April 01, 2018

Neil Young ab Juli mit 'Crazy Horse' auf Archiv-Timeline-Tour

Neil Young geht 2018 nun doch auf Tour - und zwar mit "Crazy Horse". Ab dem 21. Juli stehen zunächst 12 Konzerte der "Neil Young Archives Timeline Tour" auf dem Programm. Erste Station ist Los Angeles. Weitere Tour-Legs sollen im Laufe des Jahres dazukommen. Es ist Youngs erste Tour mit seiner legendären Backingband seit 2014. In der Besetzung mit Bassist Billy Talbot stand er zuletzt 2013 auf Bühne. Talbot hat sich seitdem vollständig von seinem leichten Schlaganfall erholt.

Mit der "Archives Timeline Tour" will Neil Young um Abonnenten für seine Archiv-Webseite werben, die ab Juli kostenpflichtig wird. Das Bühnenbild ist dazu passend mit riesigen Archivschränken im Design der Webseite  gestaltet. Wie einst bei der legendären Bühnendeko von "Rust Never Sleeps" verbergen sich die Verstärker der Band in den Schrankattrappen. Die Timeline der Archive-Seite wird auf den Bühnenhintergrund projeziert und zeigt jeweils die Jahreszahl sowie Fotos zu den gespielten Songs an.

Neil Young und Lebensgefährtin Daryl Hannah besichtigten am Samstag in Los Angeles die neue Tourbühne, die für Proben mit den Band in einer Lagerhalle aufbaut ist. Drummer Ralph Molina und Bassist Billy Talbot waren ebenfalls anwesend (Foto oben). "Poncho" Sampedro wird erst in den nächsten Wochen zu ersten Proben zu seinen drei Mitspielern stoßen. Der Gitarrist macht sich in seinem Haus auf Hawaii mit Krafttraining fit für die Tour. [Weiter: Zuschauer können Songs bestimmen ...]

Neil Young - Archive Timeline Tour" mit "Crazy Horse
Bühnenbild - Klick zum Vergröße
"Wir freuen uns! Das Pferd wird endlich wieder gesattelt", sagte Billy Talbot dem Radiosender "LA-Rock 855". Neil Young habe die Mitglieder von Crazy im Februar angerufen, so der Bassist, und ihnen von den Plänen erzählt. Ralph Molina ergänzt: "Neil hatte die Idee, seine Archiv-Seite live auf die Bühne bringen. Alle jemals mit 'Crazy Horse' gespielten Songs können in der Setlist der Tour auftauchen."

Die Songs jeder Show sollen auf zwei Arten ausgewählt werden: Neil Young selbst wählt live die eine Hälfte aus den Archivschränken auf der Bühne aus. Die andere Hälfte der Songs bestimmen die Abonnenten der Archivseite vor jeder Show per Online-Abstimmung. Auch der Kartenvorverkauf soll exklusiv über die Archivseite laufen.

Ausgewählte Shows werden als Live-Webcast im hochauflösenden Xstream-Sound auf der Seite gezeigt. Einen ersten Versuch hatte Neil Young mit dem direkt übertragenen "Home Town"-Konzert im Dezember in Omemee unternommen. Als Generalprobe für die Live-Übertragung der "Archive Timeline Tour" mit "Crazy Horse" dient der Auftritt beim Arroyo Seco Festival in Pasadena am 23. Juni - da tritt Young allerdings noch mit Promise of the Real auf. Die Tourstationen mit "Crazy Horse" werden Billy Talbot zufolge in der nächsten Wochen bekannt gegeben.

UPDATE vom 2.4.2018: April, April! Diese Tour mit "Crazy Horse" findet natürlich nicht statt.

Ähnliche Artikel:
  1. Crazy Horse, Stills, Nash & Young bei 'Desert Trip 2'
  2. Elektroauto: Neil Young kooperiert mit Autohersteller Tesla
  3. Auch Pegi Young hat eigenes Buch geschrieben

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog Kommentare postest, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.rusted-moon.com/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.