August 01, 2019

Neil Young: Nächste Tour erst 2020 - Vorrang für Filmprojekte

Neil Young keine Tour vor 2020
Jetzt ist es offiziell: Neil Young wird in diesem Jahr nicht mehr auf Tour gehen. In einer Mitteilung auf der Nachrichtenseite seiner Archive kündigte der Musiker weitere Touraktivitäten erst wieder für 2020 an. Eine zunächst für den Herbst angekündigte "Crazy Horse"-Tour zur Unterstützung des im Oktober erwarteten neuen Albums "COLORADO" wird es damit nicht geben.  

Als Grund gibt Young an, seinen diversen Filmprojekten Vorrang einzuräumen: "Wir werden für den Rest des Jahres 2019 in den Schneideräumen sein. Danke, dass ihr zu unseren Shows gekommen seid! Wir planen, im Jahr 2020 wieder zurück zu sein." 

Derzeit sei man dabei, das gesamte Material von Young Filmfirma "Shakey Pictures" zu durchkämmen und zu vervollständigen. Vieles davon soll im Laufe des Jahres über die Archisseite und darüber hinaus verfügbar gemacht werden. Neil Young führt in einer "unvollständigen Liste" folgende Projekte auf:

Mit Crazy Horse: "A Rusted out Garage", "GREENDALE LIVE", "ALCHEMIE", "COLORADO-SESSIONS", "CATALYST", "TOKIO BUDOKAN 76", "LONDON ODEON HAMMERSMITH 76". "Stray Gatotors Harvest Sessions 71". Solo: "TRANS 82", "GREENDALE - Live At Vicar Street". Solo: "The Boarding House 1978", "SILVER AND GOLD 90s", "Stamford Shakespearean Theater 1971", "BBC 1971". Sowie "TRANS 2020" (von Micah Nelson animierte Trans-Version).

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young und Micah Nelson arbeiten an Trickfilm zu 'Trans'
  2. Crazy Horse-Album 'Colorado' kommt mit Filmdokumentation
  3. Human Highway: Neil Young wegen Messerstich vor Gericht

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog Kommentare postest, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.rusted-moon.com/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.