Dienstag, 4. August 2015

Video: Wie Neil Young Meryl Streep Gitarrenunterricht gab

Meryl Streep, Hauptdarstellerin in Jonathan Demmes neuem Film "Ricki and the Flash" war am Montag zu Gast in Jimmy Fallons Tonight Show im amerikanischen TV. Streep erzählte, wie sie für ihre Rolle als Rockmusikerin den ersten Gitarrenunterricht ihres Lebens bekam - 45 Minuten mit Neil Young.

Hintergrund: Regisseur Jonathan Demme, der auch schon mehrere Filme mit Young drehte, habe sie ins Jacob Burns Film Center (JBFC) nach Pleasantville eingeladen, wo Neil Young zufällig gerade etwas für sein Pono-Soundssystem aufnahm. Young zu Streep: "Nett, dich zu treffen. Ich gebe Dir Gitarrenunterricht." Er habe ihr dann auch praktische Ratschläge gegeben, erzählte Meryl Streep weiter. "Du siehst all die Verstärker und die vielen Kabel auf der Bühne", habe ihr Young gesagt und demonstriert, was sie damit tun soll: Einfach alles mit dem Fuß von der Bühne treten: "Was soll der ganze Mist!" Weiterer Tipp: "Dreh den Regler auf bis elf!"

"Ricki and The Flash" ist ein Familienfilm über eine alternde Rockmusikerin, die nach vielen Jahren wieder Kontakt zum Ex-Ehemann (Kevin Kline) und ihren Kindern aufnimmt, die sie einst der Karriere wegen verlassen hatte. Er kommt in den USA am 7. August in die Kinos. Zur Band, die Meryl Streep im Film begleitet, gehört auch Neil Youngs langjähriger Bassist Rick Rosas. Er starb nur zwei Wochen nach den Filmaufnahmen im November 2014. In Deutschland wird der Film unter dem Titel "Ricki - Wie Familie so ist" am 3. September in die Kinos kommen. 
Meryl Streep - Neil Young

Ähnliche Artikel:
  1. Bassist Rick Rosas im Alter von 65 Jahren gestorben
  2. The Landlord Disaster - Neil Youngs Film-Flop von 1969
  3. Neil Young, Jonathan Demme und die 7 Filme

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen