Juli 04, 2020

Neil Young vs. Trump geht in die nächste Runde

Neil Young - Donald Trump
Der Kleinkrieg zwischen Neil Young und US-Präsident Donald Trump spitzt sich weiter zu. Zwei Tage, nachdem der Musiker den Präsidenten bei seiner "Fireside Session" mit einem umgetexteten "Lookin' For A Leader" erneut scharf angriff, legte Trump nach. Bei seinem Auftritt vor dem Mount Rushmore Nationaldenkmal am Vortag des amerikanischen Nationalfeiertags am 4. Juli wurden gleich drei Neil Young-Songs gespielt: "Rockin' In The Free World", "Like A Hurricane" und "Cowgirl In The Sand".

Die nicht autorisierte Verwendung dieser Songs stellt gleich in mehrfacher Hinsicht eine Provokation dar: Wie viele andere Musiker hatte Neil Young nämlich die Nutzung seiner Songs bei Auftritten Trunps ausdrücklich untersagt, nachdem "Rockin' In The Free World" vor vier Jahren zum Start von dessen Wahlkampagne erklang. Zudem wird Trumps Auftritt am Mount Rushmore von vielen als Affront gegenüber den amerikanischen Ureinwohnern gewertet. Das Nationaldenkmal mit den aus dem Felsen gehauenen, monumentalen Köpfen von vier amerikanischen Präsidenten (Washington, Jefferson, Roosevelt, Lincoln) steht auf einem Gebiet, dass der Lakota-Stamm der Great Sioux Nation für sich beansprucht. Das Land war ihnen während eines Goldrauschs im 19. Jahrhundert unter Bruch eines bestehenden Vertrages weggenommen worden. Aktivisten hatten hatten deshalb das Denkmal 1971 besetzt und in "Mount Crazy Horse“ umbenannt. 

Neil Young, der sich immer für die Rechte der amerikanischen First Nations eingesetzt hatte, reagierte über seinen offiziellen Twitter-Kanal auf Trumps Provokation. Er teilte dort Videos der Veranstaltung und kommentierte: "Ich stehe in Solidarität mit den Lakota Sioux. Das ist für mich nicht OK."

Ähnliche Artikel:

0 Kommentare :

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog Kommentare postest, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.rusted-moon.com/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.