Donnerstag, 20. Juni 2013

Linda Ronstadt: Memoiren erscheinen am 17. September

Am 17. September erscheint mit "Simple Dreams: A Musical Memoir" eine weitere Autobiographie aus dem Umfeld von Neil Young. Geschrieben hat das Buch Linda Ronstadt, deren Wege sich seit Mitte der 1960er Jahre immer wieder mit denen Neil Youngs gekreuzt hatten.

Laut Verlagsankündigung erzählt die Sängerin die Geschichte ihrer Anfänge in Tuscon, Arizona und den Aufstieg in der kalifornischen Musikszene der 1960er und 70er Jahre. Da dürften dann auch einige Sätze über Neil Young fallen. Der hatte in seinen 2012 erschienenen Memoiren "Waging Heavy Peace" (deutscher Titel: "Ein Hippie-Traum") nämlich über gemeinsame Erlebnisse geschrieben. Erstmals habe er Linda Ronstadt 1967 im Folkclub "Troubadour" in Hollywood gesehen, als sie dort mit den "Stone Poneys" auftrat ("It was earth-shattering"). [Weiter ...]

Auch über ihre gemeinsame Arbeit an Alben wie "Harvest" und "Comes A Time" schrieb Neil Young, der sogar eine echte Enthüllung lieferte: Linda Ronstadt sei zur Zeit der Aufnahmen von "Comes A Time" (1977) "süchtig nach Erdnussbutter" gewesen! Außerdem habe sie ihre Kollegin Nicolette Larson - allerdings erfolglos - davor gewarnt, etwas mit Neil Young anzufangen. ("Der lebt nicht in der wirklichen Welt."" Sogar ein Foto von einem Ausritt mit Linda Ronstadt auf der "Broken Arrow"-Ranch hat Neil Young in sein Buch aufgenommen.

Seine besondere Wertschätzung bringt Neil Young in seinen Memoiren mit drastischen Worten zum Ausdruck: "Ich finde es unglaublich, dass Linda Ronstadt nicht in der Rock'n'Roll Hall Of Fame ist. Da stimmt etwas nicht. Sie hätte schon lang aufgenommen werden müssen. Es wäre mir eine Ehre, sie dort einzuführen."

Man darf also gespannt sein, ob sich Linda Ronstadt revanchiert - und was sie über Neil Young schreiben oder gar enthüllen wird.

Verlag: Simon & Schuster
Hardcover, 208 Seiten
Sprache: Englisch

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen