Dienstag, 8. Juli 2014

Update#7: Island: Neue Band, neuer Song, neue Alchemy

Neil Young - Island - Kimono via Facebook
Neil Young & Crazy Horse haben am Montagabend in Island die "Alchemy-Tour 2014 Europa" eröffnet. Das Auftaktkonzert in der Laugardalshöllin in Reykjavik bot gleich mehrere Überraschungen: Die nach dem Ausfall von Bassist Billy Talbot um Rick Rosas und die Schwestern YaDonna West und Dorene Carter erweiterte Band brachte im Vergleich zur letzten Tour erhebliche Änderungen in der Setlist.

Dazu zählten nach dem üblichen Start mit "Love And Only Love" gleich zu Anfang "Goin' Home" und "Days That Used To Be". Letzteres sicher eine Hommage an seinen Bassisten Billy Talbot, der den Song beim Album-Debut auf "Ragged Glory" spielte, als auch an Ersatzmann Rick Rosas. Der hatte den Song beim Live-Debut 1988 gespielt, als er auch selber in der Bluenotes-Band sein Debut bei Neil Young hatte. Für den Song benutzte Young seine Gretsch White Falcon - eine Seltenheit bei Shows mit "Crazy Horse". Das auf Album noch unveröffentlichte "Separate Ways" stand sogar noch nie bei "Crazy Horse" auf der Setlist.

Das akustische Set startete zunächst wie bei der Alchemy-Tour im letzten Jahr mit Dylans "Blowin' In The Wind" und dem Klassiker "Heart Of Gold". Nach dem kurzen Soloset kam die Band wieder auf die Bühne und spielte mit "Barstool Blues" eine weitere Änderung in der Alchemy-Setlist. Im folgenden Set hatte auch mit "Who's Gonna Stand Up And Save The Earth?" ein neuer Song Premiere, in dem es um Ökologie und die Rettung der Erde geht. Für ihn griff Neil Young nach langer Zeit wieder einmal zu seinem alten Fender "Broadcaster" Telecaster-Modell. [Weiter: Kein 'Ramada Inn' mehr ...]

Neil Young & Crazy Horse in Island
Sängerinnen links, Magnatones rechts
Interessant: Weder "Ramada Inn" noch "Walk Like A Giant", die zentralen Songs des Albums "Psychedelic Pill" und der letzten Tour standen im Programm. Auch vom aktuellen Album "A Letter Home" kam keiner der Coversongs auf die Bühne, obwohl Neil Young einige davon noch Anfang des Jahres während seiner Solo-Shows gespielt hatte. Überhaupt überraschte in Island das mit zwei Songs doch ungewöhnlich kurze akustische Set.

Neues gab es dagegen beim Bühnen-Outfit: Neil Young erschien diesmal in armeegrünem Hemd (das er aber schnell auszog) über schwarzer Hose. Dazu neue New Balance Sneakers und eine umgedrehte Basecap seiner LincVolt-Autowerkstatt "Roy Brizio Street Rods". Anstelle des letztjährigen T-Shirts mit Testbild-Grafik des kanadischen Fernsehsenders CBC trug Neil Young diesmal ein schwarzes Shirt mit der Aufschrift "EARTH" - passend zum neuen Song.

Auch neu: Neil Young hatte zwei der neuen Magnatone-Comboverstärker auf der Bühne stehen. Beide werden per Mikro abgenommen und offenbar in den Baldwin Exterminator geleitet. Welches Setup - Fender Deluxe oder Magnatone - bei welchen Song zum Einsatz kommt, ist derzeit unklar. Bei zwei identischen Magantone Twilighers liegt es nahe, dass die Stereoausgänge der Gretsch White Falcon über diesen neuen Weg verstärkt werden. Die Magantone Twiligther Verstärker, an deren Entwicklung auch Larry Cragg beteiligt war, hatte er im vergangenen Jahr bei FarmAid zuerst in der Band seiner Frau Pegi benutzt.

Die vollständige Setlist steht rechts im Radar. Die nächste Show ist am Donnerstag Cork in Irland. Alle weitere Stationen der Alchemy-Tour 2014 hier im "Rusted Moon"-Tourkalender sowie in der großen Alchemy-Tournee-Landkarte.

UPDATE #1: In der Halle gefundene Setlists zeigen, dass Reihenfolge und Zugaben kurzfristig geändert wurden. Im Repertoire sind noch einige Songs, die während der restlichen 17 Shows der Alchemy-Tour ins Programm rücken können, darunter "Cortez The Killer", "Down By The River", "After The Gold Rush", "Hold Back The Tears" und "Dangerbird".

Wie die isländische Zeitung "Morgunbladid" nach der Show berichtete, hat sich Neil Young zwischen Songs auch an das Publikum gewandt. Island könne glücklich sein, Wasser direkt aus dem Hahn trinken zu können, so der Musiker. Das Land sei wunderschön und: "ich komme wieder!"



Fotos:





(Foto: Sveinbjörn Kristinn Þorkelsson)

Videos 

Collage mit Ausschnitten mehrerer Songs: 




UPDATE #5: "Love And Only Love" Mit den beiden Backgound-Sängerinnen



UPDATE #6: "Like A Hurricane" (Bild mies, Ton gut) 



Weitere Updates, Infos zum neuen Song, Fotos und Videos folgen. Stay tuned ...


Ähnliche Artikel:
  1. Leichter Schlaganfall: Billy Talbot sagt Europa-Tour ab
  2. Crazy Horse Alchemy-Tour 2014: Pleiten, Pech & Pannen?
  3. Billy Talbot & Co. - Neil Young und seine vielen Bassisten

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen