Donnerstag, 13. Oktober 2016

Pomona Show #1: Nach 15 Jahren wieder 'Piece of Crap'

"Neil Young", Pomona
Erste von zwei Shows im kleinen Fox Theatre von Pomona, mit denen sich Neil Young + Promise of the Real zwischen den beiden "Desert Trip"-Wochenenden auf Betriebstemperatur halten. Die kleine Bühne für 2.000 Zuschauern steht im totalen Kontrast zur Mega-Bühne und den 80.000 Zuschauern auf dem riesigen Festivalgelände in der kalifornischen Wüste. Das ehemalige Art Deco Kino in Pomona ähnelt außerdem dem alten Teatro Kino in Oxnard, in dem die Band 2015 ihr Album "The Monsanto Years" aufgenommen hatten.

Die Wut, mit der Band dort das Monsanto-Album eingespielt hatte, wirkte offenbar auch noch im alten Pamona-Kino nach: Das Set wurde ungewöhnlich eingerahmt von den beiden wütenden Krachern "Fuckin' Up" und "Piece Of Crap". Letzterer hatte zudem Premiere mit "Promise of the Real" und war zuvor 15 Jahre lang nicht gespielt worden. Auch auf den üblichen akustischen Solopart verzichtete Neil Young bei diesem ungewöhnlichen Konzert - die Band kam gleich zur Sache und würfelte die Songreihenfolge der bisherigen Sets munter durcheinander. Mit dabei auch wieder fünf der neuen Songs.

Die zweite Show in Pomona steht schon am heutigen Donnerstagabend auf dem Programm. Nach einem Ruhetag geht es dann am Samstag zurück nach Indio zum zweiten Auftritt bei "Desert Trip".

Ähnliche Artikel:
  1. Das Kino 'Teatro' - Neil Youngs Anti-Monsanto-Hauptquartier
  2. Monsanto Years: Neil Young nahm das Album im Kino auf
  3. Neil Young hautnah - Video von den Proben zur neuen Tour

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen