Donnerstag, 20. Februar 2014

Vom Sohn für den Vater: Neil Young als Gitarren-Kunstwerk

Zach Hoskin
Zach Hoskin, kanadischer Künstler und Fotograf aus Summerland, British Columbia, hat eine ganz besondere Gitarre gestaltet. Und er hat auch eine ganz besondere familiäre Beziehung zu Neil Young. Bei der Gitarre handelt es sich um die Kopie einer Gibson "Les Paul, wie sie im Original auch Neil Young benutzt. Auf deren Rückseite malte Hoskin das Porträt Neil Youngs.

Diese zum Kunstwerk veredelte Gitarre war 2013 das Weihnachtsgeschenk für den Vater. "Der ist ein - im positiven Sinne -  fast schon besessener Neil Young-Fan und überhaupt ein Musik-Junkie", erklärt Zach Hoskin auf Anfrage von Rusted Moon". Außerdem sei die Musik schon immer ein sehr wichtiges Gesprächsthema zwischen seinem Vater und ihm gewesen - vor allem das Thema Neil Young.

Er selber sei schon gleich, als er "richtige Musik" zu hören begann, er bei Neil Young gelandet. "Dann tauchte ich immer weiter ein", erzählt der Kanadier. "Meinem Vater gefiel das und Neil Young wurde bald zu einem essentiellen Teil unserer Gespräche." Fortan teilten Vater und Sohn Bücher, Zeitungsartikel, Videos und Geschichten über ihren berühmten kanadischen Landsmann. [Weiter ...]

Zach Hoskin
Foto (c) Zach Hoskin
Vor ein paar Jahren gab dann Zach Hoskin seinen technischen Beruf auf, drückte wieder die Schulbank, um Kunst und Design zu studieren. "Die meisten Leute sagten mir, ich sei verrückt, aber mein Vater unterstützte mich und war wirklich begeistert von meiner Entscheidung." Die bemalte Gitarre sollte ein Dankeschön für die bedingungslose Unterstützung sein: "In meinem eigenen künstlerischen Stil und als Erinnerung daran, dass uns Neil Young immer verbindet."

Aber auch die Gitarre selbst hat eine nette Historie: Es war die erste elektrische Gitarre, die sich Zach Hoskins kaufte. Damals war er 15 Jahre als. Sein Vater bezahlte die Hälfte. Die Wahl einer 2Les Paul", wie sie auch Neil spielt, war kein Zufall. Hoskin: "Ich dachte mir, wenn meine Gitarre wie seine aussieht, gibt es keinen Grund, warum ich nicht auch genauso gut sein und genau so klingen kann, wie er."

Interessante Parallele: Neil Young bekam seine erste elektrische Gitarre 1961 ebenfalls im Alter von 15 Jahren. Es war eine "Les Paul Junior". Einziger Unterschied: Neil Youngs Gitarre bezahlte dessen Mutter Rassy. Die aber hielt damals genauso zu ihrem Sohn, wie Zach Hoskins Vater.

Die Fotos der "Neil-Young-Les-Paul" können, wie alle Arbeiten des Künstlers, als Poster oder Karte über diese Internetseite gekauft werden.



Ähnliche Artikel:
  1. 7 Fotocollagen: Die Setups der frühen Jahre 1960 bis 1966
  2. Bildkunst: Neil Young im Dreck und aus Holz
  3. "Flying on the V was wrong" - Neil Youngs Fehlgriff von 1973

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen