Freitag, 4. August 2017

Opening Soon: Neil Youngs Archives erscheinen als Webseite

Neil Young Archives 2017
Neil Youngs Sabbatjahr neigt sich offenbar dem Ende zu. Nachdem am Freitag das Album "Hitchhiker" offiziell angekündigt und der Titeltrack als Single veröffentlicht wurde, scheint nun auch die Arbeit an den Archiven am Ziel zu sein. Zeitgleich mit der Ankündigung von "Hitchhiker" ging die Webseite www.neilyoungarchives.com wieder online. Neben dem Hinweis "Opening Soon" ist dort auch eine zweiseitige Notiz von Neil Young zu lesen, in der er in groben Zügen die künftige Distributionsform der "Neil Young Archives (NYA)" erklärt.

Wie bereits im letzten Jahr von Youngs Umfeld angedeutet, werden die Archive vollständig als Webseite ins Internet gestellt. Dort sollen dann auf einer Zeitleiste alle Alben und Songs in chronologischer Reihenfolge aufgeführt werden. "Jede Single, jeder aufgenommene Track oder jedes Album, das ich produziert habe, ist vorhanden", schreibt der Musiker. Die Zeitleiste gehe von heute zurück bis ins Jahr 1963 und kann gezoomt werden, um detaillierte Informationen zur jeweiligen Schaffensperiode zu erhalten. Es gibt Albumcover, Fotos, Video und Pressematerial zu Songs und Alben. Das Ganze ist wie bei den auf DVD bzw. Blu-Ray veröffentlichten "Archives Vol. 1" als Aktenschrank gestaltet. 

Das "Neil Young Web-Archive" wird aber offenbar nicht sofort mit dem gesamten Material erscheinen, sondern erst nach und nach gefüllt. Noch nicht verfügbare Alben oder Songs seien zwar in der Zeitleiste eingetragen und sichtbar, aber ausgegraut. Der Zugriff werde möglich, sobald die jeweiligen Arbeiten an dem Archivmaterial beendet sind. "Die NYA sind ein lebendes Dokument" und "work in progress", schreibt Neil Young. [Weiter ...]

Neil Young Notes NYA
Mitteilung von Neil Young
Da die Boxsets der "Official Release Series" mit den remasterten Originalalben inzwischen bis zu Nummer 12 ("Live Rust") erschienen sind, ist davon auszugehen, dass die Zeitleiste beim Start der Online-Archive zumindest bis 1979 gefüllt ist. Die 2009 erschienene erste Folge der Archives ging bis 1972.

Auch zur verwendeten Technik schreibt Neil Young etwas in seiner Mitteilung: Die Musik werde mit dem neuen Dienst "XStream" gestreamt. Die Qualität richtet sich dabei nach der verfügbaren Bandbreite und dem verwendeten Wiedergabegerät. Das von der Firma Orastream in Singapur entwickelte Verfahren ermögliche die Wiedergabe in 15.000 Qualitätsstufen, so Young. Ausgangsmaterial sei aber stets das hochauflösende und unkomprimierte Master, dass dann je nach verfügbarer Bandbreite in bestmöglicher Qualität auf PC, Tablet oder Handy gestreamt werde. Angaben über Preismodelle und den genauen Start der Archive macht Neil Young dagegen nicht. 

Auf der provisorischen Startseite der Archive ist neben dem Aufkleber "Coming Soon" auch der Stream von "Hitchhiker" in 24/192 kHz Auflösung zu sehen. Ein möglicher Hinweis darauf, dass die Archive zusammen mit dem Release dieses neuen Albums am 8. September an den Start gehen könnten. Just an dem Tag kommen passenderweise auch die CD-Versionen der Boxsets der "Official Release Series" in den Handel. Der 8. September könnte also als "Neil Young Archive Day" in die Geschichte eingehen.

Ähnliche Artikel:
  1. Manager: Archives #2 kommen 2017 - und mehrere Filme
  2. Lebenszeichen von den 'Neil Young Archives Vol. 2'
  3. Neil Young Archives Vol. 2 kommen als Pono - aber wann?

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen