Montag, 26. Oktober 2015

Bridge School 2015: Zweiter Tag mit mehr Monsanto

Beim zweiten Tag des diesjährigen Bridge School Benefizkonzerts in Mountain View haben Neil Young + Promise of the Real ihren Auftritt etwas stärker in Richtung des aktuellen Monsanto-Albums gerückt. Stand am Samstag nur "Wolf Moon" in der Setlist, gab es am Sonntag akustische Versionen von "Working Man" und "Big Box". Mit "Who's Gonna Stand Up And Save The Earth" machte Neil Young sein Umweltanliegen auch zum Thema des großen Finales mit allen Künstlern.

Nachdem am Samstag Nils Lofgren Neil Young als Gastmusiker begleitet hatte, saß am Sonntag sein langjähriger Kumpel Spooner Oldham an Piano und Orgel. Oldham war zuletzt mit Pegi Youngs Band "The Survivors" auf Tournee und stand mit ihr im letzten Jahr auf der Bühne in Mountain View.

Neil Youngs nächster bekannter Auftritt ist am 18. November in Washington beim Willie Nelson-Tribute anlässlich der Verleihung des Gershwin Preises an die Country-Legende. Am Rande des Bridge School Konzerts gab es - anwesenden Neil Youngs Fans zufolge - aus dem unmittelbaren Umfeld des Musikers auch erste Gerüchte über eine mögliche Europa-Tournee mit "Promise of the Real" im Juni/Juli 2016.
Neil Young Bridge School 2015

Ähnliche Artikel:
  1. 29. Bridge School Benefizkonzert: Set mit Neil, Nils + POTR
  2. Neil Young und 'Promise of the Real' bei Willie Nelson-Tribute
  3. Infografik: Alles über die 'Rebel Content Tour, Teil 2'

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen