrittes beim Farm Aid-Benefizkonzert, dem ersten und vielleicht auch einzigen in diesem Jahr,  hat Neil Young eine kleine Vorschau auf die kommende Online-Version seiner "Archives" freigegeben. In der persönlichen Mitteilung, die der Rockmusiker vor einigen Wochen auf der provisorischen Archiv-Startseite ver­öffent­lichte, tauchten jetzt neue Links auf, die zu drei Vorschaubildern führen. Die Bilder zeigen mit "Timeline", "Aktenschrank" und "Akten­mappe" die zentralen Elemente der künftigen Benutzeroberfläche.

Die sieht im Grunde genauso aus, wie schon in der 2009 auf Blu-Ray und DVD veröffentlichten ersten Ausgabe der Archive, mit der die Jahre 1963 bis 1971 abgedeckt wurden. Auch das künftig per Webbrowser zugängliche Gesamtarchiv Neil Youngs können sich Fans entweder über die "Timeline" oder den Aktenschrank erschließen. [Weiter: Vorschau auf das neue NY Online-Archive ...]

Sonntag, 17. September 2017

Farm Aid 2017: Neil Young & POTR spielen Greatest Hits

Neil Young Farm Aid 2017
Neil Young hat seinen ersten Live-Auftritt in diesem Jahr absolviert. Beim 32. Farm Aid Benefizkonzert stand er am Samstag in Burgettstown im US-Bundesstaat Pennsylvania mit seiner Backingband "Promise of the Real" auf der Bühne.

Sein Set mit insgesamt acht Songs in knapp 50 Minuten war ein überraschungsfreies Greatest-Hits-Medley, das  mit "Fuckin' Up" ruppig begann. Mit "Cortez The Killer", "Cinnamon Girl", "Like A Hurricane" und "Rockin' In The Free World" waren fast alle wichtigen elektrischen Klassiker vertreten. Dazwischen wechselte Neil Young zur Akustikgitarre und spielte mit der Band "Human Highway", "Heart Of Gold" und "Comes A Time".

Wer auf "Hitchhiker"-Solonummern oder einen musikalischen Ausblick auf sein kommendes Album mit der Band der Nelson-Brüder gehofft hatte, muss sich weiter gedulden. Dafür war das komprimierte Klassiker-Set eine gute Werbung für die bevorstehende Eröffnung von Neil Youngs Archive-Webseite.

Zum Abschluss von Farm Aid 2017 standen Neil Young und die Nelson-Brüder zusammen mit Willie Nelson und  den anderen Acts des Abends zum großen Finale  auf der Bühne des Keybank Pavillions. Ob das dabei gespielte "I Saw The Light" der letzte Song ist, den er in diesem Jahr live spielte, bleibt ungewiss. Weitere Konzerte stehen derzeit jedenfalls nicht in Neil Youngs Tourkalender. [Weiter: vollständiges Video von Neil Youngs Auftritt ...]

Samstag, 16. September 2017

"Hitchhiker" ist erfolgreichstes Album seit Jahren

Neil Young - Hitchhiker - Album Charts
Quelle: Mix1.de/GFK Entertainment
Neil Youngs neues Archivalbum "Hitchhiker" hat sich in den deutschen Albumcharts auf Anhieb in den Top 10 platzieren können. Die offiziellen GFK-Charts führen das Album in der 37. Kalen­derwoche als Neu­einsteiger auf Posi­tion 8.

"Hitchhiker" ist damit Neil Youngs erfolg­reichstes Album seit "Psychedelic Pill", das vor fünf Jahren Platz 4 erreichte. Offenbar trifft der softe 70er-Jahre Solo-Young genauso den Nerv breiterer Käuferschichten wie ein neues Album mit "Crazy Horse". 

Das Vorgängeralbum "EARTH" hatte im letzten Jahr noch Platz 10 erreicht. Alle anderen Veröffentlichungen Youngs seit "Silver & Gold" im Jahr 2000 verpassten jeweils die Top 10.



Donnerstag, 14. September 2017

Video zu 'Powderfinger' jetzt auch offiziell erschienen


Neil Young hat das zunächst exklusiv bei Amazon erschienen Video zur "Hitchhiker"-Fassung von "Powderfinger" jetzt auch offiziell auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht und teilbar gemacht.

Ähnliche Artikel:
  1. Großes Special: Alles über das Album 'Neil Young Hitchhiker'
  2. Alle 10 Songs von 'Hitchhiker" ins Deutsche übersetzt
  3. Video: Neil Youngs Hitchhiker-Gitarre Gibson J-45

Mittwoch, 13. September 2017

Farm Aid: Neil Youngs erster Auftritt 2017 live als Webcast

Neil Young bei Farm Aid 2017
Am Samstag, 16. September, findet zum 32. Mal das traditionelle Farm Aid-Benefizkonzerts statt. In diesem Jahr ist Burgettstown, Pennsylvania Veranstaltungsort des von Willie Nelson, Neil Young, John Mellencamp und Dave Matthews organisierten Konzerts zur Unterstützung der bäuerlichen Familienbetriebe in den USA.

Das Besondere am diesjährigen Konzert: Für Neil Young steht mit Farm Aid der erste offizielle Live-Auftritt in diesem Jahr an. Zuletzt stand er im Oktober letzten Jahres auf der Bühne des Bridge School Benefits, das seit diesem Jahr nicht mehr fortgesetzt wird. Sein selbst verordnetes Sabbatjahr hat Neil Young zur Arbeit an neuen Alben und seinen Archiven genutzt. Mit Spannung wird daher das Programm erwartet, mit dem der Musiker in Burgettstown auftreten wird. Denkbare Varianten reichen von solo-akustischen Nummern des gerade erschienen Archivalbums "Hitchhiker" bis zu Song-Premieren des bereits fertiggestellten aber noch nicht terminierten neuen Albums  mit "Promise of the Real".

Die Band von Lukas Nelson wird ebenfalls am Samstag auftreten. Auch Micah Nelson steht mit seiner Band "Insects vs. Robots" im Line-Up. Im letzten Jahr hatte Neil Young den zweiten Teil seines Sets zusammen mit den Nelson-Brüdern bestritten.

Wie immer wird das Konzert live als Webcast in HD-Qualität übertragen. Der Stream auf www.farmaid.org startet um 21 Uhr deutscher Zeit am Samstagabend. Neil Youngs Set wird in Deutschland gegen 3:25 Uhr am frühen Sonntagmorgen zu sehen sein. [Weiter: Zeitplan, Lineup und deutsche Uhrzeiten ...