Juni 22, 2019

Neil Youngs Manager Elliot Roberts ist tot

Elliot Roberts
Elliot Roberts ist tot. Neil Youngs langjähriger Manager starb am Freitag im Alter von 76 Jahren. Der 1943 in der New Yorker Bronx als Elliot Rabinowitz geborene Manager zählte seit den 1960er Jahren zu den einflussreichsten Größen der Rockmusik. Neil Youngs Interessen vertrat Roberts seit 1968, als der Musiker nach dem Ende von "Buffalo Springfield" seine Solokarriere startete. Zu Roberts Klienten zählte damals auch Joni Mitchell, der er - wie danach auch Young - einen Vertrag bei Warner/Reprise verschaffte.

Seine Firma "Lookout Management" gründete er zusammen mit Davide Geffen, mit er zuvor schon bei einem anderen Unternehmen zusammengearbeitet hatte. Geffen gründete später mit Roberts Hilfe "Asylum Records" und holte Neil Young 1981 zu seinem eigenen Label "Geffen Records". Der als harter Verhandler bekannte Roberts musste dort seinen Klienten dann 1987 aus dem Vertrag boxen, nachdem Geffen Neil Young wegen "untypischer Musik" und unkommerzieller Alben verklagt hatte.

Zu Elliot Roberts Klienten zählten außer Young und Mitchell weitere Musikgrößen wie Bob Dylan, Tom Petty, The Eagles, YES und Tracy Chapman. Für Neil Young produzierte er unter seinem Geburtsnamen Elliot Rabinowitz dessen Filmprojekte. Mit Vapor-Records betrieben Roberts und Young auch ein eigenes Plattenlabel.

Ähnliche Artikel:
  1. Großes Interview mit Neil Youngs Manager Elliot Roberts
  2. Vor 45 Jahren: Neil Young & Joni Mitchell im 'Bitter End'
  3. Young, Burden, Roberts: Herrentag beim Fotografen

0 Kommentare :

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog Kommentare postest, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.rusted-moon.com/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.