Sonntag, 27. Januar 2013

Neil Young & Crazy Horse: Tour 2013 ohne Riesenamps?

Foto by Falko
Bühnendekoration 2012
Gehen Neil Young & Crazy Horse 2013 ohne die Riesenverstärker der US-Alchemy Tour 2012 auf Tour in Australien und Europa? Für Irritationen sorgt jedenfalls eine Meldung der Nachrichtenagentur AP. Danach hat Neil Young die Riesenverstärker der Bühnendekoration der "Rust Never Sleeps"-Tour von 1978 der "Rock and Roll Hall of Fame" in Cleveland gespendet. Dort werden sie künftig in der Hauptausstellungshalle stehen, so die Meldung.

Bislang war vermutet worden, dass die Attrappen der Riesenverstärker auf der Alchemy-Tour 2012 die der "Rust Never Sleeps"-Tour sind. Bilder belegen jedenfalls, dass die verwendeten Dekoteile nahezu identisch sind.

Rust Never Sleeps Tour 1978 - Alchemy Tour 2012
Vergleich: Deko 1978 und 2012
Dies ist entweder doch nicht der Fall und die 2012 benutzten Dekorationsteile sind in Wirklichkeit Kopien der Teile von 1978. Oder es waren tatsächlich die Original-Amps der legendären Rust-Tour. Dann aber würde die Spende an die "Hall of Fame" in Cleveland die Verwendung des legendären Bühnenbildes für die anstehende Alchemy Tour 2013 in Frage stellen.

Denkbar wäre aber auch, dass der aufwendige Transport der Bühnendeko nach Australien und Europa letztlich teurer und auch umweltschädlicher wäre, als sie dort neu herzustellen. Durch Digitaldruck ist eine originalgetreue Reproduktion der Deko heutzutage schließlich leichter zu haben und billiger denn je. Das notwendige Grundgerüst aus Sperrholz dürfte auch nicht die Welt kosten. 

Dem Bühnenbild der Australien- und Europa-Tour 2013 dürfen Fans also mit reichlich Spannung entgegensehen

Ähnliche Artikel:
  1. Crazy Horse Alchemy Tour Europe 2013 - Neue Daten
  2. Amps Like A Giant - Riesenverstärker sind zurück - Tour 2012 heißt "Alchemy" - kommt noch ein Live-Album?
  3. Rote Augen schreiben Bühnengeschichte

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen