Donnerstag, 3. Februar 2011

Performancekunst mit "Southern Man"

Neil Youngs Songs „Alabama“ und „Southern Man“ stehen im Mittelpunkt einer Videoperformance der kanadischen Künstlerin Deanna Bowen. Die Performance ist Teil ihrer Arbeit „Deconstruction of a Political Engagement (the Selma Project)“, die Bowen im Rahmen der Winterausstellung des “Centre for Incidental Activisms” an der „Art Gallery of York University“ (agYU) in Toronto am 19. Januar präsentierte.

Die Performance zeigt einen mit Holzfällerhemd und Strickmütze typisch gekleideten weißen Kanadier, der Bier trinkend und Pizza essend zwischen Schlafsack und herumliegenden Illustrierten Karaoke zu Playbacks von „Alabama“ und „Southern Man“ singt. Im Kontext mit der Erinnerung an die Selma-Movement, einer US-Bürgerrechtsbewegung der 60er Jahre für die Gleichberechtigung der schwarzen Bevölkerung, kommentiert Deanna Bowen damit den Einfluss der damaligen Auseinandersetzungen auf Kanada.

Auf der Internetseite der Künstlerin kann man ein vollständiges Video der Performance sowie weitere Informationen zu der Arbeit finden.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young inspiriert Olympiade 2012
  2. Die geheimnisvolle Frau aus "Angry World"
  3. Mystik statt Alchemy: Patti Smith als Hildegard von Bingen

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen