Samstag, 28. Dezember 2013

Wie und wo Neil Young lernte, Klavier zu spielen

Neil Young Piano
"Ich spiele erst seit ungefähr einem Jahr ernsthaft Klavier", erzählt Neil Young auf dem kürzlich erschienenen Archivalbum "Live at The Cellar Door", bevor er eine Pianoversion von "Expecting to Fly" anstimmt. Das war im Dezember 1970. Nimmt man Neil Youngs damalige Ansage für bare Münze, hätte er also um die Jahreswende 1969/1970 mit dem Klavierspiel begonnen. Tatsächlich begann seine Liebe zu den weißen und schwarzen Tasten aber bereits sehr viel früher. Und bereits lange vor 1970 tauchten Klavieraufnahmen von ihm auf.

Schon auf dem ersten Album von "Buffalo Springfield" aus dem Jahr 1966 erhielt Neil Young Credits für Gitarre, Gesang und Klavier. Auch auf "On the Way Home", aufgenommen im Dezember 1967 und erschienen auf "Buffalo Springfields" letztem Album "Last Time Around", spielte Neil Young Klavier. Piano-Credits gibt es auch auf Neil Youngs erstem Solo-Album von 1968. 1969 griff Neil Young zudem bei CSN&Y live in die Tasten - zu sehen zum Beispiel in der Filmdokumentation vom legendären Auftritt bei der "Celebration at Big Sur" vom September 1969. [Weiter mit Neil Youngs Klavierunterricht ...]

Neil Young mit CSNY at Big Sur 1969
Neil Young bei CSNY am Keyboard
In Wirklichkeit fing aber alles noch viel früher an. Biograph Jimmy McDonough beschreibt in seinem Buch "Shakey", dass Neil Young die Liebe zum Klavierspiel quasi mit der Muttermilch aufnahm: Seine Mutter Rassy spielte als Kind heimlich Klavier. Sie schlich sich die Straße hinunter zur Witwe Ms. Robinson und spielte dort auf deren Piano. Neils Großmutter Pearl war nämlich strikt gegen Klavierspielen und hatte es ihrer Tochter sogar streng verboten.

Ganz anders ging es auf Neil Youngs väterlicher Seite zu: Die Familie Young, überwiegend Farmer, war sehr musikalisch und veranstaltete regelmäßig Hauskonzerte mit ländlicher Folkmusik. Neil Youngs zweite Großmutter Jean spielte dabei Piano und sang. Ihr Sohn Bob, der Bruder von Neil Youngs Vater Scott, spielte Ukukele und ließ seine drei Töchter singen. Im Song "Far from Home" vom Album "Prairie Wind" besingt Neil Young diese Familiengeschichte und ihren Einfluss auf seine musikalische Entwicklung. Laut Liedtext spielte Onkel Bob sogar ebenfalls Piano:
"Uncle Bob sat at the piano / My girl cousins sang harmony / Those were the good old family times / That left a big mark on me".
1958, im Alter von 13 Jahren, begann Neil Young dann selber mit der Ukulele. Er stieg 1960 - nach dem scheidungsbedingten Umzug nach Winnipeg - auf die Gitarre um. In Winnipeg begann er aber auch schon früh mit seinen ersten Versuchen auf dem Klavier.

Neil Young und Freundin Pam Smith
Neil Young und Pam Smith
Foto: Jack Harper
John Einarson hat in seinem Buch "Don't Be Denied" über Neil Youngs Jugendjahre in Winnipeg diese ersten Fingerübungen am Klavier beschrieben. So soll Klassenkameradin Susan Cox dem Mitschüler Neil Young im Frühjahr 1962 Pianounterricht gegeben haben. "Wir saßen bei irgendjemanden zu Hause, tranken heiße Schokolade und Neil und ich setzten uns nebeneinander ans Piano. Ich zeigte ihm ein paar Akkorde und Neil lernte sie erstaunlich schnell. Er hatte dieses wunderbare Gehör und er spielte auf eine Weise, dass es für ihn gar nicht notwendig war, die Noten zu kennen", erzählte Neil Youngs erste Klavierlehrerin John Einarson.

In Winnipeg, schreibt Einarson weiter, besuchte Neil Young 1963 auch häufig Freundin Pam Smith im Haus ihrer Eltern. "Sie hatten einen Flügel und ich spielte darauf, wenn ich sie besuchte", so Neil Young. Auch im Haus der Nentwigs, mit deren beiden Zwillingstöchter sich Neil Young damals traf, stand ein Tasteninstrument - eine Hammond-Orgel, auf der Neil Young ebenfalls spielte. Die beiden Zwillinge bekamen damals Orgelunterricht und auch Neil Young brachte ihnen einige Akkorde bei, so Einarson. Einmal zeigte er ihnen seinen Song "I Wonder" und wohin man die Akkorde über den Text schreiben musste. "I Wonder" hatte Neil Young mit den Squires am 2. April 1964 mit Hilfe von Harry Taylor im CKRC Radiostudio aufgenommen. Es ist die erste Aufnahme überhaupt, auf der Neil Young singt.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen