Samstag, 2. Dezember 2017

Neil Youngs Heimkehr: 'There's A World' in North Ontario

Neil Young hat am Freitag sein "Somewhere in Canada"-Konzert gespielt. Der über 90-minütige solo-akustische Auftritt in der "Coronation Hall" der kanadischen Kleinstadt Omemee, in der der Musiker einen Teil seiner Kindheit verbrachte, wurde weltweit im Internet gestreamt.

Vor etwa 140 überwiegend handverlesenen Zuschauern in der Halle und etlichen, die draußen auf einem weihnachtlich geschmückten Parkplatz in Vintage-TV-Geräte schauten, spielte Neil Young 18 Songs. Darunter auch "Stand Tall" vom neuen Album "The Visitor", das am Tag des Konzerts erschienen ist. Die übrigen Songs waren eine Auswahl akustischer Klassiker, die meisten mit Bezug zu Kanada. Überraschung des Abends war "There's A World" vom Album Harvest, das in Omemee erstmals seit 1971 wieder in der Setlist stand.

Neil Young in Omemee
Regisseurin des im kanadischen TV-Sender CTV, auf Facebook und Neil Youngs heute freigeschalteter Archiv-Webseite gesendeten Übertragung war Neil Youngs Lebensgefährtin Daryl Hannah, der er mit den ihr gewidmeten Songs "Tumbleweed" und "I'm Glad I Found You" vom Album "Storytone" (2014) quasi eine Liebeserklärung vor der Weltöffentlichkeit machte. Eine Liebeserklärung erhielt auch der Veranstaltungsort Omemee mit dem vom Publikum begeistert beklatschten "Helpless", in dem die "Town in North Ontario" besungen wird. Die vollständige Setlist rechts im Radar.
Ähnliche Artikel:
  1. Video: Neil Youngs Kinderstube in Omemee, Ontario
  2. Neil Young jetzt in kanadischer Songwriter-Ruhmeshalle
  3. Die 10 Songs von 'The Visitor' deutsch übersetzt

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen