Montag, 1. Februar 2016

Die Ratlosigkeit vor dem Maiskolben-Mikro

Nicolas Vadot - Cartoon für L'ECHO
(c) Nicolas Vadot - www.nicolasvadot.com
Der belgische Cartoonist Nicolas Vadot hat jetzt für die belgische Wirtschaftzeitung L'ECHO Neil Youngs Privatkonzert für die Anlageberatungsfirma des französischen Milliardärs Edouard Carmignac illustriert. Vadot, der sich auf Nachfrage von Rusted Moon als großer Neil Young-Fan outete, karikierte den umstrittenen Auftritt des Musikers am 25. Januar in Paris bissig mit einem "Maiskolben-Mikrofon" samt Monsanto-Schild.

Der dazugehörige Artikel des L'ECHO weist auf den Umstand hin, dass die von Carmignac verwalteten Aktienfonds auch Anteile der von Neil Young auf dem Album "The Monsanto Years" scharf kritisierten Konzerne halten. Es sei daher verwunderlich, dass Carmignac den Musiker trotzdem zu dem jährlich stattfindenden Konzertabend seiner Anlagefirma einlud - und dass Konzernkritiker Young diese Einladung zu dem Privatkonzert überhaupt annahm.

Das Pariser Konzert hatte auch innerhalb der verschiedenen Fan-Gruppen in den sozialen Netzwerken für heftige Diskussionen gesorgt. Dabei überwog die Kritik an Young, der Privatkonzerte und die Nutzung seiner Musik für kommerzielle Zwecke bislang stets ablehnte. Auch der Widerspruch zwischen seiner Kritik an der Macht von Konzernen und Banken und dem Privatkonzert vor Vertretern ausgerechnet dieses Wirtschafts- und Finanzsystems stieß bei vielen Fans auf Unverständnis.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young in Paris: Privatkonzert für Anlageberater
  2. Die Monsanto Years-Feindesliste, Folge 4: Monsanto
  3. Neil Young: Mache Musik für Menschen, nicht für Kandidaten

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen