Dienstag, 3. September 2013

PONO auf 2014 verschoben - Meridian nun offizieller Partner

Pono, Puretone
Neil Young hat den ursprünglich für diesen Sommer geplanten Start seines Hi-Res-Audiosystems PONO auf nächstes Jahr verschoben. In einer Mitteilung, die heute auf der Facebook-Seite von PONO gepostet wurde, geht Neil Young auf "ein paar gute Neuigkeiten" ein. Die erste: Sein Team konzentriere sich darauf, alles für den "Start Anfang 2014" richtig zu machen.

Als zweite Neuigkeit bestätigt Neil Young in blumigen Worten nun offiziell die Partnerschaft mit der englischen Hi-Fi-Schmiede MERIDIAN, die er während seiner Europatour in Huntingdon besucht hatte. Man habe Zugriff auf von den jeweiligen Künstlern abgesegnete Masterbänder. Dann werde mit Hilfe "unserer brillianten Partner bei MERIDIAN der Reichtum der Musik dieser Künstler freigeschaltet". Damit bestätigt Neil Young Berichte, wonach bei MERIDIAN die Umwandlung in das PONO-Dateisystem erfolgt. Offen ist bislang aber immer noch die Qualität, da nicht alles im angestrebten 24bit/192kHz-Format produziert wurde.

Neil Youngs Mission sei es auch, so der Musiker in der aktuellen Mitteilung weiter, PONO genauso zugänglich zu machen wie jede andere Musik, die man heute kaufen und hören kann. Zum Start wird es - dritte Neuigkeit - den bei David Letterman vorgestellten tragbaren PONO-Player in einer aktualisierten Version geben. Auch eine Online-Bibliothek "mit all Ihrer Lieblingsmusik in PONO-Qualität" werde dann verfügbar sein. 

Ähnliche Artikel:
  1. PONO: Mehr Geld, Pegi Young und John Tyson als Direktoren
  2. UPDATE Neil Young serviert PONO mit Zuckerbrot & Peitsche
  3. Toblerone für die Ohren - Neil Young stellt "Pono" vor

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen