Oktober 19, 2020

Neil Young entschuldigt sich für Vorbestell-Chaos

Neil Young Sorry
Neil Young hat sich für die Panne beim Vorverkauf des Archiv-Boxsets entschuldigt. Auf seiner Webseite macht der Musiker einen geleakten Link zur Pre-Sale-Seite verantwortlich. Außerdem seien die beiden neuen Webstores in Großbritannien und Kanada zu spät online gegangen, was für zusätzliche Verwirrung gesorgt habe. "Ich bin enttäuscht darüber, wie das alles gehandhabt wurde", schreibt Neil Young und entschuldigt sich bei allen Fans, die keine Box ergattern konnten.

Auch auf die bereits angekündigte zweite Auflage des Boxsets geht der 74-jährige näher ein: Die "Second Edition" soll den gleichen Preis und den gleichen Inhalt wie die 3.000 Exemplare der Erstauflage haben. Auch der kostenlose Hi-Res-Download der Songs und der Gutschein für ein Jahresabo des Archives-Webseite sei wieder dabei. Zur Unterscheidung von der Erstausgabe werde die Box der Zweitauflage aber in einer etwas geänderten Farbe gedruckt. Käufer der Erstauflage, die auf die Limitierung auf weltweit nur 3.000 Exemplare vertraut haben, können ihre Vorbestellung auf Wunsch wieder stornieren.

Ähnliche Artikel:

  1. Ausverkauftes Archives-Boxset kommt als 'Second Edition'
  2. Neil Young Archives Vol. II Boxset schon ausverkauft
  3. Vorverkauf für Neil Young Archives Vol. II gestartet

0 Kommentare :

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog Kommentare postest, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.rusted-moon.com/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.