Sonntag, 2. Oktober 2011

Neil Young und die 'Mauer in den Köpfen"

Neil Young schwarz rot gold
Der 3. Oktober ist "Tag der Deutschen Einheit". Der deutsche Nationalfeiertag - 21 Jahre nach der Wiedervereinigung - ist durchaus ein passender Anlass, einmal einen Blick auf Neil Youngs statistische Deutschlandbilanz zu werfen: 

Insgesamt verzeichnet die Datenbank auf SugarMountain.org für Deutschland 58 Auftritte. Im alten West-Deutschland trat Neil Young von 1976 bis 1990 insgesamt 22 Mal auf. Seit 1990 kamen dann noch 36 Aufritte im wiedervereinten Deutschland hinzu. Davon entfielen aber nur magere 5 Shows auf die Neuen Bundesländer: Je 2 Mal trat er in Leipzig und Erfurt auf. Auch den Auftritt 2009 in der Berliner O2-World kann man hier mitzählen, liegt diese Halle doch - im Gegensatz zu allen vorherigen Berliner Auftrittsorten Neil Youngs - im ehemaligen Ost-Teil der Stadt.

Überhaupt scheint die sprichwörtliche „Mauer in den  Köpfen“ auch bei Neil Young durchaus ein Thema zu sein: Denn außer einem einzigen Auftritt 1995 in Prag mit „Pearl Jam“ hat der Kanadier nie ein Konzert hinter dem ehemaligen „eisernen Vorhang“ gespielt. Während andere Kollegen wie Bruce Springsteen oder Bob Dylan sowohl vor als auch nach dem Mauerfall in Ost-Europa auftraten, macht Neil Young bis heute einen Bogen um diesen Teil der Welt.

Dabei ist die Fan-Basis und der Musikmarkt in Ländern wie etwa Polen, Ungarn oder Russland ökonomisch sicher nicht uninteressanter, als andere von ihm bediente Märkte wie Südamerika, Neuseeland oder Japan.


Mögliche Gründe

In den 80er Jahren hatte Neil Young auf dem Höhepunkt des "kalten Krieges" offen Partei für den damaligen US-Präsidenten Ronald Reagan ergriffen. Im Rückblick zeichnet er heute ein etwas differenziertes Bild seiner damaligen Haltung. "Ich spreche für ihn und was er über die Werte der Familie und das Zusammenstehen als Gemeinschaft sagte", erzählte Neil Young kürzlich in einem Interview mit dem 'Wall Street Journal'.

"Es gab viele gute Dinge über Ronald Reagan. Wenn man gute Sachen über jemanden einfach ausblendet wegen einiger Dinge, mit denen man nicht einverstanden ist, ist man eine sehr oberflächliche Person und sieht nicht das ganze Bild", so der Musiker weiter. Nicht einverstanden war Neil Young etwa mit der Wirtschafts- und Steuerpolitik Ronald Reagans.

Auf  den alten Wegen: Neil Young
Präsident Reagans Haltung zum sogenannten Ostblock, den dieser sogar als "Reich des Bösen" (Evil Empire) bezeichnete, hat Neil Young damals ausdrücklich geteilt. In einem Interview fragte er rhetorisch: "Ist es nicht besser, wenn Russland und diese anderen Länder denken, dass er [Ronald Reagan, d.Verf.] ein schießwütiger Cowboy ist, als dass sie denken, es wäre Jimmy Carter, der den Panama-Kanal zurückgeben will?"

Auch wenn Neil Youngs Haltung durch sein Eintreten gegen den Irak-Krieg, gegen Präsident George W. Bush und durch seine Pro-Obama-Haltung heute um viele andere Nuancen ergänzt wird, bleibt seine Position in dieser Frage - wie in vielen anderen Dingen auch - letztlich doch  widersprüchlich.

Ist es also nur ein Zufall, dass ihn auch nach dem Zerfall des "Reich des Bösen" bislang keine Tournee in "diese anderen Länder" führte?

Vielleicht erhellen Neil Youngs für das nächste Jahr angekündigten Memoiren diesen interessanten Aspekt, der noch weitgehend im Dunklen liegt. Der Titel des Buches - "Waging Heavy Peace" - würde ein Kapitel zu diesem Thema zumindest nahelegen.


Alle Auftrittsorte von Neil Young in
Deutschland: rot = west, blau = ost
Statistik:

Auftritte weltweit:
Länder, in denen Neil Young auftrat: 28
davon Länder im ehemaligen „Ost-Block“: 1


Auftritte in Deutschland:
West-Deutschland 1976 bis 1990: 22
Deutschland gesamt 1990 bis 2011: 36
davon Neue Bundesländer und Ost-Berlin: 5


(Quelle: sugarmountain.org)



Mehr über Neil Young und Deutschland:
  1. Vor 35 Jahren: Neil Youngs erstes Konzert in Deutschland
  2. 'Checkpoint Shakey' - Neil Young und die Berliner Mauer
  3. Auch Hülchrath hat "A Treasure" - International Harvester in Deutschland
  4. „Bridge-School-Verstärker“ aus Deutschland
  5. Ein dunkles Kapitel – Neil Young und der deutsche Schlager
  6. Neil Young ist offiziell Rentner – Keine Auftritte in Deutschland mehr!

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen