Dienstag, 24. Mai 2016

Neil Youngs Spielzeug-TV vom Rebel Content Tourposter

Neil Young Fisher Price TV Toy
Viele Fans fragen sich, was es eigentlich mit dem merkwürdigen Spielzeug-TV auf sich hat, das seit 2015 auf den Plakaten für die Rebel Content Tour mit Neil Young + Promise of the Real abgebildet ist. Auch für die im Juni beginnende Europartour wirbt Neil Young mit dieser rot-weiß-gelben Plastikglotze.

"Rusted Moon" fand heraus: Bei dem Teil handelt es sich um ein mechanisches Spielzeug des bekannten US-Herstellers Fischer Price. Es kam erstmals 1966 unter dem Namen "Two Tune TV" in den Handel und wird seit dem bis heute angeboten. Das von Neil Young benutzte Modell kann anhand von Sammlerseiten im Internet auf die Zeit von 1981-1983 datiert werden. Nur in dieser Zeit wurde der große gelbe Knopf ohne den sonst üblichen blauen Schriftzug "Turn" verwendet.

Im Inneren des Spielzeugs hat Fisher Price einen mechanischen Federantrieb eingebaut, den die Kinder mit Hilfe des gelben Kopfs an der Frontseite aufziehen müssen. Der Antrieb setzt dann ein simples Spielwerk aus schweizer oder japanischer Produktion in Gang. Die Klangzungen des Spielwerks spielt zwei Melodien ab: "Row, Row, Row Your Boat" und "London Bridge Is Falling Down". Daher der Name "Two Tune TV" (Zwei-Melodien-TV).

"Rebel Content Tour Poster"Gleichzeitig zu dem Musikgeklimper wird ein gelochter Endlos-Papierstreifen über zwei Achsen am TV-Bildschirm vorbei bewegt. Auf diesem "Fernsehbild" aus Papier sind dann bunte und kindgerechte Szenen zu den beiden Liedern zu sehen. Oben auf dem Spielzeug hat Fischer Price einen Aufkleber angebracht, der etwas großspurig von einem "Giant Screen Music TV" und "Two Picture Stories" spricht. Tatsächlich fällt das Guckloch mit gerade einmal sieben Zoll eher bescheiden aus.

Zufall oder nicht: Diese sehr frühe Version des "Rust-TV" brachte Fisher Price vor genau 50 Jahren, im Jahr 1966, auf den Markt - in demselben Jahr, in dem auch Neil Youngs Weltkarriere mit der Gründung von "Buffalo Springfield" richtig durchstartete.

Neil Youngs Artdirektoren haben an dem Spielzeug nicht viel verändert, als sie es für die Plakate der "Rebel Content Tour" verwendeten Der Fischer Price-Schriftzug wurde mit einem schwarzen Aufkleber überdeckt. Und anstelle der Kinderbilder zeigt der Bildschirm ein Schwarz-Weiß-Foto von Neil Young + Promise of the Real. Wobei bis heute unklar ist, warum auf dem Foto eigentlich der Percussionspieler Tato Melgar fehlt. [Weiter mit Video und Fotos ...]



Video: Fisher Price Two Tune TV




3D-Modell des Fisher Price Two Tune TV





Fotos: Originalverpackung und Innenleben des Fisher Price "Two Tune TV"





Fotos: (c) chelsea user auf gdcshow.com




Ähnliche Artikel:
  1. Vor 50 Jahren: Neil Young per Leichenwagen in die USA
  2. Vor 50 Jahren: Buffalo Springfield nach Dampfwalze benannt
  3. Alle Termine im Neil Young Tourkalender

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen