Freitag, 12. August 2016

Die große Neil Young-Olympiade mit Medaillenwertung

Neil Young Olympiade
In Rio de Janeiro werden gerade olympische Medaillen vergeben und Rekorde aufgestellt. Insgesamt 308 Wettbewerbe in 28 Sportarten innerhalb von zwei Wochen stehen in Brasilien auf dem Programm.

Analog dazu hat "Rusted Moon" die  "Große Neil Young-Olympiade" veranstaltet und präsentiert hier die Ergebnisse. In immerhin 26 Wettbewerben haben Länder, Städte, Musiker, Bands, Alben und Songs hart um Gold, Silber und Bronze gekämpft. Dabei kamen erwartbare aber auch einige überraschende Ergebnisse zustande. Hier der komplette Medaillenspiegel:

1. Songtitelweitsprung:

Gold: Do I Have To Come Right Out And Say It? (39 Zeichen)
2 x Silber: Running Dry (Requiem For The Rockets), String Quartet From Whiskey Boot Hill (je 37 Zeichen)
Bronze: Whatever Happened To Saturday Night (35 Zeichen)



2. Songtitelsprint:

Gold: LA (2 Zeichen)
Silber: Try (3 Zeichen)
2x Bronze: Ohio, Leia (je (4 Zeichen)

3. Albumtitelweitsprung:

Gold: Sugar Mountain - Live at Canterbury House 1968 (46 Zeichen)
Silber: Living With War: In The Beginning (33 Zeichen)
Bronze: Everybody Knows This Is Nowhere (31 Zeichen)



4. Albumtitelsprint:

Gold: Life, Zuma (4 Zeichen)
Silber: EARTH, Trans (5 Zeichen)
Bronze: Decade (6 Zeichen)




5. Songs-live-spielen:

Gold: Heart Of Gold (799 Mal live)
Silber: Cinnamon Girl (777 Mal live)
Bronze: Powderfinger (771 Mal live)




6. Songs-covern:

Gold: Cinnamon Girl (73 Coverversionen)
Silber: After The Gold Rush, Heart Of Gold (je 68 Coverversionen)
Bronze: Only Love Can Break Your Heart (66 Coverversionen)





7. Show-Mehrkampf*:

3 x Gold: Adelaide (05.03.1985 - 29 Songs), Sydney (22.03.1985 - 29 Songs), Lincoln, (07.22.2015 - 29 Songs)

(*=ohne CSNY)


8. Showmarathon:

Gold: Amsterdam (09.07.2016 - 205 Minuten)
2 x Silber: Oro-Medonte (24.07.2015) La Jolla (13.10.2015 - je 195 Minuten)
Bronze: Albuqueque (28.02.2004 - 193 Minuten)




9. Stadtmarathon:

Gold: New York City (128 Shows)
Silber: Mountain View (60 Shows)
Bronze: Los Angeles (56 Shows)




10. Völkerball:

Gold: USA (1.464 Shows)
Silber: Kanada (139 Shows)
Bronze: Deutschland (68 Shows)




11. Bands, Mannschaftswertung:

Gold: Crazy Horse (564 Shows)
Silber: CSNY (221 Shows)
Bronze: The International Harvesters (97 Shows)




12. Schlagzeug, Einzelwertung Männer:

Gold: Ralph Molina (733 Shows)
Silber: Chad Cromwell (212 Shows)
Bronze: Chad Cromwell (212 Shows)




13. Bass, Einzelwertung Männer:

Gold: Billy Talbot (624 Shows)
Silber: Rick Rosas (301 Shows)
Bronze: Tim Drummond (182 Shows)




14. Bass, Mannschaftswertung:

Gold: Rick Rosas (The Bluenotes, The Lost Dogs, The Restless, CSN&Y, The Chrome Dreams Band, The Electric Band, Buffalo Springfield, Crazy Horse)
Silber: Billy Talbot (Crazy Horse, The Santa Monica Flyers, International Harvesters, The Bluenotes)
Silber: Tim Drummond (The Stray Gators, CSN&Y, The Shocking Pinks, The International Harvesters)
Bronze: Ken Koblun (The Squires, Four To Go, Buffalo Springfield)




15. Gitarre, Einzelwertung Männer:

Gold: Frank Sampedro (675 Shows)
Silber: Ben Keith (645 Shows)
Bronze:Anthony Crawford (292 Shows)




16. Background-Vocals, Einzelwertung Frauen:

Gold: Pegi Young (359 Shows)
Silber: Astrid Young (129 Shows)
Bronze: Nancy Hall, Susan Hall, Twink Brewer (72 Shows)




17. Album-Marathon:

Gold: EARTH (97:19 Minuten lang)
Silber: Psychedelic Pill (87:41 Minuten lang)
Bronze: Greendale (78:18 Minuten lang)




18. Album-Sprint:

Gold: Everybody's Rockin' (24:55 Minuten kurz)
Silber: Hawks & Doves (29:47 Minuten kurz)
Bronze: After The Gold Rush (35:10 Minuten kurz)




19. Alben-Hochsprung, US-Charts:

Gold: Harvest (Höchste Platzierung: 1)
Silber: Americana (Höchste Platzierung: 4)
Bronze: Mirror Ball (Höchste Platzierung: 5)




20. Singles-Hochsprung, US-Charts:

Gold: Heart Of Gold (Höchste Platzierung: 1)
Silber: Old Man (Höchste Platzierung: 31)
Bronze: Only Love Can Break Your Heart (Höchste Platzierung: 33)




21. Album-Weitsprung, US-Charts:

Gold: After The Gold Rush (66 Wochen in den Charts)
Silber: Harvest Moon (42 Wochen in den Charts)
Bronze: Harvest (41 Wochen in den Charts)




22. Albumsong-Marathon:

Gold: "Love and Only Love" (Album "EARTH" - 28:04 lang)
Silber: "Driftin' Back" (Album "Psychedelic Pill" - 27:36 lang)
Bronze: "Ordinary People" (Album "Chrome Dreams II" - 18:13 lang)




23. E-Gitarre-Dauerspielen:

Gold: Gretsch 6120 (seit 1966 in Verwendung)
Silber: Gretsch White Falcon Stereo (seit 1967)
Bronze: Old Black (seit 1968)




24. Label-Slalom:

Gold: Warner-Reprise (1968-1981, 1988-2016)
Silber: Geffen (1982-1988)
Bronze: ATCO (1966-1968)




25. CD-Diskuswerfen:

Gold: Neil Young Archives Vol. 1 CD (8 CDs)
Silber: Official Release Series Discs 1–4 CD, Buffalo Springfield Boxset (je 4 CDs)
Bronze: CSNY 1974 Boxset (3 CDs)




26. Schwergewichtsboxen:

Gold: Monsanto Company (A Rock Star Bucks A Coffee Shop, Monsanto Years, Rules of Change, Workin' Man)
Silber: President Richard Nixon (Campaigner, Ohio, Goddbye Dick)
Bronze: President George W. Bush (Let's Impeach The President)





Ähnliche Artikel:
  1. Nicht bühnenreif: Alle Songs, die Neil Young nie live spielte
  2. Statistik beweist: Neil Young im Alter immer länger
  3. Shakeys Arche - Neil Youngs Texte zoologisch betrachtet

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen