Mai 21, 2019

Neue 'Crazy Horse'-Songs mit 'Promise of the Real' gespielt

Neil Young - Seattle - /c) @jamieca44 on Instagram
Nach vier Solo-Shows in der letzten Woche stand am Montagabend das erste von vier Konzerten mit "Promise of the Real" auf dem Programm. Im ausverkauften Paramount Theatre in Seattle gab es zunächst ein akustisches Soloset mit fünf Songs, bevor die Band die Bühne betrat. Zu den 20 Songs des nachfolgenden elektrischen Sets gehörten mit "She Showed Me Love", "Right By Her Side" und "Rainbow Of Colors" (alles Arbeitstitel) auch drei der bereits bekannten neuen Songs.

Vor dem Konzert in Seattle hatte Neil Young auf seiner Archivseite berichtet, er und die Band hätten sich im Tourbus das kommende "Crazy Horse"-Album angehört und einige Songs daraus für die Setlist ausgewählt. Damit dürfte feststehen, dass die bei den Solokonzerten akustisch präsentieren neuen Songs als elektrische Versionen auf "Pink Moon" enthalten sein werden. 

Schon heute stehen Neil Young & Promise of the Real erneut in Seattle auf der Bühne, bevor es am Donnerstag weiter nach Eugene geht. Nach den drei Aufwärmkonzerten in kleinen Theatern steht dann am Wochenende der Auftritt beim großen BottleRock Festival in Napa Valley, Kalifornien an. Alle Konzerttermine in der Übersicht hier im Neil Young-Tourkalender.

Ähnliche Artikel:
  1. Solo-Show in Vancouver mit vier neuen Songs
  2. Neil Young kündigt 5 neue Konzerte in den USA an
  3. Die Termine der 4 deutschen Neil Young-Konzerte 2019

0 Kommentare :

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog Kommentare postest, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.rusted-moon.com/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.