Januar 25, 2018

Neil Young verschiebt Tour auf Ende 2018 und baut Archiv aus

Neil Young Times-Contrarian zur Tour 2018
Neil Young wird erst Ende 2018 wieder auf Tour gehen. Das kündigte der Musiker jetzt in einer Mitteilung in seinen Online-Archiven an. Dort erschien heute die erste Ausgabe einer Nachrichtesseite mit dem Titel "NYA Times-Contarian", für die Neil Young selber, sein Archiv-Team und Gastautoren künftig regelmäßig Nachrichten und Hintergrundartikel liefern wollen. Im Artikel "Behind The Scenes" scheibt Young, dass "gerade Tourpläne für Ende des Jahres 2018 entstehen". Damit scheint eine von Lukas Nelson angedeutete Neil Young-Tour im Sommer vom Tisch zu sein. Der Frontmann von "Promise of the Real" hatte im letzten Oktober verkündet, seine Band würde sich den ganzen Sommer 2018 für eine Tour mit Neil Young freihalten.

Offenbar hat die Verschiebung der Tour mit den vielfältigen Aktivitäten rund um die "Neil Young Archives" zu tun. Die am 1. Dezember zunächst kostenlos freigeschaltete Internetseite mit allen Alben soll demnächst mit zusätzlichen Inhalten aufwarten. So wird im März das bislang unveröffentlichte Album "Roxy: Tonight’s the Night Live" mit Aufnahmen der Shows zu Eröffnung des Roxy Theatre 1973 erscheinen. Schon bald, so Neil Young, werde vorab ein erster Song daraus in den Archives zu hören sein und Filmmaterial online gestellt. Als nächstes Album soll dann mit "Alchemy" ein weiteres Live-Album erscheinen, das die gleichnamige Tour mit "Crazy Horse" der Jahre 2012 und 2013 dokumentiert. [Weiter: Archives werden zum Kinokanal ...]

Neil Young will seine Archivseite künftig auch als Kinokanal nutzen. Dazu werde demnächst eine "Movie Night" eingeführt. "Einmal pro Woche werden wir einen Film oder ein Langform-Video aus dem Shakey Pictures Archive streamen", kündigt Neil Young an. Auch erste Hinweise auf die Gestaltung des ab Juli kostenpflichtigen Abos der Archive liefert der Musiker in dem Artikel: "Wir planen verschieden abgestufte Abonnements". Wobei exklusive Features den höheren Stufen vorbehalten sind. "Wir wollen unsere Zuhörer nicht verlieren", verspricht Young, "also machen wir es sehr preiswert und attraktiv". Abonnenten sollen außerdem mit "allen möglichen Vergünstigungen" angelockt werden. Als Beispiele werden exklusive Vorab-Premieren in den Archiven und Ticket-Presales für Shows genannt.

Trotz aller Online-Aktivitäten und der Veröffentlichung von weiteren Archivalben ist aber weiterhin mit neuen Songs des inzwischen 72-jährigen zu rechnen: "Ich schreibe und wache mit neuer Musik in meinem Kopf auf. Und so lange das passiert, werde ich damit weitermachen."

Link: Vollständiger Artikel "Behind The Scenes" in den Neil Young Archives (nicht auf Tablets/Phones)

Ähnliche Artikel:
  1. Lukas Nelson: Tour mit Neil Young den ganzen Sommer 2018
  2. "Neil Young Archives" sind online - für 7 Monate kostenlos
  3. Unveröffentlichtes 1973er Album "Roxy Live" in Arbeit

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen