Samstag, 29. Oktober 2016

Bassist Bushnell verrät Details zu Neil Youngs neuem Album

"Neil Young", "Paul Bushnell", "Jim Keltner"
Über Neil Youngs neues Album "Peace Trail", das am 2. 9. Dezember erscheint, sind neue Einzelheiten bekannt geworden: Bassist Paul Bushnell erzählte der Zeitung "The Irish Sun", wie ihn Neil Young im September überraschend um 10 Uhr morgens mit unterdrückter Nummer auf seinem Handy anrief. Erst am Tag zuvor hatte ihm Micah Nelson, auf dessen neuen Soloalbum Bushnell mitspielt, von Neil Youngs Begeisterung über dessen Bassspiel berichtet.

Bei seinem morgendlichen Anruf bat Young den Bassisten, am nächsten Tag in Rick Rubins Shangri-la Studios in Malibu zu kommen. Dort, so berichtet Bushnell der Zeitung weiter, hätten dann er, Schlagzeuger Jim Keltner und Neil Young die zehn Songs des Albums in nur vier Tagen aufgenommen. Die meisten Aufnahmen seien mit dem ersten oder zweiten Take im Kasten gewesen - für Neil Young das übliche Vorgehen. 

In einem Post auf seiner Facebook-Seite ging Bushnell sogar noch weiter ins Detail: Die Songs seien bei den Studioaufnahmen noch so neu und unfertig gewesen, dass Neil Young sie selber nur halbwegs kannte. "Wir nahmen sie auf, während er sie schrieb", so Bushnell, der von der Spontaneität und Energie der Aufnahmen begeistert war. Anschließend seien den fertigen Tracks nur noch wenige Overdubs hinzugefügt worden, darunter Mundharmonika und elektrische Gitarre. [Weiter mit Jim Keltner & Paul Bushnell ...]

"Peace Trail"-Drummer Jim Keltner


"Jim Keltner"
Jim Keltner
Der 74-jährige Schlagzeuger Jim Keltner hat in der Vergangenheit bereits mehrfach mit Neil Young zusammengearbeitet. Der gebürtige US-Amerikaner ist auf den beiden im Jahr 2000 erschienenen Alben "Silver & Gold" und "Red Rock Live" zu hören. Keltner saß zudem bei 126 Konzerten mit Neil Young am Schlagzeug: 1993 als Drummer von "Booker T. & The MGs" und bei der 2000er Tour von CSN&Y sowie ebenfalls im Jahr 2000 als Mitglied von Youngs Backingband "Friends And Relatives".

Jim Keltner wurde vom Musikmagazin "Rolling Stone" auf Platz 38 der 100 größten Schlagzeuger aller Zeiten gesetzt. Das Magazin bezeichnete sein Spiel als "vielseitig und Jazz-geschult subtil". Keltner hat als Sessiondrummer auf hunderten von Alben mitgewirkt, darunter auf Solowerken der drei Beatles John Lennon, Ringo Star und George Harrison. Er ist auf "Knockin' on Heaven's Door" von Bob Dylan zu hören, mit dem er auch bei den "Traveling Wilburys" zusammenarbeitete.


"Peace Trail"-Bassist Paul Bushnell


Paul Bushnell
Der Studiobassist Paul Bushnell ist mit Abstand der Jüngste im Trio von "Peace Trail". Der in Dublin geborene Ire wurde in den frühen 1990er Jahren durch Alan Parkers Musikfilm "The Commitmends" bekannt. Er spielte in der fiktiven Filmband den Bass, schrieb und koproduzierte den Soundtrack.

Nach seinem Umzug nach Kalifornien zupfte der klassisch am University College in Dublin ausgebildete Bushnell bei zahlreichen Produktionen den Bass. Er arbeitete mit so unterschiedlichen Künstlern wie Elton John, Phil Collins, Alanis Morissette, Michael Bublé, Jewel, Shakira und Sarah McLachlan zusammen. Daneben spielte er auch in eigenen Bandprojekten, war als Produzent tätig und ging mit der amerikanischen Country-Sängerin Faith Hill auf Tournee. Paul Bushnell ist mit Micah Nelson befreundet, der ihm jetzt den Job bei Neil Youngs neuestem Studioprojekt verschaffte.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young: Neues Album "Peace Trail" am 2. Dezember
  2. Billy Talbot & Co. - Neil Young und seine vielen Bassisten
  3. CSN&Y-Drummer Dallas Taylor mit 66 Jahren gestorben

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen