Juni 14, 2012

"You take my oranges, I’ll take your oranges"

„Wenn Du Orangen verkaufst, und Du verkaufst diese großen Orangen aus Florida, und die Hausfrauen kommen, um ein Dutzend Orangen zu kaufen, um Orangensaft und alle möglichen Dinge daraus zu machen, und dann, eines Tages, fängst Du an, Orangen zu verkaufen, die zwar gleich aussehen, aber nur 5% des Nährwerts und des Geschmacks haben. Dann wird der Verbraucher sagen: 'Was zur Hölle ist mit den Orangen passiert? Ich hatte sie gern. Ich glaube, ich werde alt, weil ich sie nicht mehr schmecken kann.' Und dann sagen die Menschen: 'Diese Orangen sind einen Schei## wert. Ich gebe Dir alle meine Orangen. Jetzt nimmst Du meine Orangen, ich nehme deine Orangen. Es spielt keine Rolle. Sie haben keinen Wert mehr, denn es ist nichts mehr in ihnen drin.' Das ist es, was mit der Musik passierte.“

Neil Young im Interview mit John Jurgensen, „Speakeasy” – Wall Street Journal Blog

Ähnliche Artikel:
  1. UPDATED: Ivanhoe - Neil Youngs Kreuzzug für besseres Audio
  2. Harvest und das rollende Studio der Rolling Stones

0 Kommentare :

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog Kommentare postest, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.rusted-moon.com/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.