Mittwoch, 2. März 2016

Neil Young über 'The Needle And The Damage Done'

Neil Young hat sich am Montag bei der Interview-Session im Rahmen seines Film-Events in Los Angeles zur Bedeutung seines Songs "The Needle And The Damage Done" geäußert. Wie das Hollywood News-Portal "The Wrap" berichtet, gab die Frage einer Mutter den Anlass, die sie am Ende der Session an Neil Young richtete.

Hier der Dialog frei übersetzt. Mutter: "Meine beiden Söhne sind Junkies und einer von ihnen hat sich selbst getötet ... Überdosis mit 24 Jahren. Und mein älterer Sohn kämpft gerade damit. Aber ich spiele dieses Lied, seit ich 14 Jahre alt bin, und habe mir bei jeder Note fast die Finger gebrochen. Ich habe mich schon immer gefragt, was genau du mit ‘every junkie’s like a setting sun' eigentlich gemeint hast." [Weiter: Neil Youngs Antwort ...]

Neil Youngs einfühlsame Antwort: "Der Song ist ziemlich geradeheraus. Wenn ich sagte, jeder Junkie ist wie eine untergehende Sonne, dann ist es ungefähr das, was man tun wird. Du gehst nicht ..., du gehst unter. Man kann das nicht machen. Nur sehr wenige Menschen waren in der Lage, das über ihr ganzes Leben durchzuhalten. Und auch deren Leben war davon beeinträchtigt. Und selbst die Erfolgreichsten sind dann am Ende sehr schnell gestorben ... Es ist so eine traurige Sache, und ich fühle total mit Dir. Aber es ist in Ordnung so. Es gibt nichts, was du tun kannst. Du bist du - und sie sind sie. Und genau das ist es, was man sich klar machen muss: Wir sind alle verschieden und wir sind nicht für die Entscheidungen verantwortlich, die andere treffen. Wir können nur versuchen, die Richtung zu zeigen, aber wir können nicht die Schuld auf uns nehmen."

"Danny Whitten", "Needle And The Damage Done"
Neil Young hatte "The Needle And The Damage Done" 1970 als Reaktion auf den körperlichen Verfall von Danny Whitten (Foto links) geschrieben, dessen Heroinabhängigkeit damals die Arbeit mit "Crazy Horse" zunehmend erschwerte und schließlich völlig unmöglich machte. Whitten wurde Ende 1972 noch einmal von Neil Young zu Proben für die Harvest-Tour mit den Stray Gators eingeladen, aber schon nach kurzer Zeit wieder nach Hause geschickt. Er starb noch am selben Abend an einer Mischung aus Alkohol und Medikamenten.

"The Needle And The Damage Done" erschien 1972 auf dem Album "Harvest" in einer Live-Version von 1971. Das Video oben zeigt Neil Young, wie er den Song in der "Johnny Cash Show" in Nashville spielt, kurz bevor die Studioaufnahme für "Harvest" begannen." Bevor er zu spielen beginng, sagt Neil Young zum Thema Drogen: "Viele große Künstler sind davon betroffen. Eine Menge großartiger Kunst geht den Bach runter."
"Neil Young", "Johnny Cash Show", 1971

Ähnliche Artikel:
  1. Vor 45 Jahren: Not Everybody Knows This Is ... Robin Lane
  2. The Needle And The Damage Done: Crazy Horse aus Wollfilz
  3. Ozeanüberquerung mit "Neil-Young-Antrieb"

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen