Sonntag, 3. Juni 2012

Neil Young & Crazy Horse: "Nur eine sehr kurze Tournee"

Nur ein kurzer Ritt?
Neil Young hat Spekulationen über eine längere Tournee mit "Crazy Horse" einen Dämpfer verpasst. In einem Interview mit dem "Rolling Stone" über seine Zusammenarbeit mit dem Künstler Shepard Fairey kündigt er an, dessen Bilder zu "Americana" auch zur Gestaltung der kommenden Tour zu nutzen. Dies werde aber "wirklich eine sehr kurze Tour" sein, zitiert der "Rolling Stone" den Musiker.

Bislang stehen lediglich vier Termine im August und Oktober fest. Neben "Red Rocks" in Morrison, Colorado, stehen noch die Festivals "Outside Lands" in San Francisco, "City Limits Music" in, Austin, Texas, sowie das "Voodoo Festival" in New Orleans auf dem Tourplan. Auch Auftritte bei den Benefizkonzerten FarmAid und Bridge-School erscheinen möglich.

Mit dieser Ankündigung Neil Youngs würde die "Crazy Horse"-Reunion in Bezug auf eine Tournee das Schicksal der "Buffalo Springfield"-Reunion teilen. Dieses von den Fans bejubelte Projekt konnte 2011 am Ende auch nur bei sieben Shows in lediglich vier Städten live bewundert werden.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young & Crazy Horse Tour 2012 nimmt Gestalt an
  2. "Buffalo Springfield" - Tour noch weiter verschoben
  3. Das große Americana Special - Alles zum neuen Album

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen