Juni 20, 2018

Neil Young & Promise of the Real spielen 'Le Noise' live

Neil Young & Promise of the Real - Lobero Theatre 2018
Foto (c) Joni Milken-Noah via Twitter
Neil Young & Promise of the Real haben am Dienstag im kalifornischen Santa Barbara das erste von zwei kurzfristig angesetzten Konzerten absolviert. Im kleinen, nur 600 Plätze fassenden "Lobero Theatre" spielte die Band insgesamt 15 Songs. Wie schon im Vorfeld angekündigt, gab es zahlreiche Premieren und eine Überraschung. Mit "The Ocean" und "Forget About Georgia" steuerten Micah und Lukas Nelson jeweils einen eigenen Song bei.

Im Zentrum der Setlist stand aber Neil Youngs 2010 erschienenes Album "Le Noise". Von den acht Songs, die Young seinerzeit solo-elektrisch mit seinem kanadischen Landsmann Daniel Lanois produziert hatte, rückten gleich fünf ins Programm im "Lobereo Theatre". "Angry World", für das Neil Young 2011 einen Grammy erhielt, und "Someone's Gonna Rescue You" wurden sogar zum ersten Mal überhaupt live gespielt.

Heute Abend geht im "Lobero" das zweite Konzert über die Bühne, bevor die Band am Wochenende auf dem Arroyo Seco Festival in Pasadena auftritt. Eine Übersicht über alle Konzerttermine Neil Youngs hier im Rusted Moon-Tourkalender.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young ist für uns wie Bob Dylan für 'The Band'
  2. 'Spielen mit Neil Young ist wie eine Lehre beim Jedi-Meister'
  3. Die geheimnisvolle Frau aus "Angry World"

0 Kommentare :

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog Kommentare postest, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.rusted-moon.com/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.