Sonntag, 31. Mai 2015

Neue Neil Young Tour als Aufklärungskampagne

Neil Young und GMO FREE USA
Bei der kommenden "Rebel Content Tour" von Neil Young + Promise of the Real im Juli in den USA und Kanada wird es nicht nur um Musik gehen. Die auf dem neuen Album "The Monsanto Years" angesprochenen gesellschaftskritischen Themen sollen auch im Umfeld der Konzerte durch Organisationen und Verbände präsentiert werden. Das hat "GMO Free USA" jetzt bekannt gegeben.

Die Aktivisten gegen gentechnisch veränderte Nahrungsmittel schreiben auf ihrer Facebook-Seite: "GMO Free USA wird zusammen mit anderen gemeinnützigen Organisationen Neil Young + Promise of the Real begleiten, Amerika rocken und Aufklärung über GVO und damit zusammenhängende Fragen betreiben. Neil Young und sein Team haben eine breite Koalition von Nonprofit-Organisationen geschmiedet, die an Ständen vor und nach den Konzerten das Bewusstsein schärfen und Lösungen für viele der Ungerechtigkeiten aufzeigen will, denen wir gegenüberstehen. Mit 'The Monsanto Years rückt GVO in den Mittelpunkt. Wir fühlen uns geehrt, Neil und dieser Koalition beizutreten und wir hoffen, euch auf der Tour zu sehen!"

Alle Tourtermine in der Übersicht hier im "Rusted Moon"-Tourkalender.

Ähnliche Artikel:
  1. Darum geht's im neuen Album: Youngs Monsanto-Manifest
  2. Überraschendes Freiluftkonzert auf der Farm
  3. Die Monsanto Years-Feindesliste, Folge 1: Citizens United

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen