Freitag, 1. September 2017

Neil Young: 'Hitchhiker' ist die Essenz der damaligen Zeit

Neil Young hat am Donnerstagabend sein Album "Hitchhiker" im lokalen Radiosender KOTO-FM in Telluride, Colorado präsentiert. Neil Young lebt dort zeitweise mit seiner Lebensgefährtin Daryl Hannah, die ein Haus in dem für sein Filmfestival und den Wintersport bekannten Ort besitzt. Bevor das am 8. September erscheinende Archivalbum von 1976 mit Neil Youngs PonoPlayer als Quelle gesendet wurde, verlas der Musiker eine Geschichte über die Entstehung des Albums (Video links).

In dem vom Moderator als "Storytime with Uncle Neil" angekündigten Text, schildert Neil Young die Ereignisse in jener Vollmondnacht des 11. August 1976, in der er, sein Produzent David Briggs und der befreundete Schauspieler Dean Stockwell in Briggs 1958er Cadillac zu den Indigo-Studios in Malibu fuhren. Der Plan war, die damals alle noch unveröffentlichten Songs in ihrer einfachsten und reinsten Form aufzunehmen, so als seien sie gerade erst geschrieben worden.

Interessantes Detail: Die Songs wurden - bis auf den Pianosong "The Old Country Waltz" - mit einer Gibson J-45 eingepielt. Eine Gitarre, mit der man den Martin- und Taylor-Spieler Neil Young nie live gesehen hat und die nur einmal während eines BBC-Konzerts 1971 unbenutzt auf der Bühne stand. Briggs habe zudem ein einziges Gesangsmikro für alle Aufnahmen verwendet, das für den Pianosong sogar in einem anderen Raum getragen werden musste. Weiteres skurriles Detail: Während der Aufnahmen saß Dean Stockwell neben ihm im Aufnahmeraum. Damit keine Neben­ge­räusche aufs Band kamen, habe man eigens den leisesten Stuhl gesucht, der im Studio zu finden war. [Weiter ...]

Neil Youngs Geschichte enthält auch einige Details zu den Songs. So habe er "Pocahontas", "Powderfinger" und "Ride My Llama" zuvor schon mit "Crazy Horse" für das Album "Zuma" aufgenommen. Diese Aufnahmen seien aber nicht gut genug für das 1975 erschienene Album gewesen. Die beiden bislang unveröffentlicht gebliebenen Songs "Hawaii" und "Give Me Strength" habe er im Zusammenhang mit der Trennung von seiner damaligen Lebensgefährtin Carrie Snodgress geschrieben.

Als die Session gegen zwei Uhr morgens beendet war, habe man gefeiert und sich den Vollmond über dem Pazifischen Ozean angeschaut. Die Plattenbosse, so Young, seien dagegen weniger begeistert gewesen. Beim ersten Vorspielen hätten sie das Band für eine Kollektion von Demos gehalten und vorgeschlagen, die Songs noch einmal mit Band aufzunehmen. Heute sei er froh, dass die Aufnahmen in der damals produzierten Fassung doch noch erscheinen. Sie seien "die Essenz der damaligen Zeit."
Neil Young - KOTO-FM

Ähnliche Artikel:
  1. Großes Special: Alles über das Album 'Neil Young Hitchhiker'
  2. Alle 10 Songs - Neil Young 'Hitchhiker' zum Vorabhören
  3. Interview von 1977 mit Neil Young-Produzent David Briggs†

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen