Dienstag, 1. November 2016

Neil Young in Konstanz auf der Theaterbühne

Neil Young im Theater Kontanz
Foto: Theater Konstanz
Am 28. Oktober hatte am Stadttheater Konstanz "I'm Glad I Found You", die Theaterfassung von Navid Kermanis "Buch der von Neil Young Getöteten", Premiere. Unter der Regie von Wulf Twiehaus, der bereits eine Produktion mit Songs von Johnny Cash inszenierte, treffen in dem Stück der Rockmusiker Neil Young (gespielt von Ingo Biermann) und der Friedenspreis-Träger des deutschen Buchhandels Navid Kermani (Axel Julius Fündeling als Ich-Erzähler) aufeinander und fragen nach der Macht der Musik und dem Sinn des Lebens.

Isabell Twiehaus hat den Kermani-Text, der ein väterliches Experiment zur Linderung der Drei-Monats-Kolik seiner neugeborenen Tochter mit Hilfe von Neil Youngs Musik beschreibt, theatergerecht angepasst und geschickt mit den Auftritten einer Band verwoben. Die trägt die im Buch beschriebenen Songs live vor. Dabei klingt Neil Young-Darsteller Biermann laut einer Rezension im "Südkurier" sehr authentisch. Der Übergang von der Einspielung zur Live-Musik sei "so fließend wie das allmähliche Eintauchen des Ich-Erzählers in die Melancholie von Musikstücken wie „The Last Trip To Tulsa“. Musikalisch ende die "Uraufführung wie ein Happening", schreibt der "Südkurier" weiter, "in dem es ganz normales Theaterpublikum angesichts kreischender Gitarrenriffs vor Begeisterung nicht mehr auf ihren Theaterstühlen hält".

Weitere Vorstellungen am Theater Konstanz am 4./19./26./30. November, 3./16./18./25./28./29. Dezember, 10./15. Januar und am 2. Februar. Karten gibt es hier.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Youngs Texte: "Mehr als in den meisten Eheromanen"
  2. NEU: Das (Taschen-)Buch der von Neil Young Getöteten
  3. "Als ob es für Neil Young nur noch den einen Tag gäbe"

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen