Januar 10, 2018

Unveröffentlichtes 1973er Album "Roxy Live" in Arbeit

Neil Young - Crazy Hoss - Roxy Live
In den "Neil Young Archives" tut sich was. Nachdem am 1. Dezember nur die seit 2009 von der DVD/Blu-Ray-Version bekannten Inhalte - ergänzt um die seitdem erschienen Alben - als Browser-Fassung ins Netz gestellt wurden, kündigte Neil Young jetzt neue Inhalte an.

Als erstes der geplanten 12 bislang unveröffentlichten Alben wird demnächst "Roxy Live" erscheinen. Auf der Timeline der Archives wurde der bisherige Platzhalter durch ein angedeutetes Albumcover ersetzt. Zusätzlich erschien in den "Archives News" der Hinweis, ein Auge auf die Timeline zu werfen. Die ansonsten noch leere "Info Card" zum Album erhielt den Status "now in production". Einen konkreten Veröffentlichungstermin gibt es allerdings noch nicht. Neil Young sollte aber schnell Inhalte nachschieben, will er nach Ende der kostenlosen Testphase im Juli genügend Interessenten für ein Abo seines Archives mit Streaming-Service finden.

Eigentümer The Roxy Theatre
"Roxy Live" wird Live-Aufnahmen jener sechs Shows enthalten, die Neil Young mit den "Santa Monica Flyers" vom 20. bis 22. September 1973 zur Eröffnung des Clubs "The Roxy Theatre" am Sunset Boulevard in West Hollywood spielte. Eigentümer dieses legendären Veranstaltungsortes, an dem später auch viele andere Künstler und Bands Live-Alben aufnahmen, war Neil Youngs Manager Elliot Roberts zusammen mit Bill Graham, Lou Adler, Chuck Landis und David Geffen (Foto rechts).

Verwirrend: Als Begleitband auf dem Album führen die Archives "Crazy Hoss" statt den "Santa Monica Flyers" auf. Die damalige Werbung für die Roxy-Eröffnung 1973 kündigte Neil Young dagegen mit "Crazy Horse" an. Tatsächlich bestand die Band nach dem Tod von Danny Whitten aus den verbliebenen "Crazy Horse"-Mitgliedern Ralph Molina und Billy Talbot, ergänzt um Nils Lofgren und Ben Keith. Die Timeline der Archives führen in der Tour-Zeile dagegen weiterhin "Neil Young & The Santa Monica Flyers"  auf. 

Ähnliche Artikel:
  1. "Neil Young Archives" sind online - für 7 Monate kostenlos
  2. Neil Young am Piano: Nils Lofgrens Kellerfund von 1973
  3. Video: Neil Youngs Time Fades Away Verstärker von 1973

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen