Donnerstag, 19. April 2012

Neil Young & Crazy Horse: "Folk Battle" in San Francisco?

(Click to enlarge)
Das „Outside Lands Festival 2012“ am 10. bis 12. August in San Francisco könnte für Neil Young zu einer Art “Battle of Folk” werden. Grund: Neben Neil & Crazy Horse, die vermutlich die Folksongs ihres kommenden “Americana”-Albums in den Mittelpunkt rücken werden, treten auch Künstler mit ähnlichen Songs im Repertoire auf.

Wenn Neil Young & Crazy Horse im August auf der Bühne im Golden Gate Park stehen, versprechen vor allem zwei Vergleichsmöglichkeiten besonderen Reiz: Die Frauenfolkband „The Be Good Tanyas“ und Jack White.

„The Be Good Tanyas“ aus Kanada haben ihren Landsmann Neil Young schon mehrfach gecovert. Auf Ihrem Album “Hello Love” aus dem Jahr 2006 ist eine schöne Version von „For The Turnsties“ enthalten. Auch Neil Youngs „Birds“ ist im Programm der drei Kanadierinnen um Sängerin Frazey Ford.

Für Ihr Album „Blue Horse“ (2000) hatte die Folkband aus Vancouver zudem eine Version des Folkklassikers „Oh Susannah“ aufgenommen. Den Song hatte Neil Young 1964 mit den „Squires“ im Programm und beim letzten Bridge-School-Benefit in einer schrägen Folk-Punk-Fassung wieder ausgegraben. „Oh Susannah“ gehört auch zu den zentralen Songs auf „Americana“.

Die Version der „Be Good Tanyas“ ist zwar alles andere als Folk-Punk. Aber „Oh Susannah“ interpretiert von einer Frauenband ist ebenso ungewöhnlich.

Auch Jack White (White Stripes), der im August neben Neil Young & Crazy Horse mit zu den Headlinern des „Outside Lands Festivals“ gehört, hat schon einen jener Folksongs interpretiert, die auf Neil Youngs „Americana“-Album im Juni erscheinen werden.

Sein „Wayfairing Stranger“ aus dem Jahr 2003 gehörte zum Soundtrack des Oskar-prämierten Bürgerkriegsdramas „Cold Mountain“ mit Renee Zellweger und Nicole Kidman. Jack White hatte insgesamt fünf Songs zu dem Film beigesteuert. Er spielte seine beeindruckende Fassung von „Wayfairing Stranger“ auch mehrfach live (Video).

Ob die „Be Good Tanyas“ und Jack White die Folksongs im August beim "Outside Lands Festival“ tatsächlich spielen werden, ist eher unwahrscheinlich. Aber eine schöne Verbindung dieser drei Künstler ergibt sich so allemal. Und wer weiß: Vielleicht ändern die beiden ihre Setlist doch noch spontan, wenn sie die vier alten Haudegen von Crazy Horse mit deren Folk-Versionen auf der Bühne sehen ...

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen