Juli 14, 2018

Neil Young deutet weltweite Fortsetzung der Theater-Tour an

Neil Young Theater-Tour
Neil Young will seine "Theater Tour" fortsetzen. Das kündigte der Musiker jetzt in einem Artikel auf seiner News-Seite "NYA Time-Contrarian" zum Abschluss seiner Mini-Solotour an. Dabei deutet er auch an, wieder weltweit auf Tour zu gehen: "Diese Etappe unserer Theater-Tour ist abgeschlossen, aber es werden noch mehr Termine und 'NYA Hearse-Theater-Livestreams' folgen, wenn wir die schönsten Theater auf der ganzen Welt besuchen, die vor Beginn des digitalen Zeitalters in mühevoller Arbeit erbaut wurden."

Neil Young hatte ursprünglich angekündigt, wegen der Arbeit an der Archiv-Seite und an einem Science Fiction-Roman in diesem Jahr nicht auf Tour zu gehen. Außerdem habe er keine Lust, durch Hallen oder Stadien zu tingeln. Der für seine überraschenden Kehrtwendungen bekannte Musiker kündigte dann aber doch mehrere Auftritte in historischen Theatern kleiner und mittlerer Größe an. Im Mai reaktivierte er dazu "Crazy Horse" für fünf Shows in zwei kleinen kalifornischen Theatern. Im Juni folgten dann drei Shows mit "Promise of the Real" im Lobero Theater in Santa Barbara. Bis in den Juli trat er dann solo bei sechs Shows in vier Theatern im Osten der USA auf. Je ein Konzert in diesen drei Formationen wurde auf der Archive-Seite live gestreamt. [Weiter: Streams & Tickets für die Welttour exklusiv auf NYA ...]

Auch bei der kommenden Theater-Welttour will Neil Young seiner künftig kostenpflichtige Archiv-Seite eine zentrale Rolle zuweisen. Wie bei den meisten der US-Shows, soll der Ticketverkauf exklusiv den Nutzern der Archive vorbehalten sein. Damit will er den Schwarzhandel mit überhöhten Ticketpreisen unterbinden und sicherstellen, dass das Publikum auch wirklich an seiner Musik interessiert ist. "Da wir keine Werbung machen, ziehen wir nur Musikliebhaber an, die auf der Archiv-Seite sind", schreibt Neil Young, der sich über ein lautes und rüpelhaftes Publikum in Detroit beschwert hatte, wo der Vorverkauf nicht über die Archiv-Seite lief.

Die Theaterkonzerte vor einem nur an der Musik interessierten Publikum erinnere ihn an die Anfangszeit seiner Karriere, als noch niemand seine Lieder kannte und alle nur zuhörten, statt sie laut auszurufen und abzufeiern. Neil Young: "Es ist einfacher, sich in einem Song zu verlieren und in den Groove zu fallen, wenn ausschließlich der Song den Raum ausfüllt. Das passiert nicht immer, aber manchmal doch. Wir wollen dem eine Chance geben."

Konkrete Termine oder Pläne für eine Theater-Welttour werden in dem Artikel nicht genannt. Gerüchteweise sollen zunächst einige US-Shows um den Farm Aid-Termin im September herum folgen. Eine Solotour in Europa hatte Neil Young zuletzt vor 15 Jahren absolviert. Damals präsentierte er sein Album "Greendale" - übrigens auch überwiegend in Theatern und historischen Konzerthallen wie der Alten Oper in Frankfurt.

Ähnliche Artikel:
  1. 'Harte Nacht in Detroit' - Publikum verärgert Neil Young
  2. Zitat der Woche: Keine Tour 2018 wegen Buch und Archiven
  3. Neil Young verschiebt erneut Archive und gründet neues Label

0 Kommentare :

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog Kommentare postest, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.rusted-moon.com/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.