Freitag, 18. April 2014

UPDATE #13: Neues Album "A Letter Home" erschienen

Neil Young - A Letter Home - Front
Recht überraschend hat Jack Whites Plattenlabel "Third Man Records" Neil Youngs neues Album "A Letter Home" veröffentlicht. Das Album war als 12-inch Vinyl ab Karfreitag über den Webstore von "Third Man Records" für 20 Dollar bestellbar. Allerdings meldete "Third Man" bereits ab Samstagabend zeitweise, dass die LP nicht mehr verfügbar sei. Offenbar führte der große Ansturm am ersten Tag für Nachschubprobleme. UPDATE #13 Inzwischen steht das Release der CD durch Warner/Reprise für den 23. Mai fest. AMAZON und andere Händler nehmen bereits Vorbestellung entgegen.

Das Album wurde in Jack Whites "Voice-O-Graph Recording Booth" in Nashville aufgenommen. Die historische Aufnahmekabine aus dem Jahr 1947 ist auch auf dem Albumcover abgebildet. Es sind insgesamt 11 Coversongs enthalten, darunter die bereits von den Solokonzerten bekannten Songs von Phil Ochs, Tim Hardin und Gordon Lightfoot.

Überraschend sind auch zwei Songs von Willie Nelson sowie je ein Song von Bruce Springsteen und den "Everly Brothers" dabei. Das in Dallas präsentierte "Red River Valley" ist aber nicht enthalten. Neil Young hatte im Vorfeld erklärt, alle Songs hätten auf unterschiedliche Weise sein Leben beeinflusst. Über die genauen Hintergründe werden möglicherweise die Liner Notes oder das Intro auf der A-Seite Aufschluss geben. Dieses Intro - der namensgebende "Brief nach Hause" - ist eine zweiminütige, gesprochene Mitteilung an Neil Youngs Mutter Rassy.

Interessant: Neil Youngs Name fehlt auf dem von Gary Burden und Jenice Heo gestalteten Front-Cover. Möglicherweise ein Zugeständnis an sein Label Werner/Reprise, bei dem das Album auch erscheinen soll - dort vermutlich mit seinem Namen. Auf dem Back-Cover werden unten Neil Young und Jack White als "Reproducers" aufgeführt. Die Audioqualität der Mono-Aufnahmen, von Neil Young als Low-Fi angekündigt, erinnert klanglich an alte 78 RPM Platten aus den 1940/50er Jahren. [Weiter mit Tracklist und Full Credits ...]


Neil Young - A Letter Home - Back
Rückseite (Klick zum Vergrößern)
Tracklist Seite A:
A Letter Home Intro - 2:16
01. Changes (Phil Ochs) - 3:56
02. Girl From The North Country (Bob Dylan) - 3:32
03. Needle Of Death (Bert Jansch) - 4:57
04. Early Morning Rain (Gordon Lightfoot) - 4:24
05. Crazy (Willie Nelson) - 2:16

Tracklist Seite B:
06. Reason To Believe (Tim Hardin) - 2:47
07. On The Road Again (Willie Nelson) - 2:23
08. If You Could Read My Mind (Gordon Lightfoot) - 4:04
09. Since I Met You Baby (Ivory Joe Hunter) - 2:13
10. My Hometown (Bruce Springsteen) - 4:08
11. I Wonder If I Care As Much (Everly Brothers) - 2:29
Neil Young - A Letter Home - Reprise
Version mit Namen oben links

Full Credits:

Reproduced by: Jack White III & Neil Young.

Recorded at: Third Man Records, Nashville, TA
Electro-mechanically engeniered by: Joshua V. Smith & Kevin Carrico
Recorded by: Joshua V. Smith
Assisted by: Mindy Watts
Recorded to acetate by: George Ingram

Mastered by: Bob Ludwig for Gateway Mastering Studios, Portland, ME

Neil Young: Vocal, Guitar, Harmonica, Piano.
Jack White: Vocal, Piano - "On the Road Again", Vocal, Piano - "I Wonder if I care As Much"

"Changes" Phil Ochs, (c) 1966 Barricade Music Inc. c/o Almo Music Corp.
"Girl From Nothern Country" Bob Dylan, (c) 1963 Special Rider Music
"Needle Of Death" Bert Jansch, (c) 1965 Universal Music
"Early Morning Rain" Gordon Lightfoot, (c) 1964, 1966 Moore Music
"Crazy" Willie Nelson, (c) 1961 Sony/ATV Tree Publishing
"Reason To Belive" Tim Hardin, (c) 1966 Allen Stanton Production/Alley Music Corp./Trio Music Company
"On The Road Again" Willie Nelson, (c) 1979 EMI Full Nelson Music
"If You Could Read My Mind" Gordon Lightfoot, (c) 1969 Early Morning Music
"Since I Met You Babay" Ivory Joe Hunter, (c) 1956 Unichapepell Music Inc.
"My Hometown" Bruce Springsteen, (c) 1984 Bruce Springsteen
"I Wonder If I Care As Much" Don Everly, (c) 1957 Sony/ATV Acuff Ross Music

Lyrics Reprinted by Permission, All Rights Reserved.

Art Direction & Design: Gary Burden and Jenice Heo for R. Twerk & Co with Neil Young and Jack White
Hand lettering "A Letter Home": Julian Baker
Photo: Front Cover - Will Mitchell, Back Cover - Joe McCaughey

Direction: Elliot Roberts, Lookout Management

Special Thanks: Phil Ochs, Bob Dylan, Bert Jansch, Gordon Lightfoot, Willie Nelson, Tim Hardin, Ivory Joe Hunter, Bruce Springsteen, Don Everly

(c) 2014 Reprise Records for the U.S. and WMA International Inc. for the world outside the U.S.
Under license to Third Man Records, LLC, Printed in U.S.A. TMR245

UPDATE #7: Jane Stevenson, von der Zeitung "Toronto Sun", berichtet von Jack Whites Pressekonferenz am "Record Store Day". Darin erzählte er, wie es zu dem Album kam: "Neil Young kam einfach vorbei. Er fuhr sein Elektroauto, den LincVolt. Er fuhr in der Stadt herum und machte Filmaufnahmen: Und er hielt an, schaute sich um und er und ich sprachen darüber. Wir hatten einen Vorhang auf der anderen Seite aufgehängt und einige Kids kamen in die "Recording Booth" und nahmen einen Neil Young-Song auf. Und als er die Tür öffnete, streckte Neil Young seinen Kopf raus. Das war ein ziemlich schöner Moment. Und ich glaube, dass ein paar Monate später anrief und sagte: 'Hey Mann, ich will kommen und in dieser Kabine aufnehmen. Hey, vielleicht werde ich meine ganze nächste Platte dort aufnehmen.' Ich sagte sowas wie 'Ich werde dich nicht daran hindern. Wo soll ich dich abholen?'"


Ähnliche Artikel:
  1. "A Letter Home" an Neil Young: Die Gewinner stehen fest
  2. "A Letter Home": Zwei Songs mit Neil Young und Jack White
  3. Neil Youngs Video-Hommage an Bert Jansch - Neues Album?

1 Kommentar :