Juli 31, 2020

News-Update: Neil Youngs Sommerferienprogramm

Neil Youngs Sommerprogramm
Rusted Moon ist aus der Sommerpause zurück. Die hat Neil Young genutzt und über den Juli allerlei Nachrichten produziert und Aktivitäten entwickelt. Für alle, die sich in den letzten  Wochen ebenfalls "On The Beach", am "Sugar Mountain" oder irgendwo im "Country Home" vom Corona-Wahnsinn erholten haben, hier ein erstes Update mit den wichtigsten Entwicklungen:

Neil Young überlegt nun doch, gerichtlich gegen US-Präsident Trump vorzugehen. Der hatte erneut Songs gegen den Willen des Musikers für Wahlkampfzwecke genutzt. Nachdem der 74-Jährige zunächst mit einer Portion Sarkasmus reagierte, überlegt er nun, den Präsidenten auf Unterlassung zu verklagen. Hintergrund ist die Anordnung Trumps, Militär gegen protestierenden Bürger einzusetzen. "Stellt euch vor, wie es sich anfühlt, 'Rockin' In The Free World' zu hören, nachdem der Präsident gesprochen hat, als wäre es sein Titelsong. Ich habe ihn nicht dafür geschrieben", teilte Neil Young auf seiner Webseite jetzt mit. [Weiter: Neue Alben und Filme ...]

Neue EP


Eigens für Donald Trump hatte Neil Young aber den neuen Text für "Lookin' For A Leader". Der Song (deutsche Übersetzung hier) war Teil des letzten Kaminkonzerts, das auf der Archivseite gestreamt wurde. Der überarbeitete Songtext kritisiert das Versagen des US-Präsidenten in der Corona-Krise, wirft ihm die Spaltung des Landes vor und ruft zur Abwahl auf. Nachdem Neil Young Trump in einem offenen Brief  angeboten hatte, er können den Song für künftige Wahlkampfauftritte nutzen, veröffentlichte er ihn nun als Single auf seiner Archivseite"Lookin' For A Leader 2020" wird außerdem auf einer EP namens "The Times" vertreten sein, die am 18. September erscheint. Die EP wird daneben vermutlich weitere Songs der "Fireside Sessions" enthalten.

Neue Release-Termine


Erneut verschoben wurden dagegen die für dieses Jahr angekündigten Archivalben, deren Termine wegen der Pandemie bereits mehrfach nach hinten wanderten. "Return to Greendale", das Live-Album inklusive Film von der Greendale-Tour mit "Crazy Horse" aus dem Jahr 2003, soll jetzt als CD, DVD und Blu-Ray am 6. November erscheinen. Kurioserweise ist für den gleichen Tag ist auch das langerwartete Boxset "Neil Young Archives Vol. 2" mit zehn CDs und Buch angekündigt, das ursprünglich im August erscheinen sollte. Hier gibt Neil Young "Last-Minute-"Änderungen als Begründung für die Verzögerung an. Was letztlich am 6. November tatsächlich verfügbar sein wird, bleibt also abzuwarten. Das Archivalbum "Rust Bucket", ein Mitschnitt eines Konzerts mit "Crazy Horse" aus dem Jahr 1990, soll dann am 4. Dezember folgen - ebenfalls mit einer Blu-Ray-Version. "Young Shakespeare" (solo von 1971) verschiebt sich von November auf Ende Januar 2021.

Neue Archiv-Features


Auch für seine Archivseite hat Neil Young allerlei Neuerungen in Petto, die in der nächsten Zeit umgesetzt werden. So sollen Out-Takes, die es nicht auf Alben geschafft haben, eingestellt und im Aktenschrank des Archives den jeweilige Alben zugeordnet werden. Als Beispiele nennt der Musiker "Bad Fog Of Loneliness" und "Dance, Dance, Dance" von den Nashville-Sessions zum Album "Harvest". Auf der Timeline der Archivseite sollen künftig auch Konzertmitschnitte abrufbar sein, die sich Nutzer sogar wünschen und personalisieren können. Für Abonnenten sind außerdem spezielle Konzertfilme geplant, an denen bereits gearbeitet werde. Hier kündigte Neil Young zunächst "The Timeless Orpheum" von der Solo-Tour im Januar 2019 an und streamte vorab einen ersten Ausschnitt mit dem Song "Thrasher".

Neue Konzerte


Auch die Kaminkonzerte sollen weitergehen. "Fireside Session" Nummer 7 stehe kurz bevor, teilte Young mit, der außerdem ein nicht näher beschriebenes und noch nicht terminiertes spezielles Live-Konzert auf der Archivseite ankündigte. 

Ähnliche Artikel:
  1. Zurück in die Zukunft: Neil Young gräbt Blu-Ray aus
  2. Illegale Bootlegs jetzt auch mit offiziellem Klang
  3. Archivalben Homegrown & Co erneut verschoben

0 Kommentare :

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog Kommentare postest, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.rusted-moon.com/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.