Mittwoch, 21. November 2012

Neil Young liebt Zitronencreme - Rezept zum Nachkochen

Neil Young betreibt in England eine Unternehmensberatung für die Finanzindustrie. Die kleine Firma "Neil Young Training and Consultancy" in West Haddon in Northamptonshire bietet dazu verschiedene Dienstleistungen an. Neben Qualifizierungsmaßnahmen, Management- und Führungsseminaren sind auch Beratungen über Richtlinien und Regulierungsvorschriften im Leistungsportfolio.

Neil Young's Lemon Curd
Neil Young, der Firmeninhaber, arbeitet nach eigenen Angaben seit Jahren in der Branche. Privat steht seine Familie, Golf und Cricket im Mittelpunkt. Außerdem unterstützt er als Jugendtrainer die lokale Rugby-Jugendmannschaft. Musik, und hier liegt der Unterschied zum berühmten kanadischen Namensvetter, wird nicht erwähnt.

Dafür steht der englische Neil Young auf Zitronencreme (englisch: "Lemon Curd"). Lemon Curd zählt neben Marmelade zu den traditionellen englischen Brotaufstrichen. Die Pudding-artige Creme wird klassisch mit Brot oder Scones zum Nachmittagstee serviert.

Neil Young hat auf seiner Webseite sogar sein Lieblingsrezept für hausgemachtes "Lemon Curd" veröffentlicht:

"Neil Youngs Zitronencreme"

www.neilyoungconsultancy.com
Abgeriebene Schale und Saft von 4 unbehandelten Zitronen
4 Eier, verquirlt
100 Gramm Butter
450 Gramm Zucker

Alle Zutaten im heißen Wasserbad verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Unter weiterer Wärmezufuhr von Zeit zu Zeit umrühren, bis die Masse verdickt. Anschließend die fertige Creme in kleine Gläser abfüllen.

Achtung: Die hausgemachte Zitronencreme sollte nur in kleinen Mengen hergestellt werden. Sie enthält keine Konservierungsstoffe und kann gekühlt nur etwa vier Wochen aufbewahrt werden.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen