Sonntag, 6. Oktober 2013

Neil Young Sessions: 2 ungewöhnliche Coverversionen

"Grounded TV Network", ein unabhängiges, web-basiertes TV-Portal, hatte im April innerhalb seines Musikkanal "POP’T CULTURE" die "Neil Young Sessions" gestartet. In den ersten zwei Folgen präsentieren sich zwei Musiker mit ungewöhnlichen Coverversionen:

In "Neil Young Session #1" interpretiert "The Tailor" Neil Youngs "Birds" vom Album "After The Gold Rush" (1971). "The Taylor" ist ein Musikprojekt von Tarran Gabriel, einem Musiker von der kanadischen Westküste, der schon drei Alben und eine EP veröffentlicht hat. Seine sehr eindringliche Version von "Birds" begleitet er, recht ungewöhnlich, auf einer Nylon-Gitarre. [Weiter zu den Videos ...]



"Neil Young Session #2" präsentiert den stark von Woody Guthrie und Bob Dylan beeinflussten Folkmusiker Ben Rogers. Der hat sich mit "Love and War" vom Album "Le Noise" (2010) einen Song aus Neil Youngs jüngerer Schaffensperiode ausgesucht. Ungewöhnlich ist auch hier die Gitarre: Eine schon  ziemlich ramponierte 1963 Gibson-Akustik.



Beide Coverversionen sind musikalisch und visuell exzellent umgesetzt. Auf weitere Folgen der "Neil Young Sessions" auf "POP’T CULTURE" darf man also gespannt sein.

Ähnliche Artikel:
  1. 'Burned' - Neil Young Cover in Heimarbeit
  2. Whitehorse covern Winterlong auf Massey Hall Album
  3. Aerobic In The Free World - Schwitzen mit Neil Young

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen