Mittwoch, 14. Mai 2014

Neil Young: Archives Vol. 2 bis 5 kommen sehr schnell

Neil Young - Homegrown
Homegrown im Archiv Vol. 2
Neil Young versorgt seine Fan-Gemeinde weiter mit Neuigkeiten. Diesmal ließ er sich Informationen zu den seit langem erwarteten "Neil Young Archives Vol 2" entlocken. In einem lesenswerten Interview mit David Fricke vom "Rolling Stone" bestätigte der Musiker, was er kürzlich bereits den Blättern UNCUT und MOJO erzählte: Die Arbeiten am zweiten Archiv-Boxset sind im Sommer beendet - zumindest, was die Musik betrifft. Es wird die Zeit von 1973 bis knapp nach dem Album "Rust Never Sleeps" von 1979 umfassen. Neil Young: "Es ist voll mit Alben, die es vorher nicht gab. Sachen, die ich machte, aber nicht herausbrachte." Laut "Rolling Stone" sind bereits die bislang unveröffentlichten LPs "Chrome Dreams", "Homegrown" sowie eine alternative Fassung von "Time Fades Away" (mit anderem Schlagzeuger) bestätigt.

"Der Rest wird ziemlich schnell herauskommen", kündigt Neil Young überraschend für die weiteren Archiv-Folgen an. "Während wir an Folge 2 gearbeitet haben, haben wir auch an den anderen Folgen gearbeitet." Insgesamt soll es fünf Folgen geben, schreibt der "Rolling Stone". Die letzte behandelt die 2000er Jahre.

Weiteres überraschendes Detail: Neil Young denkt auch schon an sein musikalisches Vermächtnis: "Ich bin an den Punkt gekommen, eine Vorlage dafür zu machen, wie es künftig veröffentlicht werden soll, falls ich es selbst nicht mehr tun kann. Vieles habe ich selber gemacht. Die Qualität ist da. Es ist ein Modell dafür, wie man Musik bewahren kann." Auf David Frickes Frage, ob er glaube, gegen die Zeit anrennen zu müssen, antwortete Young: "Ich bin nur wegen der Dinge fleißig, die ich mache. Sie rufen danach, dass ich sie mache. Ich mache nichts, was ich nicht machen will. Ich folge meinem Herzen." 

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young Archives Vol. 2 kommen als Pono - aber wann?
  2. Der Herr der Kringel - Tom Wilkes und das Cover von Harvest
  3. "Flying on the V was wrong" - Neil Youngs Fehlgriff von 1973

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen