Samstag, 16. Juli 2016

Überraschung in Rom: Willie Nelson als Special Guest

Neil Young Rom 2016
Eine 1.800 Jahre alte antike Badeanlage in Rom war am Freitagabend Schauplatz von Show Nummer 21 der Rebel Content Tour. In den Ruinen der von Kaiser Caracalla Anfang des 3. Jahrhunderts eröffneten Thermen gab es ein ganz besonderes Tour-Highlight: Country-Legende Willie Nelson kam als Überraschungsgast auf die Bühne und spielte mit seinen beiden Söhne Lukas und Micah sowie Neil Young "Are There Any More Real Cowboys?" und "On The Road Again". Zuvor hatte sich Lukas Nelson wie schon in Padua mit "Volare/Nel Blu Dipinto Di Blu" vor dem italienischen Publikum verbeugt.

In der regulären Setlist tauchte das zuletzt auf der zweiten Tourstation in Belfast gespielte "Mr. Soul" wieder auf. Als Tourpremiere - und zugleich als Premiere mit "Promise of the Real" - gab es in Rom noch "My My, Hey  Hey (Into The Black)", das Neil Young zuletzt 2013 mit "Crazy Horse" im Programm hatte. Mit insgesamt 28 Songs war es die bislang längste Setlist der laufenden Tour und eine der längsten von Neil Young überhaupt. Die Gesamtzahl der verschiedenen auf der Tour gespielten Songs hat sich seit Rom auf rekordverdächtige 61 erhöht.

Heute geht es weiter in die Toscana nach Lucca, wo Neil Young 2014 schon mit "Crazy Horse" auftrat. Alle Tourneetermine in der Übersicht hier im Rusted-Moon-Tourkalender. Alle Auftrittsorte der Tour, Anreisehinweise, Rustfeste und Tipps fürs Sightseeing hier auf der großen Tourneelandkarte.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen