Freitag, 16. Dezember 2016

Tätowierter Neil Young bittet um Gnade

Neil Young - Leonard Peltier - Tatoo
Neil Young wirbt mit Tattos für eine Kampagne zur Begnadigung des indianischen Aktivisten Leonard Peltier. Ein auf der Webseite der Amplifier Foundation veröffentlichtes Foto, das Neil Young mit vollständig tätowierten Armen zeigt, hat der Musiker am Donnerstag über seine Facebook Seite geteilt. Dort fordert er auch dazu auf, einen Aufruf zur Begnadigung Peltiers an US-Präsident Obama zu senden.

Leonard Peltier wurde 1977 zu zweifach lebenslanger Haft wegen Mordes an zwei FBI-Agenten verurteilt. Das nur auf Indizien gestützte Urteil über den Aktivisten des American Indian Movement (AIM) wird von Bürgerrechtsorganisationen angezweifelt und als politisches Urteil bewertet. Das Verfahren wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach neu aufgerollt, eine Revision des Urteils, Begnadigung oder vorzeitige Haftentlassung aber stets abgelehnt. Peltiers Fall wurde auch in mehreren Kinofilmen und Songs thematisiert.

Neil Youngs Tätowierung auf dem Foto sind übrigens nicht echt. Es handelt sich um ein von Cheyenne Randall bearbeitetes Foto ihm Rahmen seiner Serie #TATTOOEDFORPELTIER, für die sich auch andere Künstler und Schauspieler wie Brad Pitt haben ablichten hatten. Der Künstler Cheyenne Randall ist bekannt für seine Arbeiten, bei denen er ikonische Fotos prominenter Persönlichkeiten mit nachträglich eingefügten Tätowierungen versieht.

Ähnliche Artikel:
  1. Tatort Neil Young: Mord, Zuhälterei und andere Verbrechen
  2. Vor 40 Jahren: The Eagles, Marlon Brando und Neil Young
  3. Video: Neil Young und Daryl Hannah am heiligen Feuer

1 Kommentar :