Mai 29, 2020

Illegale Bootlegs jetzt auch mit offiziellem Klang

Neil Young - NYA Official Bootleg Series
Neil Young hat eine offizielle "NYA Bootleg Serie" angekündigt. Er setzt damit eine Idee um, über die der Musiker bereits im letzten Jahr im Zusammenhang mit der Erweiterung des Archivseite gesprochen hatte. Ziel sei es, bekannte und seit Jahrzehnten zirkulierende Schwarzpressungen von Konzertmitschnitten den Abonnenten der Archivseite offiziell verfügbar zu machen. Dabei will sich Neil Young auch bei den original Covergrafiken der Mitschnitte bedienen.

"Wir haben die gesamte Originalgestaltung der Bootlegs geklaut und setzen damit eine Tradition fort. Es werden keine Kosten gescheut", schreibt der 74-Jährige augenzwinkernd. Der Unterschied zu den illegalen Ausgaben liege im Klang: Die Zuschaueraufnahmen oder Soundboard-Mitschnitte würden durch Master-Aufnahmen aus den "NYA-Tersoren oder von woanders" ersetzt.

Neil Young fordert seine Fans auf, ihm zu schrieben und Lieblings-Bootlegs zu nennen. Gestartet werde die Serie mit "I'm happy that y'all came down", einem Zuschauermitschnitt eines Konzertes vom 1. Februar 1971 im Dorothy Chandler Pavilion in Los Angeles. Das illegale Doppel-Vinyl-Album hatte das Bootleg-Label "Rubber Dubber Records" ab 1971 vertrieben. Eine genauen Starttermin für die Bootleg-Serie verrät der Musiker allerdings noch nicht - und hält so das Interesse an der Archivseite hoch. Man arbeite auf Hochtouren daran und es werde bald mit den Veröffentlichungen losgehen.

Ähnliche Artikel:
  1. Archivalben Homegrown & Co erneut verschoben
  2. Neil Youngs Archive jetzt auch mit Multiroom-Streaming
  3. Video: Neil Youngs analoge Recording-Konsolen & Mixer

0 Kommentare :

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog Kommentare postest, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.rusted-moon.com/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.