Donnerstag, 3. August 2017

Vor 40 Jahren: Die elektrische Version von 'Little Wing'

Vor 40 Jahren, am 3. August 1977, hatte "Little Wing" seine Live-Premiere. Neil Young spielte den elegischen Song über eine Friedenstaube, die als Metapher für das Ende des "Hippie-Sommers der Liebe" steht, als Mitglied von "The Ducks" (Video links).

Young hatte sich im Sommer 1977 über­raschend der Band um Singer-Songwriter Jeff Blackburn angeschlossen und mit ihr von Mitte Juli bis Angang September insgesamt 18 unangekündigte Gigs in Clubs und Kneipen im kalifornischen Surfer-Paradies Santa Cruz gespielt. "Little Wing" war dabei einer von einem knappen Dutzend Songs, die Neil Young zur Setlist der Band beitrug. Er hatte ihn 1974 für das unveröffentlichte Album "Homegrown" aufgenommen und erst 1980 auf "Hawks & Doves" veröffentlicht.  Beides waren akustischen Fassungen mit Neil Young an Gitarre und Mundharmonika.

Die elektrische Fassung mit "The Ducks" wurde nur drei Mal live gespielt, erstmals in Santa Cruz im Club "The Catalyst" - die akustische Version dagegen nie. "Little Wing" ist daher auch eine passende Metapher für Neil Youngs kurzes Intermezzo mit "The Ducks". Wie der Vogel im Song, so flatterten auch Neil Young, Bob Mosley, Jeff Blackburn und Johnny Craviotto nur einen kurzen Sommer lang durch Santa Cruz und verschwanden, als der Sommer in den Herbst überging. Zu den schönsten Federn, die sie dabei zurückließen, gehört zweifellos ihre wunderbare Version von "Little Wing" ...
Neil Young, The Ducks, 1977

Ähnliche Artikel:
  1. Bitte anschnallen: Alles über Neil Youngs Gitarrengurt
  2. Interview von 1977 mit Neil Young-Produzent David Briggs†
  3. Neil Young und der Winter: 9 Videos - 9 Songs

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen