Freitag, 7. Januar 2011

Vor 50 Jahren: Neil Youngs erster Bühnenauftritt mit "The Jades" in Winnipeg

Fast 1.800 Auftritte Neil Youngs von 1968 bis heute verzeichnet die Datenbank auf sugarmtn.org. Darin sind seine Solo-Shows, die CSNY-Shows aber auch die Auftritte mit den unzähligen Begleitbands enthalten, mit denen der Kanadier im Laufe seiner Karriere auf der Bühne stand. Nicht aufgeführt sind dagegen die vielen Auftritte mit den Bands seiner Schülerzeit und in den Anfangsjahren seiner Karriere – den "Stardusters", "Esquires", "Squires", "Mynah Birds" und mit "Buffalo Springfield".

Auch der erste öffentliche Bühnenauftritt Neil Youngs überhaupt ist in dieser Aufstellung nicht enthalten. Der fand nämlich lange vor dem ersten dort verzeichneten Eintrag - am 6. Januar 1961 - in einer Schule in Winnipeg statt. Er jährt sich damit diesen Januar 2011 zum 50. Mal.

Hier ist die Geschichte dieses ersten Auftritts, die Orte als Google-StreetView-Links, ein Video von "The Fireballs" - Neil Youngs frühesten Vorbildern - sowie eine "musikarchäologische Rekonstruktion" des Sounds der "Jades":

Vermutlich am 6. Januar


Neil Young 1961 auf der
Earl Grey Junior High School
Das genaue Datum ist nicht direkt überliefert, an dem der damals erst 15-jährige Neil Young mit der Schülerband "The Jades" in der Woche nach dem Neujahrstag des Jahres 1961 sein Bühnendebut gab. Es fand im "Community Club (Google-StreetView) der "Earl Grey Junior High School" (Google-StreetView) im kanadischen Winnipeg statt. Vieles spricht dafür, dass es eine der regelmäßigen Tanzveranstaltung an einem Freitagnachmittag war. 1961 fiel der erste Freitag nach Neujahr auf den 6. Januar.

Neil Young war erst knapp ein halbes Jahr zuvor mit seiner Mutter nach Winnipeg gezogen, nachdem sich der Vater von der Familie getrennt hatte. Mutter und Sohn wohnten zunächst in einem kleinen Apartment in der Hugo Street /Ecke Corydon Avenue (Google-StreetView) im Arbeitervorort Fort Rouge, einer damals nicht gerade feinen Gegend Winnipegs.

Neil Young galt in seiner neuen Schule als Außenseiter, saß oft allein zu Hause und übte auf seiner Gitarre. Der Gig bei der Tanzveranstaltung im Gemeinschaftszentrum seiner Schule war nicht nur der erste, sondern gleichzeitig auch der einzige öffentliche Auftritt der „Jades“. Neil Young hatte sie schon 1960 gegründet. Außer zwei Gitarren konnte die Band immerhin noch ein Vibraphon und Bongos aufbieten. Neben Neil Young bildeten John Daniel, David Gregg und Jim Atkin „The Jades“.

Neil Young erstmals mit Gitarre


Neil Young spiele damals übrigens eine "Harmony Monterey" - eine akustische Archtop-Gitarre, die mit einem Pickup nachträglich elektrifiziert wurde. Später, im November 1961, stieg er auf eine Gibson "Les Paul Junior" aus zweiter Hand um. Die hatte ihm seine Mutter zum 16. Geburtstag geschenkt. Später sollte er sie wütend gegen die Wand werfen, als sie wiederholt Stromschläge verursachte. Don Marshall, ein späterer Bandkollege bei den "Esquires", berichtete, dass Young mangels Verstärker seine Harmony und später auch die Les Paul Junior zu Hause in einen Plattenspieler stöpselte.

Earl Grey School und
Community Club heute
Genauso wenig wie das genaue Datum, sind heute übrigend auch Dauer und Setlist dieses ersten öffentlichen Auftritts von Neil Young bekannt. Wie bei allen späteren Schülerbands Youngs, dürften aber wohl überwiegend Coverversionen von Instrumental-Hits der damals populären Bands wie "The Fireballs", "The Ventures" und "The Shadows" zum Repertoire gehört haben. Zwei Hits der "Fireballs" sind unten als YouTube-Video eingestellt.

Dieser erste und einzige Auftritt von „The Jades“ brachte Neil Young immerhin eine Einladung ein, in der damals schon etablierten Schülerband "The Esquires" mitzuspielen. Über Youngs Zeit bei den "Esquires" gibt es unterschiedliche Darstellungen: Während ein Bandmitglied sich daran erinnert, er sei wegen seines schlechten Gitarrenspiels sofort wieder rausgeschmissen worden, sprechen andere Zeitzeugen von bis zu 50 Gigs, die Young mit der Band in sechs Monaten gespielt haben soll. Neil Youngs Ausstieg aus der Band soll dann auf Drängen seiner Mutter erfolgt sein, als sie ihren Sohn und ein weiteres Bandmitglied nachts auf einer einsamen Straßenkreuzung aufpickte. Die beiden waren auf dem Rückweg von einem Konzert beim Autotrampen dort gestrandet.

Neil Young wechsele danach die Schule


Hugo Street - Erstes Apartment
der Youngs in Winnipeg
Im Herbst 1961 wechselte Neil Young dann auf die "Kelvin High School" (Google-StreetView), sein Schulfreund und Klassenkamerad Ken Koblun zur "Churchill High School". Neil und seine Mutter zogen später in eine Wohnung im ersten Stock eines kleinen Hauses in der Grosvenor Avenue 1123 (Google-StreetView), einer gutsituierten Gegend in unmittelbarer Nähe der neuen Schule, die als High School für Winnipegs Oberschicht galt. Das Haus wurde 2008 berühmt, als Bob Dylan während einer Kanadatour das Jugendzimmer seines berühmten Songwriter-Kollegen besichtigte.

So ähnlich könnte Youngs
erstes elektrisches Setup
ausgesehen haben
Die Freunde Neil Young und Ken Koblun gründeten noch 1961 die beiden Schülerbands "The Classics" und "The Stardusters". Letztere spielte im Februar 1962 in der Kelvin School zum Tanz auf und absolvierte bis Ende des Jahrs eine handvoll weiterer Gigs, ehe Neil Young dann in den Weihnachtsferien 1962 seine erste richtige Band, "The Squires" gründete – wieder mit Ken Koblun als Bassisten, aber diesmal mit eigener Bandkleidung, eigenem Equipment, eigenem Fanclub - und schon bald auch mit der ersten eigenen Single-Schallplatte, einer Aufnahme ihres lokalen Hits "The Sultan". Der Grundstein für eine inzwischen 50 Jahe andauernde Musikerkarriere war gelegt.

YouTube hieß damals übrigens noch "Super-8" und musste mit Projektor im dunklen Wohnzimmer angeschaut werden - falls denn überhaupt was gefilmt wurde. Bei Schülertanznachmittagen kam das aber erst Jahrzehnte später mit der Verbreitung von Video-Handys in Mode. So sind von dem Auftritt der "Jades" Anfang Januar 1961 also nicht nur der genaue Tag, die Auftrittsdauer und eine Setlist unbekannt.


Rekonstruktion


'Squires' 1964 mit Young (l.) und
Koblun (r.) und mit Gretsch
statt der Les Paul Jr.
Auch optisch und akustisch kann man 50 Jahre später allenfalls noch die Phantasie bemühen. Deshalb hier zwei Aufnahmen der Band "The Fireballs" auf YouTube, deren Instrumental-Hits die vier 15-jährigen Teenager um Bandleader Neil Young damals in Winnipegs Earl Grey Junior High School nachspielten. Wie das mit nur zwei Gitarren, einem Schulvibraphon und Bongos geklungen haben mag, will man wohl auch lieber gar nicht so genau wissen.

Um trotzdem einen ungefähren Eindruck davon zu bekommen, wie sich "The Jades" damals angehört haben könnten, gibt es ganz unten ein Video von den "virtuellen Jades". Diese -nicht ganz ernst gemeinte - "musikarchäologische Rekonstruktion" ist ein Instrumental á la "The Shadows", nachgespielt in der damaligen Besetzung und im vermutlichen Tempo einer damaligen Schülerband von 15-jährigen Teenies.


"The Fireballs" - Ihre Hits spielten Neil Youngs "The Jades" 1961 als Schüler nach


Eine musik-archäologische Rekonstruktion der Jades




0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen