Freitag, 6. Mai 2011

Russischer Milliardär kauft Warner Music

Die Warner Music Group, bei der auch Neil Young unter Vertrag steht, wird an den aus Russland stammenden Milliardär Leonard "Len" Blavatnik verkauft. Der Vorstand des US-Musikkonzerns hat sich am 06. Mai entschieden, ein Angebot von Blavniks Beteiligungsgesellschaft "Access Industries" in Höhe von 3,3 Milliarden Dollar anzunehmen. Das entspricht einem Kaufpreis von 8,25 Dollar je Aktie - 30 Prozent über dem Durchschnittswert der letzten sechs Monate. Warner soll nach Abschluss der Übernahme von der Börse genommen werden. Warner selbst hatte sich im Januar zum Verkauf gestellt.

Blavatnik, der bislang überwiegend in der chemischen Industrie und der Rohstoffwirtschaft Beteiligungen hält, war zuvor schon mit zwei Prozent an Warner beteiligt und hatte einen Sitz im Aufsichtsrat. Die Musikbranche spekulliert nun, dass der Milliardär weiter im Musikgeschäft zukaufen will. So könnte noch in diesem Jahr der britische Musikkonzern EMI Music zum Verkauf anstehen. Ein Zusammenschluss von Warner und EMI unter Blavnik würde zur einer Neuordnung des unter rückläufigen CD-Verkäufen leidenden Musikindustrie führen.

Ähnliche Artikel:
  1. Versicherung verklagt Neil Young wegen LincVolt Feuer
  2. After Berlin - Deutschlandhalle in die Luft gesprengt
  3. Sony bestätigt Deal mit Neil Young

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen