September 23, 2018

Farm Aid 2018: Live-Premiere von "Children Of Destiny"

Beim Farm Aid Benefizkonzert 2018 ging am Samstagabend Neil Youngs erster Auftritt nach der Solo-Tour im Juli über die Bühne. Im ausverkauften "Xfinity Theatre" in Hartford, Connecticut spielte er mit seiner Bckingband "Promise of the Real" ein knapp 50-minütiges Set mit acht Songs. (Live-Stream links). Dabei gab es mit der Hymne "Children Of Destiny" eine Live-Premiere. Auch "Field Of Opportunity" vom Album "Comes A Time" gehört zu den selten gespielten Songs. 

Zwischen den Songs rührte Neil Young kräftig die Werbetrommel für Bauernmärkte und Hofläden. Er rief dazu auf, an jedem Stand zu anzuhalten, den Kindern frisches Gemüse und Obst zu zeigen, die Produkte der örtlichen Erzeuger auch zu kaufen, deren Existenzen von den großen Supermarktketten bedroht seien.

Morgen spielen Neil Young und Promise of the Real bei Willie Nelsons Outlaw Music Festival in Saratoga. Am Mittwoch wird dann die Theater-Tour fortgesetzt, die ihn nach Philadelphia und Port Chester führt. Alle Termine in der Übersicht im Rusted Moon-Tourkalender.

Ähnliche Artikel:
  1. Farm Aid 2017: Neil Young & POTR spielen Greatest Hits
  2. Neil Young bei Farm Aid: 7 Songs & 1 Loch im Ärmel
  3. Farm Aid: Neil Young spielt nach 42 Jahren wieder 'Alabama'

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog Kommentare postest, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.rusted-moon.com/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.