Montag, 31. August 2015

Spooner Oldham: Neil Young erwartet kreativen Input

Spooner Oldham
Frage: Wie kommuniziert Neil Young was er bei einem bestimmten Song von Musikern will, mit denen er auf Tournee geht oder Aufnahmen macht? Oder lässt er ihnen freie Hand, das zu tun, was sie wollen?

Spooner Oldham: "Er mag es sehr, wenn du deinen eigenen Teil beiträgst. Ich denke, darum wählt er Leute so aus, wie er es tut - in der Erwartung ihres kreativen Inputs. Und das gilt meistens für alle, mit denen ich gearbeitet habe und die ich als großartige Künstler bezeichnen würde. Ich glaube, sie sind wirklich gespannt auf das, was man anbietet."

Neil Youngs langjähriger musikalischer Weggefährte, der Keyboarder Spooner Oldham (Alben: "Comes A Time", "Old Ways", "Harvest Moon", "Unplugged", "Silver and Gold", "Prairie Wind", mehrere Tourneen) in einem Interview mit dem Online-Portal der Alabama Media Group.

Ähnliche Artikel:
  1. Vor 40 Jahren: Neil Youngs Interview mit Cameron Crowe
  2. 'Spielen mit Neil Young ist wie eine Lehre beim Jedi-Meister'
  3. Chrissie Hynde: Neil ist ein kiffender, liebenswerter Hippie

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen